F95

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

SCP

Alle Spiele
90'
+ 3

Antwi-Adjei vergibt das 1:0

Da hätten die Paderborner diese Einschätzung fast Lügen gestraft: Holtmann zündet auf links den Turbo und flankt scharf in den Düsseldorfer Fünfmeterraum. Antwi-Adjei steht völlig frei, setzt den Ball aber am Fortuna-Tor vorbei. Da hatten seine Mitspieler den Torschrei schon auf den Lippen!
90'
+ 3

Torloses Remis in Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn 07 trennen sich nach torlosen 90 Minuten mit 0:0. Die Gastgeber verzweifelten dabei am Aluminium: Berisha traf Pfosten und Latte, auch Skrzybski scheiterte am Torgestänge. Bei den Ostwestfalen vergab kurz vor Schluss Antwi-Adjei den Sieg für den SCP.
Spielende
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Uwe Hünemeier
Uwe Hünemeier
88'

Wechsel

sub
Antony Evans
Antony Evans
sub
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
87'

Better safe than sorry

Die Düsseldorfer gehen in der Schlussphase kein Risiko mehr, den Gastgebern scheint das 0:0 zu reichen. Vom SCP kommt offensiv in den vergangenen Minute kaum mehr etwas.
82'

Skrzybski an den Pfosten: Fortuna wieder im Pech

Thommy setzt sich robust gegen Draeger durch und schaltet dann mehrere Gänge hoch. Kurz vor dem Strafraum bringt er den eben eingewechselten Skrzybski in Stellung, der sofort abzieht. Der Ball klatscht an den linken Pfosten und von da aus weg vom Paderborner Tor!
79'

Wechsel

sub
Steven Skrzybski
Steven Skrzybski
sub
Kenan Karaman
Kenan Karaman
77'

Schlussphase beginnt

Erleben wir hier noch eine heiße letzte Viertelstunde? Paderborn muss eigentlich gewinnen, die Fortuna könnte ein Remis so gerade noch verknusen. Wer geht in dieser Partie höheres Risiko, um am Ende drei Punkte nach Hause mitzunehmen?
73'

Wechsel

sub
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
sub
Kai Pröger
Kai Pröger
73'

Wechsel

sub
Ben Zolinski
Ben Zolinski
sub
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
71'

Fortuna drückt

Die Gastgeber haben nun Oberwasser und drängen auf die Führung, die durchaus nicht unverdient wäre. Gleich zweimal hatte der inzwischen ausgewechselte Berisha für die Rheinländer in dieser Partie Aluminium getroffen.
68'

Wechsel

sub
Adam Bodzek
Adam Bodzek
sub
Valon Berisha
Valon Berisha
68'

Wechsel

sub
Alfredo Morales
Alfredo Morales
sub
Marcel Sobottka
Marcel Sobottka
67'

Berisha an die Latte

Um ein Haar das 1:0 für die Fortuna: Thommy setzt auf links Gießelmann mustergültig in Szene, dessen Flanke findet etwas glücklich zu Berisha. Der Düsseldorfer köpft aus zwölf Metern freistehend an die Latte!
65'

Berisha mit vollem Risiko

Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld klärt Paderborn nur bis zu Berisha, der aus dem Rückraum den Ball volley Richtung Gäste-Tor befördert. Zingerle muss nicht eingreifen, der Abschluss aus 18 Metern geht deutlich vorbei.
63'

Wechsel

sub
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
sub
Dennis Jastrzembski
Dennis Jastrzembski
62'

Paderborn aggressiv

Die Gäste haben in der Halbzeitpause nicht nur personell umgestellt: Viel früher attackiert Paderborn den Spielaufbau der Fortuna und setzt die Düsseldorfer deutlich besser unter Druck. Dementsprechend verlagert sich das Geschehen zunehmend in die Hälfte der Rheinländer.
61'

Wechsel

sub
Rouwen Hennings
Rouwen Hennings
sub
Markus Suttner
Markus Suttner
60'

