Nächstes Spiel in
04T14S47M08S

TSG

3 : 2

(0 : 1)

FINAL

SVW

Alle Spiele

Fazit:

In einer zerfahrenen Partie waren die Gäste über weite Strecken die etwas bessere Mannschaft, aber die Schwäche nach Eckbällen wurde den Bremern zum Verhängnis. Nach zwei Spieltagen musste die Kohfeldt-Truppe auf diese Art und Weise schon drei Gegentreffer hinnehmen. Ein 2:2 wäre sicherlich das gerechtere Ergebnis gewesen, aber so freut sich die TSG über die ersten drei Punkteb der Saison.
Spielende
90' + 5'

Hoffenheim spielt es kurz

Die TSG hält den Ball in den eigenen Reihen. Bittencourt steht dann aber im Abseits.
90' + 3'

Freistoß Hoffenheim

Werder kommt nicht mehr gefährlich nach vorne.
90' + 4'
substitutesMartin Harnik
90' + 2'
substitutesNiklas Moisander
90' + 1'
substitutesLeonardo Bittencourt
90' + 1'

Fünf Minuten Nachspielzeit

Noch bleibt Werder ein wenig Zeit.
88'
<- Leonardo Bittencourt
-> Dennis Geiger
88'
<- Claudio Pizarro
-> Nuri Şahin
87'

Wieder Ecke, wieder Tor

Es ist der Tag der Standards.Dennis Geiger bringt den Ball von rechts und findet diesmal Pavel Kaderabek, der aus sieben Metern unbedrängt ins linke Eck köpft.
87'

Pavel Kadeřábek

TOR!

3 : 2
Pavel Kadeřábek
87'

Osako ist ausgepumpt

Der Japaner hatte einen Krampf. Ihn ersetzt nun Martin Harnik.
86'
<- Martin Harnik
-> Yuya Osako
84'

Werder spielt weiter nach vorne

Die Bremer wollen anscheinend auch in Unterzahl die drei Punkte holen und spielen weiter offensiv.
81'

Osako belohnt den Bremer Aufwand

Kevin Vogt mit einem Fehlpass im Aufbau. Klaassen schaltet sofort um und schickt Osako steil, der mit einem Haklen an Bicakcic vorbeihgeht, der dabei noch wegrutscht. Vor Baumann bleibt der Japaner dann cool und schiebt flach rechts ein.
81'

Yuya Osako

TOR!

2 : 2
Yuya Osako
80'

Eggestein mit der Chance

Maximilian rückt rechts mit auf, lässt Stafylidis ins Leere rutschen und schließt dann aus acht Metern mit links ab, wird aber abgeblockt.
78'

Bitter für Werder

Die Bremer suchen in dieser Saison vergeblich das Spielglück. Erst die unglückliche Niederlage gegen Düsseldorf und auch heute müssen sie sicherlich nicht hinten liegen. Zudem müssen sie nun in Unterzahl zurückkommen.
77'

Dumme Aktion führt zu Gelb-Rot

Johannes Eggestein hält Dennis Geiger weit in der Hoffenheimer Hälfte klar am Trikot und muss mit Gelb-Rot runter.
77'
substitutesJohannes Eggestein
72'

Der Treffer zählt nicht

Niclas Füllkrug war der Ball vor der Torerzielung an den Obverarm gesprungen. Deshalb zählt das Tor nach der neuen Handregelung nicht.
72'

Das Tor wird überprüft

Es wird ein mögliches Handspiel überprüft.
72'

Das Tor wird überprüft

Es wird ein mögliches Handspiel überprüft.
70'

Eggestein kommt zu spät

Johannes Eggestein trifft Pavel Kaderabek am Knöchel und wird ebenfalls verwarnt.
69'
substitutesJohannes Eggestein
69'
<- Florian Grillitsch
-> Robert Skov
68'

Gefährliche Situation

Marco Friedl mit einer scharfen Hereingabe von links und Vogt grätscht den Ball um ein Haar ins eigene Tor. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
65'

