SCP

1 : 3

(0 : 1)

FINAL

BMG

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit

Borussia Mönchengladbach setzt sich verdient beim SC Paderborn 07 durch. Herrmann trifft früh, in Durchgang zwei gleicht zunächst Michel aus - ehe Stindl per Elfmeter für die erneute Führung sorgt. Hünemeier sieht dann Gelb-Rot, in Überzahl haben die Fohlen keine Probleme und erhöhen durch erneut Stindl noch.
Spielende
90'
+ 1

Zwei Minuten drauf

120 Sekunden Nachspielzeit.
90'

Wechsel

sub
Torben Müsel
Torben Müsel
sub
Breel Embolo
Breel Embolo
87'

Abseitstor

Der eingewechselte Oscar Wendt flankt von der linken Außenbahn auf den eingewechselten Laszlo Benes, der sehenswert per Volley trifft - jedoch vorher im Abseits stand.
87'

Wechsel

sub
Samúel Fridjónsson
Samúel Fridjónsson
sub
Marlon Ritter
Marlon Ritter
87'

Wechsel

sub
Laurent Jans
Laurent Jans
sub
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
87'

Wechsel

sub
Ben Zolinski
Ben Zolinski
sub
Mohamed Dräger
Mohamed Dräger
86'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
86'

Gelbe Karte

yellowCard
Sven Michel
Sven Michel
84'

Wechsel

sub
Oscar Wendt
Oscar Wendt
sub
Ramy Bensebaini
Ramy Bensebaini
81'

Rose-Elf hat alles unter Kontrolle

Der Club vom Niederrhein lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen.
75'

Wechsel

sub
Luca Killian
Luca Killian
sub
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
74'

Wechsel

sub
Ibrahima Traoré
Ibrahima Traoré
sub
Patrick Herrmann
Patrick Herrmann
74'

Wechsel

sub
László Benes
László Benes
sub
Lars Stindl
Lars Stindl
73'

Stindl mit der Vorentscheidung

Einen langen Seitenwechsel köpft Bensebaini von links in die Mitte, Stindl schiebt ein.
73'

Lars Stindl

TOR!

1:3
Lars Stindl
72'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
66'

Kopfball Stindl

Nach einem Eckball von links kommt der 2:1-Torschütze zum Abschluss - Zingerle steht richtig.
65'

Ampelkarte für Hünemeier

Der Innenverteidiger zieht Embolo, der sich noch aufrichtet und aus wenigen Metern an Zingerle scheitert. Anschließend sieht Hünemeier aber die Gelb-Rote Karte.
65'

Gelb-Rote Karte

yellowRedCard
Uwe Hünemeier
Uwe Hünemeier
64'

Wechsel

sub
Streli Mamba
Streli Mamba
sub
Antony Evans
Antony Evans
60'

Nach Torschüssen...

...steht es mittlerweile 16:9 für die Gäste.
56'

Achtes Saisontor...

...für Lars Stindl, sein siebtes in der Rückrunde.
55'

Stindl mit rechts flach nach links

Zingerle springt in die andere Ecke.
55'

Lars Stindl

TOR!

1:2
Lars Stindl
55'

Elfmeter für die Fohlen

Hünemeier foult Stindl im Strafraum.
55'

Gelbe Karte

yellowCard
Uwe Hünemeier
Uwe Hünemeier
54'

Michel trifft

Aus 17 Metern zentraler Position schießt Michel nach starker Srbeny-Vorarbeit - flach rechts ins Tor.
53'

Sven Michel

TOR!

1:1
Sven Michel
53'
Video Assistant Referee
SituationStrafstoß
ÜberprüfungVergehen innerhalb?
EntscheidungStrafstoß
52'

Freistoß Ritter

Aus dem rechten Halbfeld flankt der Mittelfeldspieler das Rund vorne rein, Bensebaini klärt.
52'

Gelbe Karte

yellowCard
Tony Jantschke
Tony Jantschke
50'

Drei Riesengelegenheiten...

...hatte Borussia bereits in den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs.
49'

Herrmann!