SCP zerschellt an Fortuna-Defensive

Srbeny zündet mit Ball am Fuß den Tempo, stürmt Richtung Düsseldorfer Sechzehner, doch Hoffmann kann ihm das Spielgerät mit einem riskanten Tackling abnehmen. Im Nachsetzen versucht es Jastrzembski aus der Distanz, die Fortuna-Abwehr blockt diesen Schuss ab.
57'

Srbeny einen Schritt zu spät

Paderborn nimmt auf links Fahrt auf, Jastrzembski bringt den Ball scharf in den Fünfmeterraum der Gastgeber. Srbeny rauscht heran, kommt aber einen Schritt zu spät. Kastenmaier begräbt die Kugel sicher unter sich.
55'

Thommy glücklos

Der Düsseldorfer wird auf der rechten Seite freigespielt und lässt dann einen Gästespieler schön aussteigen. Der Angreifer zieht ins Zentrum und versucht den Ball mit links ins lange Eck zu schlenzen. Das misslingt dem Fortuna-Akteur gründlich.
52'

Suttner versucht es

Der Düsseldorfer Linksverteidiger fasst sich aus der Distanz ein Herz, doch der Abschluss ist keine Gefahr für das Paderborner Tor.
49'

Vasiliadis resolut

Collins bringt mit einem schlampigen Abspiel die Fortuna in eine aussichtsreiche Kontergelegenheit, doch sein Mitspieler Vasiliadis bereinigt die Situation mit beherztem Eingreifen an der Außenlinie wieder. Starkes Tackling des defensiven Mittelfeldspielers der Paderborner!
48'

Gelbe Karte

yellowCard
Kenan Karaman
Kenan Karaman
47'

Stöger verzieht klar

Die erste Aktion im zweiten Durchgang gehört den Düsseldorfern: Stöger zieht aus 20 Metern halbrechter Positionen ab, der Ball geht klar am Paderborner Tor vorbei.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Wechsel

sub
Marlon Ritter
Marlon Ritter
sub
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
45'
+ 1

Torlos zur Pause

Nach 45 Minuten sind beim Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn 07 noch keine Tore gefallen. Die beste Chance hatten die Gastgeber durch Berishas Pfostenschuss, die Ostwestfalen tun sich im Vorwärtsgang dagegen sehr schwer.
Halbzeit
44'

Behandlungspause für Gjasula

Der Paderborner bekommt den Ball von Ayhan mitten ins Gesicht geköpft und muss wegen Nasenblutens behandelt werden. Danach dürfte es für den Mittelfeldstrategen allerdings weitergehen.
42'

Kein Offensivfeuerwerk

Sowohl Düsseldorf als auch Paderborn sind sichtbar bedacht, in der Defensive keine Fehler zu machen. Das geht auf Kosten der Offensivbemühungen, die oft zu hastig und unpräzise ausgespielt werden.
37'

Pröger testet Kastenmaier

Freistoß für Paderborn aus 25 Metern, halblinke Position: Pröger übernimmt die Ausführung und zieht den Ball direkt aufs Düsseldorfer Tor. Kastenmaier ist zur Stelle und wehrt den wuchtigen Abschluss zur Seite ab.
36'

Paderborn wehrt sich

Düsseldorf ist zwar optisch überlegen, doch die Gäste halten hier mehr als nur gut mit. Vor allen in den direkten Duellen überzeugen die Ostwestfalen: Nach einer halben Stunde hatte der SCP 54 Prozent der Zweikämpfe gewonnen.
33'

Ayhan - knapp vorbei

Aus dem rechten Halbfeld bringen die Gastgeber den Freistoß in den Strafraum, wo Ayhan am höchsten steigt und den Ball per Kopf Richtung SCP-Tor befördert. Zingerle ist im bedrohten Eck, der Abschluss aus zehn Metern geht aber eh knapp am linken Pfosten vorbei.
32'

Srbeny abgeblockt

Fortuna verteidigt etwas unorthodox und kriegt die Kugel nicht vernünftig geklärt. Srbeny bekommt den Ball pfannenfertig serviert und sucht direkt den Abschluss. Die Düsseldorfer schmeißen sich in den Schuss und können abwehren.
31'

Gelbe Karte

yellowCard
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
28'