Skov aus der Distanz

Bebou legt vor dem Sechzehner quer und der Däne zeigt erstmals seinen starken linken Fuß. Der Schuss geht aber rechts am Tor vorbei.
63'
<- Ishak Belfodil
-> Christoph Baumgartner
62'

Fast der Ausgleich

Sahin mit einer Ecke von der rechten Seite. Baumann kommt nicht an den Ball und Füllkrug köpft Richtung Tor. Der Bremer kann das Leder aber nur als Bogenlampe bringen und die klärt Pavel Kaderabek auf der Linie.
59'

Hoffenheim dreht die Partie

Auf einmal führt die TSG. Rudy köpft einen Ball lang in den Bremer Strafraum. Skov will den Ball annehmen, aber ihm rutscht das Leder unter dem Fuß durch und so steht Bebou völlig frei vor Pavlenka, der zwar noch leicht dran ist, aber das 2:1 nicht verhindern kann.
59'

Ihlas Bebou

TOR!

2 : 1
Ihlas Bebou
57'

Fast die direkte Antwort

Füllkrug legt per Kopf auf Osako ab, der wiederum Johannes Eggestein halblinks schickt, dessen Linksschuss geht ins Außennetz.
55'

Auch Hoffenheim trifft nach einer Ecke

Dennis Geiger bringt den Ball von links an den langen Pfosten, Bicakcic setzt sich in der Luft gegen Moisander durch und trifft per Bogenlampe genau ins linke Eck.
54'

Ermin Bičakčić

TOR!

1 : 1
Ermin Bičakčić
52'

Unverändertes Bild

Beide Teams tun sich weiterhin schwer, spielerische Akzente zu setzen. Wenn was passiert, dann eigentlich nur nach Standards.
50'

Wieder Füllkrug

Nach einer Sahin-Ecke steigt der Torschütze erneut am höchsten, aber diesmal hat er sich gegen Posch unfair eingesetzt.
47'

Schmerzen bei Baumgartner

Marco Friedl zieht aus der Distanz ab und trifft den Hoffenheimer an einer äußerst schmerzhaften Stelle. Es wird aber wohl weitergehen beim Youngster.
47'

Rudy steigt Osako in die Ferse

Der Hoffenheimer wird verwarnt.
46'
substitutesSebastian Rudy
Beginn zweite Hälfte
45' + 4'

Halbzeitfazit

Es ist kein besonders attraktives Fußballspiel. Jiri Pavlenka musste bislang noch keinen einzigen Ball halten - und das, obwohl Werder nach der Verletzung von Toprak schon früh umstellen musste. Insgesamt hat Werder mehr investiert und die Führung geht deshalb auch in Ordnung. Füllkrug zeigt vorne die Durchschlagskraft, die den Bremern gegen Düsseldorf gefehlt hat.
45' + 4'

Füllkrug wieder gegen Hoffenheim

Sein zuvor letztes Bundesliga-Tor schoss er auch gegen Hoffenheim (am 25. September 2018 beim 1:3 mit Hannover, per Strafstoß).
Halbzeit
45' + 1'

Skov verspringt der Ball

Baumgartner mit einem starken Pass in die Spitze, aber Skov kann das Leder nicht kontrollieren und Pavlenka kann den Ball aufnehmen.
44'

Führung schon okay

Trotz der improvisierten Aufstellung investieren die Bremer bislang etwas mehr - auch wenn die großen Chancen zuvor nicht da waren.
43'

Wuchtig zum 1:0!

Nuri Sahin findet mit seiner Ecke erneut Niclas Füllkrug, der am langen Pfosten mit Tempo heranstürmt, höher steigt als alle Verteidiger und den Ball aus sieben Metern ins linke Eck wuchtet!
42'

Niclas Füllkrug

TOR!