Rechts in der Gefahrenzone taucht Herrmann frei vor Zingerle auf und schließt ab - der Keeper pariert. Da war mehr drin.
48'

Embolo trifft die Kugel nicht richtig

Von der linken Seite flankt Hofmann flach in den Sechzehner, Embolo bietet sich aus kurzer Distanz die Möglichkeit - weil er den Ball aber nicht mit Druck Richtung Tor schießen kann, hat Zingerle ihn problemlos.
46'

Pfosten!

Rechts im Strafraum grätscht Herrmann in den Zweikampf und befördert den Ball mit dem ersten Kontakt lang ans Aluminium.
46'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften beginnen die zweite Hälfte personell unverändert.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Borussia Mönchengladbach führt beim SC Paderborn 07 - und das nicht unverdient. Paderborn spielt aber durchaus mit, beide Teams haben ähnlich viel Ballbesitz und ähnlich viele Torschüsse. Die Fohlen befinden sich durch das 1:0 auf Champions-League-Kurs.
Halbzeit
43'

Freistoß Sabiri

Aus 21 Metern befördert der Mittelfeldakteur das Spielgerät von halbrechts mit dem rechten Fuß über das Tor.
42'

Gelbe Karte

yellowCard
Ramy Bensebaini
Ramy Bensebaini
41'

Dräger vorbei

Der Rechtsverteidiger rückt auf, schießt aus 19 Metern halbrechter Position mit rechts - flach neben den kurzen Pfosten.
39'

Hofmann legt Neuhaus auf

Der Mittelfeldmann schließt von halblinks aus der Ferne ab, Embolo fälscht gefährlich ab - steht jedoch im Abseits.
34'

Ballbesitz mittlerweile fast ausgeglichen

51:49 Prozent für den SCP.
28'

Neuhaus aus der Distanz

Der Mittelfeldspieler probiert es aus halblinker Position mit dem rechten Fuß - knapp über den kurzen Winkel.
25'

Bensebaini schießt einfach mal

Der Linksverteidiger schließt aus einiger Entfernung von halblinks ab - kein Problem für Zingerle.
23'

Stand jetzt...

...überholt Mönchengladbach Leverkusen in der Tabelle - und befindet sich auf Champions-League-Kurs.
18'

60 Prozent Ballbesitz...

...hat Paderborn.
15'

Toller Freistoß

Aus über 25 Metern schießt Jonas Hofmann aus halblinker Position mit rechts hoch Richtung kurzer Winkel - Leopold Zingerle pariert stark.
14'

Erste Gelbe

Sabiri sieht nach einem groben Foul gegen Herrmann die Verwarnung.
14'

Gelbe Karte

yellowCard
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
9'

Kopfball Hünemeier

Von der linken Seite flankt Evans lang, Uwe Hünemeier köpft halbhoch daneben.
7'

Chance für Gjasula

Nach der ersten Ecke des Spiels landet der Ball über Umwege bei Klaus Gjasula, mit dem linken Fuß schießt der aus 14 Metern oben links vorbei.
5'

Sechstes Saisontor...

...für Herrmann.
4'

Herrmann schießt ein!

Stindl schickt zentral Embolo in den Strafraum, der scheitert mit seinem Rechtsschuss aus 15 Metern zwar noch an Torwart Zingerle - den Abpraller nutzt Herrmann aber zum Torerfolg.
4'

Patrick Herrmann

TOR!

0:1
Patrick Herrmann
1'

Schwarz gegen Weiß

Der SC Paderborn 07 agiert in schwarzer Spielkleidung mit blauen Akzenten, Borussia Mönchengladbach in weißer mit grünschwarzem Designelement.
Anstoß

23 Grad Celsius...

...bei bewölktem Himmel.

Drei Neue bei Borussia

Hinsichtlich des 3:0 gegen Wolfsburg am Dienstag laufen Tony Jantschke, der zuletzt gelbgesperrte Ramy Bensebaini und Patrick Herrmann für Nico Elvedi (jetzt gelbgesperrt), Oscar Wendt und Ibrahima Traore auf.

