Nächstes Spiel in
41T09S58M37S

BVB

0 : 4

(0 : 2)

FINAL

TSG

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit

Hochverdienter 4:0-Sieg für die TSG Hoffenheim bei Borussia Dortmund, auch die Höhe geht in Ordnung. Die Mannschaft aus dem Kraichgau war den Gastgebern in allen Belangen überlegen und hatte einen Kramaric in Torlaune im Sturm. Hoffenheim ist damit Sechster und spielt in der kommenden Saison in der Europa-League-Gruppenphase. Dortmund stand schon vor dem Spiel als Vizemeister fest.
Spielende
88'

Nordtveit verletzt

Der eben eingewechselte Nordtveit hat sich verletzt und wird neben dem Platz behandelt. Er kommt zurück, aber humpelt leicht.
86'

Baumann vor Haaland

Hakimi schlenzt den Ball von links über die Abwehr, wo Baumann vor Haaland zur Stelle ist.
83'

Wechsel

sub
Ermin Bicakcic
Ermin Bicakcic
sub
Benjamin Hübner
Benjamin Hübner
83'

Wechsel

sub
Håvard Nordtveit
Håvard Nordtveit
sub
Diadie Samassékou
Diadie Samassékou
80'

Haaland wirkungslos

Ein Ball in den Strafraum ist zu weit für Haaland. Der BVB hat den Stürmer heute nie richtig einsetzen können. Das ist auch ein Verdienst der Hoffenheimer Defensive.
75'

15 Minuten bleiben

Der BVB hat noch 15 Minuten, um das Ergebnis etwas knapper zu gestalten, aber es sieht nicht danach aus, als würde Dortmund hier noch viel gelingen.
72'

Kramaric geht runter

Für Kramaric wird heute kein weiteres Tor hinzukommen. Der Mann des Spiels hat den Platz verlassen.
70'

Wechsel

sub
Nico Schulz
Nico Schulz
sub
Lukasz Piszczek
Lukasz Piszczek
70'

Wechsel

sub
Jacob Bruun Larsen
Jacob Bruun Larsen
sub
Andrej Kramaric
Andrej Kramaric
70'

Wechsel

sub
Steven Zuber
Steven Zuber
sub
Robert Skov
Robert Skov
68'

Trinkpause

Das Spiel ist noch einmal für eine kurze Trinkpause unterbrochen.
65'

Wechsel

sub
Tobias Raschl
Tobias Raschl
sub
Leonardo Balerdi
Leonardo Balerdi
65'

Wechsel

sub
Dan-Axel Zagadou
Dan-Axel Zagadou
sub
Giovanni Reyna
Giovanni Reyna
65'

Witsel schießt

Nach Vorlage von Hakimi schießt Witsel aus über 20 Metern, kann aber Baumann damit nicht gefährden.
60'

Baumgartner per Kopf

Wieder muss Bürki ran. Rudy flankt zu Baumgartner, dessen Kopfball lenkt der BVB-Keeper über die Latte.
57'

Bürki gegen Skov

Bürki verhindert mit einem klasse Reflex gegen Skov das 0:5.
56'

Wechsel

sub
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
sub
Munas Dabbur
Munas Dabbur
56'

Kramaric historisch

Erstmals in der Bundesliga-Historie Hoffenheims traf ein Spieler vier Mal in einem Bundesliga-Spiel. Erstmals in dieser Bundesliga-Saison traf ein Spieler vier Mal in einer Partie.
54'

Hoffenheim im Rausch

Dortmund muss sich jetzt um Schadensbegrenzung kümmern. Hoffenheim ist im Rausch und hat dieses Spiel schon kurz nach dem Pausenpfiff so gut wie entschieden.

Viererpack!

Hoffenheims Andrej Kramaric trifft gleich vier Mal im Signal Iduna Park!
51'

Kramaric verwandelt

Andrej Kramaric verwandelt den Elfmeter unten links und macht den Viererpack perfekt! Bürki war dran, aber kann nicht abwehren.
50'

Elfmeter

Nach Rempler von Hummels gegen Dabbur im Strafraum gibt es Elfmeter für Hoffenheim.
50'

Andrej Kramaric

TOR!

0:4
Andrej Kramaric
48'

Kramaric zum Dritten

Kramaric schnürt den Dreierpack. Bebou sieht Kramaric, der auf links gestartet ist und schickt ihn mit einem klasse Pass. Der Angreifer lässt Piszczek aussteigen und vollendet durch die Beine von Bürki zum 3:0.
48'

Andrej Kramaric

TOR!