Thommy prüft Zingerle

Etwas glücklich kommt der Ball tief in der Paderborner Hälfte zu Erik Thommy, der aus vollem Lauf abzieht. Seinen Schuss aus 20 Metern halbrechter Position kann Zingerle zunächst nur abprallen lassen, hat die Kugel aber im Nachfassen sicher.
25'

Ayhan holt sich Gelbsperre ab

Gegen Jastrzembski kann sich Ayhan an der Außenlinie nur mit einem taktischen Foul behelfen. Schiedsrichter Willenborg zeigt Düsseldorfs Abwehrmann die Gelbe Karte - es ist Ayhans zehnte, er muss kommende Woche im Derby beim 1. FC Köln pausieren.
24'

Gelbe Karte

yellowCard
Kaan Ayhan
Kaan Ayhan
23'

Ausgeglichene Anfangsphase

In den ersten 20 Minuten kann sich kein Team klare Feldvorteile erspielen. Oder besser erarbeiten, denn fußballerisch ist noch Luft nach oben hier in Düsseldorf. Der Gastgeber hatte die besseren Chancen, doch Paderborn hält ordentlich dagegen.
18'

Berisha an den Pfosten

Suttner hat auf links viel zu viel Zeit und flankt auf Berisha, der am zweiten Pfosten gelauert hatte. Der Düsseldorfer nimmt den Ball mit viel Risiko volley, der Abschluss aus 14 Metern klatscht leicht abgefälscht an den linken Pfosten. Da hätte Zingerle keine Abwehrchance gehabt!
16'

SCP mit viel Ballbesitz

Derzeit überlassen die Gastgeber den Paderbornern zunehmend den Ball. Viel damit anfangen können die Ostwestfalen aber noch nicht. Fortuna verschiebt klug und macht so die Räume eng für den Aufsteiger.
14'

Zimmermann zu zögerlich

Die Fortuna kombiniert sich im Eiltempo durch die Paderborner Defensive. Thommy legt am Strafraum quer auf Berisha, der uneigennützig zu Zimmermann weiterleitet. Der Außenverteidiger muss sich den Ball noch zurecht legen, so dass sein Abschluss von Gjasula mit einer herzhaften Grätsche ins Toraus gelenkt wird.
12'

Hoffmann bügelt eigenen Fehler aus

Mit einem langen Ball schicken die Paderborner Srbeny auf der linken Seite auf die Reise. Der Angreifer setzt sich im direkten Duell gegen Hoffmann durch, weil der Düsseldorfer zu sorglos agiert. Im Nachsetzen kann der Fortuna-Abwehrchef aber die Situation wieder bereinigen.
9'

Zerfahren

Viele Unterbrechungen stören derzeit den Spielfluss. Die Mannschaften konnten bisher offensiv noch wenig zeigen. Die Anspannung ist den Kontrahenten durchaus anzumerken.
4'

Intensiver Auftakt

Beide Kontrahenten machen in den Zweikämpfen gleich deutlich, wie wichtig ihnen diese Partie ist. Da geht es in den direkten Duellen ordentlich zur Sache in den ersten Minuten.
3'

Thommy rutscht weg

Einen Ballverlust der Paderborner in deren Spielaufbau nutzt Fortuna zum schnellen Gegenangriff. Karaman bedient Thommy, der allerdings im Strafraum unter Bedrängnis wegrutscht.
Anstoß

Startelfdebüt für Jastrzembski

Dennis Jastrzembski kommt zu seinem Startelfdebüt in der Bundesliga. Nach zuvor acht Einwechslungen (fünf für Hertha letzte Saison und drei für Paderborn seit seinem Wechsel) ist er nun erstmals von Beginn an dabei.

Viele Änderungen beim SC Paderborn

Gegenüber dem letzten Spiel vor der Corona-Pause (1:2 gegen Köln) ändert Steffen Baumgart seine Startelf auf vier Positionen - öfter 2020 noch nie. Die rechte Hälfte der Viererkette wurde ausgetauscht - Uwe Hünemeier kam für Christian Strohdiek und Mohamed Dräger für Laurent Jans in die erste Elf. Für Hünemeier ist es der erste Startelfeinsatz seit fast acht Monaten, beim 2:3 gegen die Bayern in Runde 6 trug er auch zuletzt die Binde. Dräger war letztmals am 18. Spieltag beim 1:4 gegen Leverkusen von Beginn an dabei.