Fünf Änderungen beim SCP

Bei den Ostwestfalen spielen im Vergleich zum 0:1 bei Union Berlin am Dienstag Mohamed Dräger, Antony Evans, Abdelhamid Sabiri, Dennis Srbeny und Sven Michel für Christian Strohdiek (Muskelfaserriss), Gerrit Holtmann, Sebastian Vasiliadis (Gelbsperre), Ben Zolinski und Streli Mamba.

So startet Gladbach

Sommer - Lainer, Ginter, Jantschke, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Herrmann, Stindl, Hofmann - Embolo

So beginnt Paderborn

Zingerle - Dräger, Hünemeier, Collins - Ritter, Gjasula - Evans, Antwi-Adjei - Sabiri - Srbeny, Michel

Schiedsrichter

Tobias Welz (SR), Rafael Foltyn (SR-A. 1), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2), Holger Henschel (4. Offizieller), Sven Waschitzki (VA), Dominik Schaal (VA-A)

Das sagt Baumgart

"Uns erwartet eine sehr interessante Aufgabe. Wir freuen uns auf die Partie. Motivieren muss ich trotz des Abstiegs niemanden. Denn Gladbach ist einer der Traditionsvereine. Da kommen einige große Namen zu uns. Das ist Motivation genug."

Das sagt Rose

Der SC Paderborn wäre nicht der SC Paderborn, wenn er nicht nochmal alles raushauen wird. Die Mannschaft hat in dieser Saison immer mutig gespielt, so erwarte ich sie auch. Es wird sicher eine schwierige Partie für uns.

Man schenkt sich nichts

Mehr Zweikämpfe als Mönchengladbach (7.172) und Paderborn (7.173) bestritt in dieser Bundesliga-Saison nur der FC Schalke (7.228).

Trainer-Connection

Steffen Baumgart und Marco Rose haben zusammen die Trainerausbildung des DFB durchlaufen (2014/2015) – die beiden sind die „Kartenkönige“ unter den Bundesliga-Trainern, nur sie kassierten bereits dreimal die neue eingeführte Gelbe Karte.

Bilanz

Paderborn und Mönchengladbach trafen bislang in fünf Pflichtspielen aufeinander, 2007/08 in der 2. Bundesliga sowie 2014/15 und 2019/20 in der Bundesliga. Nur im ersten Duell gab es für die Ostwestfalen Zählbares (im Dezember 2007 beim 1:1 in Mönchengladbach), die letzten vier Spiele gewann dann alle die Borussia.

Historischer Negativrekord blüht

Paderborn kassierte wie Bremen zwölf Heimniederlagen in dieser Bundesliga-Saison. Mit 13 Saisonniederlagen zu Hause würden die Ostwestfalen den historischen Negativrekord in der Bundesliga einstellen – 13 Heimniederlagen gab es bislang für Fürth (2012/13) und Hannover (2015/16). Im Kalenderjahr 2020 gelang Paderborn kein Heimsieg (ein Remis, 6 Niederlagen) – acht Bundesliga-Heimspiele in Folge ohne Sieg würden für den SCP einen neuen Vereinsnegativrekord bedeuten.

Nun ist es gewiss

Der SC Paderborn steht nach dem 0:1 bei Union Berlin, dem 13. sieglosen Spiel in Folge, als erster Absteiger fest.

Starke Saison

Die Borussia hat nun 59 Punkte auf dem Konto – das ist bereits ein Punkt mehr als Bayer Leverkusen am Ende der Vorsaison für die Champions League reichte (58 Zähler als Vierter).

Wieder in der Spur

Nach zwei Niederlagen in Folge und personell stark gebeutelt legte Borussia Mönchengladbach gegen auswärtsstarke Wolfsburger eine erstaunlich souveräne Vorstellung hin (3:0).

Herzlich willkommen...

zum Liveticker der Partie SC Paderborn gegen Borussia Mönchengladbach am 33. Spieltag. Hier findest du alle Informationen zum Spiel.