0 : 1
Niclas Füllkrug
39'

Sahin findet Füllkrug

Nach der Ecke durch Sahin verlängert Füllkrug am kurzen Pfosten, aber der Ball landet genau in den Armen von Baumann.
38'

Die Eggesteins setzen sich ein

Maximilian schickt Johannes, der aus halbrechter Position abschließt. Vogt kann aber zur Ecke abwehren.
35'

Konter gestoppt

Davy Klaassen mit einem taktischen Foul an Christoph Baumgartner und der ersten Gelben Karte.
35'
substitutesDavy Klaassen
33'

Skov braucht zu lange

Kaderabek spielt den Ball von rechts flach an den Sechzehner. Gebre Selassie verpasst und Skov kommt ans Leder. Bis zum Abschluss dauert es aber und Maximilian Eggestein jagt ihm den Ball ab.
31'

Bei Sahin geht's weiter

Durchatmen bei Florian Kohfeldt: Der zentrale Mann der Bremer Dreierkette kann weiterspielen.
31'

Jetzt liegt Sahin

Der Bremer ist nach einem Kopfballduell unglücklich auf den Rücken gestürzt und wird behandelt.
27'

Trinkpause in Sinsheim

Es ist sehr heiß und dementsprehend lässt Sascha Stegemann den Teams nun Zeit, um die Akkus etwas aufzuladen.
26'

Kein Abnehmer da

Sahin löffelt einen Freistoß lang in den Sechzehner, Gebre Selassie legt per Kopf in die Mitte, aber da ist dann kein Bremer.
22'

Füllkrug versucht's

Sahin steckt den Ball zum Bremer Angreifer durch, der das Leder am linken Strafraumeck kontrolliert und dann abzieht. Der Ball wird noch abgefälscht und ist so kein Problem für Oliver Baumann.
20'

Spielfluss kommt nicht auf

Werder muss sich nach der Umstellung erst finden, Hoffenheim kommt auch noch nicht richtig ins Spiel.
18'

Kohfeldt muss imrovisieren

Der Auswahl trifft Werder aufgrund der sowieso angespannten Personalsituation ziemlich hart. Die Gäste agieren jetzt in der Defensive mit einer Dreierkette. Gebre Selassie, Sahin und Moisander verteidigen im Zentrum, Marco Friedl bleibt auf der linken Seite und Maximilian Eggestein gibt jetzt den Rechtsverteidiger.
17'
<- Kevin Möhwald
-> Ömer Toprak
13'

Toprak wird behandelt

Es sieht nicht gut aus beim Bremer Verteidiger, der an der linken Wade verletzt ist und gleich vom Feld getragen werden muss.
12'

Zu ungenau

Pavel Kaderabek hat auf rechts etwas Platz zur Flanke, aber die landet im Toraus.
9'

Gefährlich!

Pavlenka findet mit einem weiten Abwurf Osako, der auf Johannes Eggestein weiterleitet, der über die rechte Seite nach vorne geht und scharf ins Zentrum flankt. Füllkrug rauscht heran, kommt aber einen halben Schritt zu spät.
8'

Auch Werder meldet sich

Klaassen mit einem schönen Pass auf Osako, der 30 Meter vor dem Tor einen Haken schlägt und dann aus 25 Metern mit links abzieht. Weit rechts vorbei.
7'

Der erste Torschuss

Bebou legt den Ball auf Baumgartner ab und der versucht es aus 25 Metern, aber Sahin blockt ab.
5'

Vorsichtiges Abtasten

Entgegen der sonstigen Gewohnheiten beider Teams geht es erst einmal extrem ruhig zur Sache. Noch gibt es praktisch keine Offensivaktionen.
3'

Erste Offensivaktion

Bicakcic sucht Bebou im Strafraum, aber Ömer Toprak gewinnt den Zweikampf.
Anstoß

Geschichtsträchtige Premiere

Die erste BL-Begegnung zwischen Hoffenheim und Bremen verlor die TSG mit 4:5 an der Weser – die torreichste Partie in Hoffenheims BL-Historie.

Niederlage trotz Bestmarken

93% Passgenauigkeit hatte Bremen gegen Düsseldorf – neuer Vereinsrekord in der Bundesliga.  61% gewonnene Zweikämpfe sind zudem der Höchstwert Bremens unter Florian Kohfeldt. und mit 26 Torschüssen überbot der SVW seinen Bestwert aus der Vorsaison (25) direkt am 1. Spieltag.