0:3
Andrej Kramaric
46'

Doppelwechsel

Der BVB geht mit Hakimi und Sancho in den zweiten Durchgang. Dortmunds Trainer Lucien Favre will in Hälfte zwei mit Sicherheit einen besseren Auftritt seiner Mannschaft sehen.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Achraf Hakimi
Achraf Hakimi
sub
Raphaël Guerreiro
Raphaël Guerreiro
45'
+ 2

Wechsel

sub
Jadon Sancho
Jadon Sancho
sub
Thorgan Hazard
Thorgan Hazard
45'
+ 2

Halbzeit-Fazit

Die TSG Hoffenheim führt verdient mit 2:0 bei Borussia Dortmund. Die TSG stört das Spiel des BVB effektiv und ist vor dem Tor eiskalt. Da Wolfsburg derzeit mit 0:2 gegen die Bayern zurückliegt, ist Hoffenheim auf dem besten Weg, sich Platz sechs zu sichern.
Halbzeit
45'

Schwache Flanken

Erst gerät eine Flanke von Morey von rechts viel zu weit, dann versucht es Hazard von links, aber flankt direkt in die Arme von Baumann.
41'

Gelbe Karte

yellowCard
Leonardo Balerdi
Leonardo Balerdi
40'

Bebou verpasst

Hoffenheim kommt wieder über rechts, Kaderabek flankt, aber diesmal verpasst Bebou in der Mitte den Ball.
36'

Kramaric wie gewohnt

Andrej Kramaric erzielte zum achten Mal in einem Bundesliga-Spiel mehr als ein Tor, immer gelang ihm das in einer Rückrunde. Nun zum ersten Mal in dieser Spielzeit.
33'

Distanzschuss

Hazard probert es aus knapp 25 Metern, aber der Versuch ist zu schwach und kommt genau auf Baumann. Der TSG-Torwart hält problemlos.
30'

Doppelpack Kramaric

Kramaric legt nach! Bebou flankt von rechts in den Strafraum zu Skov. Dessen Torschuss wird zur Vorlage für Kramaric, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss. Piszczek war nicht schnell genug herausgerückt und hatte das Abseits aufgehoben.
30'

Andrej Kramaric

TOR!

0:2
Andrej Kramaric
28'

BVB im Angriff

Dortmund hat die Spielkontrolle zurück und kombiniert sich Richtung TSG-Strafraum. Torchancen spielt sich der BVB aber aktuell keine heraus.
25'

Trinkpause

Das Spiel wird kurz unterbrochen, damit die beiden Mannschaften etwas trinken können.
23'

Missverständnis

Der BVB macht Tempo, doch Witsel spielt den Ball vor den Strafraum in den Rücken von Brandt. Die Chance ist vertan.
20'

Hazard im Angriff

Mal wieder ein Angriff des BVB. Hazard kommt über rechts in den Strafraum, wird aber bedrängt und muss schließlich den Rückwärtsgang einlegen.

Duell

Skov und Morey im Zweikampf.
17'

Kramaric ist der Mann der Rückrunden

Übrigens: Kramaric erzielte 42 seiner 59 Bundesliga-Tore in Rückrunden.
15'

Hoffenheim hat Platz

Die Dortmunder lassen den TSG-Spielern im Angriff zu viel Platz. Das nutzen die Gäste gerne aus und spielen mutig nach vorne.
13'

Effiziente TSG

Hoffenheim traf mit dem ersten Torschuss.
11'

Hoffenheim auf Kurs

Im Parallelspiel liegt Wolfsburg bereits gegen die Bayern zurück. Hoffenheim ist damit auf Kurs Platz sechs. Dieser würde die direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League bedeuten.
9'

Die Führung durch Kramaric

Ein Distanzschuss bringt das 1:0 für Hoffenheim. Bebou setzt sich auf rechts durch, passt zu Kaderabek, der außen freisteht. Dessen Pass in die Mitte landet bei Kramaric, der aus 20 Metern direkt schießt und den Ball im rechten Eck versenkt. Bürki ist die Sicht etwas versperrt und er reagiert zu spät.
8'

Andrej Kramaric

TOR!

0:1
Andrej Kramaric
6'

Haaland verpasst das 1:0

Nach der Ecke kommt Brandt zum Kopfball, Baumann pariert mit einer starken Parade und am langen Pfosten verpasst Haaland den Ball und damit den Führungstreffer nur knapp.
5'

Hazard schießt

Hazard erhält den Ball auf der linken Seite, zieht nach innen und schießt. Rudy fälscht den Ball ab, so dass er am Tor vorbei fliegt.
2'

Offensivfoul

Morey stört einen Gegenangriff von Hoffenheim mit einem Foul an Skov.
Anstoß

Balerdi startet erstmals

Keine Experimente beim BVB, es gibt nur einen erzwungenen Wechsel in der Startelf. Für Emre Can (Gelb-Sperre) startet Leonardo Balerdi. Er beginnt erstmals in einem Pflichtspiel des BVB.

