BVB

1 : 0

(1 : 0)

FINAL

SCF

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Borussia Dortmund fährt einen letztlich ein wenig glücklichen Sieg gegen Freiburg ein. Der BVB ist zwar zumeist stärker und hat die besseren Chancen, aber auch die Gäste waren immer wieder gefährlich. Dortmund bleibt den Bayern so auf den Fersen und liegt weiterhin vier Punkte hinter dem Spitzenreiter.
Spielende
90'
+ 5

Hummels bleibt draußen

Der Dortmunder Innenverteidiger wird als Sicherheitsmaßnahme rausgenommen, nachdem er in der ersten Halbzeit ja mit Lienhart mit dem Kopf zusammengestoßen ist. Für ihn spielt jetzt Akanji.
90'
+ 3

Haaland gestoppt

Dortmund kontert. Haaland zieht in Richtung Tor, will an Lienhart vorbei. Doch der Österreicher ist wieder erster Sieger und nimmt ihm den Ball ab.
88'

Latte

Dortmund im Pech. Erst zieht Sancho in den Straftraum, wird jedoch von Lienhart stark gestoppt. Dann kriegt Hakimi das Leder und haut aus 14 Metern drauf. Der Ball wird abgefälscht, dann hat Schwolow die Hände dran und lenkt das Spielgerät an die Latte.
86'

Wechsel

sub
Nico Schlotterbeck
Nico Schlotterbeck
sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
83'

In die Mauer

Sancho tritt den Freistoß. Aber er kommt nicht über die Mauer, trifft Keitel am Kopf - Ecke.
83'

Freistoß BVB

Guerreiro dribbelt vor dem Freiburger Strafraum herum, dann kommt Keitel und reißt ihn zu Boden. Zentral, etwa 17 Meter vor dem Tor.
81'

Wechsel

sub
Giovanni Reyna
Giovanni Reyna
sub
Thorgan Hazard
Thorgan Hazard
75'

Die Riesenchance

Das hätte der Ausgleich sein müssen, aber Piszczek rettet auf der Linie. Schöne Flanke von Höler von rechts. Am Fünfer halblinks steht Petersen ganz blank, köpft überlegt ins rechte untere Eck. Bürki ist geschlagen, aber Piszczeck ist da und kann abblocken.
74'

Haaland zimmert drauf

Der Torjäger kriegt den Ball im Mittelfeld, marschiert noch gut 15 Meter und haut dann aus 25 Metern drauf - ein Hammer, aber zu hoch.
72'

Auswechslung Brandt

Julian Brandt enttäuschte bei seinem Startelfcomeback keineswegs, war oft am Ball (53-mal), gewann 63 Prozent der Zweikämpfe und gab zwei gefährliche Torschüsse ab. Er war vorne der auffälligste Borusse, auch wenn Sancho nach Vorlage von Hazard traf.
72'

Der Toptorjäger ist da

Mit fünf Jokertoren ist Erling Haaland der torgefährlichste Einwechselspieler dieser Bundesliga-Saison; drei Mal wurde er zuvor in Pflichtspielen des BVB eingewechselt und traf dann immer (insgesamt sechs Mal).
71'

Starker Freistoß

Grifo haut den Freistoß aus 28 Metern scharf auf die Kiste. Der passt genau rechts oben rein. Aber Bürki ist da und wehrt zur Ecke. Freiburg wird gefährlicher.
70'

Wechsel

sub
Lucas Höler
Lucas Höler
sub
Roland Sallai
Roland Sallai
69'

Das war knapp

Starker Einsatz von Schmid. Der erobert halbrechts im Strafraum den Ball, zieht gleich in die Mitte und haut dann mit links drauf. Der Ball streicht hauchdünn am rechten Pfosten vorbei.
68'

Gelbe Karte

yellowCard
Emre Can
Emre Can
65'

Zu steil

Dortmund über rechts, Sancho will Hakimi in den Lauf spielen. Doch der ist ein wenig zu steil, den kann Hakimi nicht erlaufen.
63'

Haaland kommt

Der neue Torjäger der Borussia betritt den Platz. Für ihn geht Brandt raus. Favre will vorne mehr Präsenz und auch mehr Torgefahr.
63'