Top-Stürmer wieder auf der Bank

Rouwen Hennings sitzt erstmals in dieser Saison zwei Spieltage in Folge zu Anpfiff nur auf der Bank. Das war ihm zuletzt im März 2019 passiert, damals in den Runden 24 und 25.

Fast wie vor der Pause

Düsseldorf agiert bis auf einer Ausnahme mit der gleichen Startelf wie beim 1:1 in Mainz am 25. Spieltag am 8. März. Für Oldie Adam Bodzek (Bank) rückt Marcel Sobottka ins defensive Mittelfeld.

Die Startelf Paderborns

Zingerle - Dräger, Hünemeier, Schonlau, Collins - Pröger, Gjasula, Vasiliadis, Antwi-Adjei - Srbeny, Jastrzembski

So spielt Düsseldorf

Kastenmeier - Ayhan, Hoffmann, Gießelmann - Zimmermann, Stöger, Sobottka, Suttner - Berisha, Karaman, Thommy

Das sind die Unparteiischen der Partie

Frank Willenborg (SR), Arne Aarnink (SR-A. 1), Guido Kleve (SR-A. 2), Frederick Assmuth (4. Offizieller), Bibiana Steinhaus (VA), Markus Schüller (VA-A)

Das sagt Steffen Baumgart:

Wir freuen uns, dass die Bundesliga  wieder losgeht! Aber natürlich wünsche ich mir, dass wir alle gesund bleiben und gemeinsam durch diese Zeit kommen. Nicht nur im Sport, sondern für uns alle!

Das sagt Uwe Rösler:

"Das Spiel ist wichtig, es ist aber nicht das alles entscheidende, von dem abhängt, ob wir in der Bundesliga bleiben. Wir wollen aber unbedingt gewinnen, um uns von Paderborn abzusetzen."

Hoffnungsträger Srbeny

Winter-Neuzugang Dennis Srbeny gelang am letzten Spieltag sein viertes Tor im achten Bundesliga-Spiel, erstmals traf er per Kopf.

Anfällig aus der Distanz

Paderborn kassierte beim 1:2 gegen Köln am 25. Spieltag zum neunten Mal in dieser Bundesliga-Saison ein Gegentor aus der Distanz, das sind die meisten aller Teams.

Gibt es ein "Wunder"?

Zeit, Geschichte zu schreiben: Mit 17 Niederlagen nach 25 Bundesliga-Spieltagen hat noch nie eine Mannschaft die Klasse gehalten.

Die Ostwestfalen...

...kassierten am letzten Spieltag ihre 17. Niederlage in dieser Bundesliga-Saison, das sind schon genauso viele wie in ihrer ersten Bundesliga-Saison 2014/15 (die man auf Platz 18 beendet hat).

Die Ergebnisse fehlen

Paderborn überzeugt weiter spielerisch, doch es fehlen die Punktgewinne: Der SCP verlor fünf der letzten sechs Bundesliga-Spiele, holte aus diesen Partien nur einen Punkt.

Stabilität unter Rösler

Die Fortuna hat nur eines der sechs Bundesliga-Spiele unter Uwe Rösler verloren (4 mal gab es ein Remis).

Bei einer Paderbornder Niederlage...

...würde der Rückstand auf den Relegationsplatz bereits auf neun Punkte anwachsen.

Letzte Chance für Paderborn?

Schlusslicht Paderborn hat aktuell 16 Punkte auf dem Konto, Düsseldorf rangiert mit 22 Zählern auf dem Relegationsplatz. Für den SCP ist die Partie also ein kleines Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt.
Herzlich Willkommen zur Partie Fortuna Düsseldorf gegen SC Paderborn 07 am 26. Spieltag! Hier findest du in Kürze alle wichtigen Infos zum Spiel.