Grillitsch wohl in der Dreierkette

Bei der TSG kommen mit Sebastian Rudy und Diadie Samassekou zwei zentrale Mittelfeldspieler in die Startelf zurück, deshalb dürfte Florian Grillitsch heute wieder den zentralen Mann in der Dreierabwehr geben (wie beim 0:2 gegen Leipzig und beim 3:1 in Augsburg).

So spielt der BVB

Bürki - Piszczek, Hummels, Balerdi - Morey, Witsel, Brandt, Guerreiro - Reyna - Haaland, Hazard

So spielt die TSG

Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner - Kaberabek, Samassekou, Skov - Rudy, Kramaric - Bebou, Dabbur

Das sagt Rosen

"Nach einer so langen Saison muss man körperlich und mental sehr stabil sein. Wir haben den sechsten Platz im Blick und wollen jetzt zugreifen."

Schiedsrichter

Guido Winkmann (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Arno Blos (SR-A. 2), Arne Aarnink (4. Offizieller), Daniel Siebert (VA), Guido Kleve (VA-A)

Das sagt Favre

"Das letzte Spiel im Dezember haben wir 2:1 verloren. Wir konnten in der ersten Halbzeit 3:0 oder 4:0 führen. Dann haben wir Fehler gemacht und das Spiel aus der Hand gegeben."

Wieder am letzten Spieltag

Zum dritten Mal treffen die TSG und der BVB am 34. Bundesliga-Spieltag aufeinander, die ersten beiden Duelle gewann Hoffenheim: 2013 wurde durch ein 2:1 in Dortmund legendär noch der Sprung von einem Abstiegs- auf den Relegationsplatz geschafft und 2018 zog die TSG durch ein 3:1 über den BVB zum einzigen Mal in die Champions League ein.

Die Joker stechen

Hoffenheim und Dortmund sind die Teams mit den meisten Joker-Toren in dieser Bundesliga-Saison, bei 1899 erzielten die Einwechselspieler zwölf Treffer, beim BVB zehn (allein Topjoker Erling Haaland 6).

Götze traf im Hinspiel

Der scheidende Mario Götze stand Ende 2019 beim Hinrundenduell gegen Hoffenheim letztmals in der Startelf, bei der 1:2-Niederlage des BVB hatte er zum 1:0 getroffen – bis heute auch sein letzter Scorer-Punkt.

Haaland trifft alle 75 Minuten

Der 19-jährige Erling Haaland traf in der Bundesliga-Rückrunde im Schnitt alle 75 Minuten (insgesamt 13 Mal), das ist vor Robert Lewandowski (2020 mit 14 Treffern, alle 84 Minuten einer) ligaweit die beste Quote.

Auswärtsstarke TSG

Auswärts sind die sieben Siege und 27 Punkte neue Saison-Bestmarken für die TSG. Und Hoffenheim kassierte in der Fremde nur 16 Gegentore (nur Leipzig weniger), auch hier winkt ein neuer Vereinsrekord (bislang immer mindestens 22 Auswärtsgegentore in einer Bundesliga-Spielzeit).

Hoffenheim schlägt zwei "Große"

Hoffenheim überraschte zum Teil gegen "die Großen", gewann gegen die Bayern (am 7. Spieltag auswärts mit 2:1) und Borussia Dortmund (in der Hinrunde zu Hause mit 2:1) – das gelang in dieser Spielzeit sonst nur noch Bayer Leverkusen.

Dortmunder Torfabrik

Dortmund erzielte in Leipzig die Saisontore Nummer 83 und 84 in der Bundesliga und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf – die bisherige Bestmarke lag bei 82 Saisontreffern (2015/16).

TSG nach Europa

1899 Hoffenheim hat sich am letzten Samstag durch das 4:0 gegen Union Berlin (der höchste Saisonsieg) das internationale Geschäft gesichert.

BVB wieder Vizemeister

Dortmund sicherte sich durch das 2:0 in Leipzig die Vizemeisterschaft – es ist der fünfte "Vizetitel" in den letzten acht Spielzeiten.

Hallo zu Dortmund - Hoffenheim!

Hier gibt's die wichtigsten Infos zur Partie Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim am 34. Spieltag.