Wechsel

sub
Erling Haaland
Erling Haaland
sub
Julian Brandt
Julian Brandt
61'

Wieder Brandt

Der Mittelfeldmann zeigt sein ganzes technisches Können. Er täuscht nach links an, geht dann nach rechts und lässt so Heintz ins Leere laufen. Dann haut Brandt aus 17 Metern drauf - knapp links vorbei.
60'

Günter schießt

Petersen greift Bürki an, der im Fünfer den Ball hat. Der Dortmunder Keeper haut den Ball weg, aber nicht weit. Denn Günter nimmt ihn etwa 35 Meter vom Tor entfernt mit der Brust an und zieht dann gleich ab. Deutlich vorbei.
57'

Wenig Action

Es passiert aktuell nicht viel auf dem Rasen. Dortmund hält den Ball in den eigenen Reihen, spielt zwar nach vorne, aber nicht zwingend. Freiburg kommt hinten nicht richtig raus.
55'

Premiere für Keitel

Yannik Keitel stand heute zum fünften Mal im Bundesliga-Kader und feiert nun sein Debüt in der Bundesliga.
52'

Sancho zirkelt

Tolle Aktion von Julian Brandt. Mit der Hacke verlängert der BVB-Spielmacher den Ball in Hüfthöhe zu Sancho. Der kommt dadurch in Schussposition - zirkelt das Leder aber klar rechts neben das Gehäuse.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Wechsel

sub
Manuel Akanji
Manuel Akanji
sub
Mats Hummels
Mats Hummels
45'
+ 1

Wechsel

sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
sub
Janik Haberer
Janik Haberer
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Viele Torchancen haben die Zuschauer im Dortmunder Stadion noch nicht gesehen. Die Borussia ist bis Mitte der ersten Hälfte besser, aber nicht zwingend. Bis zum 1:0 durch Sancho, das ein bisschen aus dem nichts fällt. Im Verlauf des Spiels hat aber der Sport-Club immer mehr die Initiative übernommen ohne mit seinen Schüssen für echte Gefahr zu sorgen.
Halbzeit
43'

Freiburg hält dagegen

Insgesamt macht Freiburg ein sehr ordentliches Auswärtsspiel, gab bereits fünf Torschüsse ab.
42'

Verzweiflungsschuss

Guerreiro haut aus 30 Metern mit links drauf. Daneben.
40'

Freiburg ist im Spiel

Die Gäste sind seit geraumer Zeit das spielbestimmende Team, haben mehr Ballbesitz und drücken den BVB hinten rein. Auch hatten die Freiburger zuletzt mehr Torabschlüsse als die Gastgeber. Gefährlich waren sie dabei aber nicht.
38'

Nochmal Sallai

Der Ball kommt nach abgewehrter Ecke noch einmal links in den Strafraum. Da ist Sallai und probiert es erneut - und findet in Bürki seinen Meister.
36'

Sallai schießt

Der Stürmer drückt mit links aus 18 Meter ab, der Schuss wird von Zagadou zur Ecke abgefälscht.
35'

Doppelchance

Dortmund kontert. Brand spielt zu Hazard, der setzt sich gegen zwei Freiburger durch, geht in die Mitte. Aber der Schussweg ist zu, sein Versuch wird abgeblockt. Hinten kommt dadurch Witsel zum Schuss - und hämmert ihn über das Tor.
33'

Gute Aktion

Heintz spielt links mit Grifo den Dopelpass, wobei der Italiener den Ball mit der Hacke zurückgibt. So kommt Heintz in den Strafraum, geht noch an einem Dortmunder vorbei und haut dann aus zwölf Metern drauf. Da muss Bürki zweimal nachfassen, hat ihn aber sicher.
31'

Brandt hält drauf

Can steckt im Mittelfeld zu Brandt durch. Der dreht sich und haut aus 25 Metern drauf - knapp zu hoch.
30'

Historisch gefährlich

Der BVB bejubelte bereits das 66. Tor in dieser Bundesliga-Saison; nach 24 Spieltagen ist das für die Borussia ein neuer Vereinsrekord!
30'

Bürki hat ihn

Günter sprintet links zum Ball, schlägt ihn kurz vor der Grundlinie in die Mitte auf den kurzen Pfosten. Bürki ist da und hält das Leder fest.
25'

Chance für Grifo

Freiburg spielt behäbig durchs Mittelfeld, plötzlich aber der Pass von Haberer steil auf Grifo. Der läuft seinem Gegenspieler davon und haut dann aus 18 Metern drauf - knapp über die Latte.
24'

Heftiger Wind

In Dortmund herrscht ein Unwetter. Aus dem Nichts hat es angefangen zu schütten wie aus Kübeln, dazu bläst ein sehr starker Wind. Keine leichten Bedingungen für die Spieler.
22'

Unfassbar starke Form

Sancho erzielte in seinen jüngsten 13 Bundesliga-Partien elf Tore; aus dem Edelvorbereiter wird nun auch immer mehr ein Torjäger.
20'

So jung und so gut

Jadon Sancho erzielte sein 27. Bundesliga-Tor und ist damit der historisch jüngste Spieler, der diese Marke erreicht. Der 19-Jährige löste hier die Legende Klaus Fischer ab, der bei seinem 27. Treffer bereits 20 Jahre alt war.
18'

Leichtes Spiel

Viel musste der BVB hier bisher nicht machen. Freiburg ist sehr passiv, will nur verteidigen. Dortmund spielt das souverän runter, hatte aber auch noch nicht viele Chancen. Die erste nutzt Sancho dann gleich zum 1:0.
15'

Toooor - der BVB geht in Front

Die erste gefährliche Szene und schon führt der BVB. Brandt nimmt den Ball am linken Strafraumeck mit der Brust an, legt gleich auf Hazard weiter. Der zieht in den Strafraum, tankt sich durch und legt dann in die Mitte quer. Da hat Sancho keine Schwierigkeiten, das Leder aus acht Metern in leere Tor einzuschieben.
15'

Jadon Sancho

TOR!

1:0
Jadon Sancho
11'

Schwolow ist da

Langer Ball von Hummels über 40 Meter in den Strafraum. Da kommt Hazard eingerannt. Doch Schwolow ist zur Stelle und greift sich das Leder.
11'

Querschläger

Freiburg bringt sich selbst in Gefahr. Nach einer Ecke produziert Gulde beim Versuch zu klären einen Querschläger. Der BVB kann allerdings kein Kapital daraus schlagen.
9'

Zusammenstoß

Hummels und Lienhart knallen beim Kopfball voll mit den Schädeln aneinander und müssen sich kurz ausruhen. Aber beide können weitermachen.
6'

Dortmund übernimmt

Nach ihrem anfänglichen Sturmlauf haben sich die Freiburger jetzt ganz weit zurückgezogen. Petersen als vorderster Spieler steht schon 15 Meter in der eigenen Hälfte. Dortmund baut das Spiel auf und schnürt die Gäste hinten ein.
3'

Freiburg presst

Die Gäste suchen ihr Heil in der Offensive. Freiburg geht vorne früh drauf und setzt den BVB unter Druck.
Anstoß

Chance für Lienhart

Philipp Lienhart steht heute erstmals seit dem 23. November 2019 wieder in der Startelf des SC, damals gab es am 12. Spieltag ein 1:1 gegen Leverkusen.

Brandt ganz vorne?

Es wurde ja lange darüber spekuliert, wie Favre für Brandt die Mittelfeldformation ändern würde, doch dann setzte der Schweizer überraschend Haaland auf die Bank. Geht Brandt für den Norweger nun ganz vorne rein? Neu wäre das nicht, als Solospitze agierte er in der Hinrunde bereits zwei Mal von Beginn an (bei den Heimsiegen gegen Mönchengladbach und Wolfsburg blieb er dabei als Speerspitze aber ohne Tor).

Vier Änderungen beim SC

Freiburgs Trainer Christian Streich musste zwangsweise rotieren, im Vergleich zur Niederlage gegen Düsseldorf gibt es mit Dominique Heintz, Philipp Lienhart, Nils Petersen und Roland Sallai gleich vier neue Spieler in der Startelf (Luca Waldschmidt, Changhoon Kwon und Robin Koch fehlen komplett im Kader). Mehr Änderungen der Anfangsformation gab es von Spiel zu Spiel beim SC letztmals vor über zweieinhalb Jahren.

Haaland draußen

Nachdem der BVB die jüngsten drei Pflichtspiele mit der jeweils gleichen Startelf jeweils gewonnen hatte, gibt es von Coach Favre heute eine Änderung in der Anfangsformation. Für Megaknipser Erling Haaland beginnt Julian Brandt; der Norweger sitzt erstmals seit Anfang Februar wieder auf der Bank, damals traf er gegen Bremen dann natürlich als Joker.

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gäste: Schwolow – Gulde, Lienhart, Heintz – Schmid, Haberer, Höfler, Günter – Sallai, Grifo – Petersen

So spielt Dortmund

Die Aufstellung der Gastgeber: Bürki – Piszczek, Hummels, Zagadou – Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro – Sancho, Brandt – Hazard

Schiedsrichter

Robert Hartmann (SR), Jan Seidel (SR-A 1), Markus Schüller (SR-A 2), Lasse Koslowski (4. O.), Günter Perl (V-A), Mike Pickel (V-A-A)

Das sagt der Freiburg-Trainer

Christian Streich: "Wir hatten gegen Düsseldorf genug Situationen, um ein Tor zu machen. Aber wir haben den Gegner mit dem Fehler beim 0:1 selbst aufgebaut. Wir haben Video gemacht, haben vieles besprochen. Aber es kommt auch auf das Durchsetzungsvermögen an. Es ist Wichtig, Kompaktheit herzustellen und die Abstände gering zu halten. Wir konnten das üben und uns auf den BVB einstellen."

Das sagt der BVB-Trainer

Lucien Favre: "Sie sind eine gefährliche Mannschaft, sie machen viele Flanken, sie probieren von Anfang an zu spielen und sie haben viele torgefährliche Spieler. Sie haben das letzte Spiel zuhause verloren, aber das gehört dazu. Wir wissen, wie schwer es gegen Freiburg sein kann. Wir haben an vielen kleinen Details gefeilt. Über alles kann ich da gar nicht sprechen, aber die komplette Mannschaft verteidigt jetzt besser."

Angstgegner Dortmund

Der SC gewann in den vergangenen 17 Bundesliga-Vergleichen mit Dortmund nicht – und damit so lange wie gegen kein anderes Team.

Tore, Tore, Tore – Teil zwei

Die Westfalen trafen in der Bundesliga in dieser Saison schon 65 Mal – Bestwert mit dem FC Bayern und historischer Bestwert für den BVB zu diesem Zeitpunkt (geschichtlich viertbester Wert unter allen Clubs).

Tore, Tore, Tore

In der Bundesliga markierte Schwarz-Gelb in den letzten sieben Heimspielen stets mindestens drei Treffer – die zweitlängste derartige Serie der Vereinsgeschichte, 1966 waren es acht aufeinanderfolgende Duelle gewesen.

Heimmacht Borussia

Dortmund ist als einziger Bundesliga-Club in dieser Spielzeit noch ohne Niederlage zu Hause (acht Siege und drei Remis in der Bundesliga) – sogar wettbewerbsübergreifend (13 Erfolge und vier Unentschieden).

Gegen die Besseren

Der Sport-Club Freiburg holte gegen die Teams, die derzeit in der oberen Tabellenhälfte stehen 1,7 Punkte pro Partie – gegen die Mannschaften aus der unteren Hälfte nur 1,3.

Rückrundenhelden

Borussia Dortmund gewann fünf seiner sechs Bundesliga-Rückrundenspiele. Mit 24 Toren zum Start der zweiten Halbserie verpasste der BVB nur knapp den Rekord von Mönchengladbach (in der Saison 1972/73 25 Treffer).

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Dortmund gegen Freiburg am 24. Spieltag der Saison 2019/20 im SIGNAL IDUNA PARK. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.