Tore fast garantiert

Werder Bremen blieb in der Vorsaison nur in einem der 17 Gastspiele ohne Treffer (0:1 beim FC Bayern im vergangenen April) – nur Gegner TSG Hoffenheim gelang in jedem Bundesliga-Gastspiel 2018/19 mindestens ein Treffer.

Werder lässt zwei Plätze frei

Bemerkenswert, bei Werder sitzen nur sieben statt der erlaubten neun Spieler auf der Bank.

Füllkrug erstmals von Beginn

Bei Werder ist es nur ein Wechsel, für den verletzten Milot Rashica kommt Niclas Füllkrug ins Team. Er steht erstmals im Kalenderjahr 2019 in der Anfangself bei einem Pflichtspiel.

Neue Chance für Baumgartner

Ein zweiter Wechsel bei 1899. Für Lukas Rupp startet Christoph Baumgartner. Er steht zum zweiten Mal in der Bundesliga in der Startelf, am 34. Spieltag 2018/19 in Mainz sah er bereits in der 41. Minute Gelb-Rot , war deshalb am 1. Spieltag noch gesperrt.

Stafylidis ersetzt Zuber

Konstantinos Stafylidis gibt sein Hoffenheim-Debüt. Steven Zuber fehlt verletzt.

Das ist die Bremer Startelf

Pavlenka - Gebre Selassie, Toprak, Moisander, Friedl - Sahin - M. Eggestein, Klaassen - Osako - Füllkrug, J. Eggestein

So startet die TSG

Baumann - Bicakcic, Vogt, Posch - Kaderabek, Rudy, Stafylidis - Geiger, Baumgartner - Bebou, Skov

Schiedsrichter

Sascha Stegemann (SR), Mike Pickel (SR-A. 1), Frederick Assmuth (SR-A. 2), Robert Hartmann (4. Offizieller), Deniz Aytekin (VA), Christian Fischer (VA-A)

Kohfeldt erwartet Spektakel

"Hoffenheim hatte es im Pokal und gegen Frankfurt phasenweise schwer. Sie haben aber Qualität dazubekommen und eine enorme spielerische Qualität. Für den Zuschauer ist das sicherlich eine gute Kombination", prophezeit der Werder-Trainer.

Schreuder lobt Werder

"Bremen ist ein sehr starker Gegner. Es ist schwer zu sagen, wie sie spielen werden. In der vergangenen Saison haben sie gegen Hoffenheim immer mit einer Dreierkette gespielt. Ich erwarte eine sehr gute Mannschaft und freue mich auf das Spiel. Wir wollen uns viele Torchancen herausspielen", so der TSG-Coach.

Alte Bekannte

Ishak Belfodil traf für Hoffenheim in 29 Bundesliga-Spielen 16-mal. 2017/18 hatte der Algerier für Werder in 26 Bundesliga-Spielen nur 4-mal getroffen.

Gutes Omen?

Niclas Füllkrug traf letztmals in der Bundesliga gegen Hoffenheim (per Strafstoß am 25. September 2018 beim 1:3 mit Hannover).

Theo-Time

Theodor Gebre Selassie traf in der Bundesliga gegen kein Team öfter als gegen die TSG (3-mal): In 3 der letzten 5 Spiele war er gegen die Kraichgauer erfolgreich.

Gastfreundlich

Seit dem Aufstieg der Hoffenheimer im Jahr 2008 feierte Bremen bei keinem Team mehr Siege als bei 1899.

Angstgegner

1899 kassierte 6 Bundesliga-Heimniederlagen gegen Bremen – nur gegen Leverkusen mehr (7).

Déjà-vu

Hoffenheim bestreitet das erste Heimspiel der Saison gegen den Gegner, gegen den man auch das letzte Heimspiel der zurück liegenden Spielzeit bestritten hatte. Am 11. Mai siegte Werder durch einen Treffer von Johannes Eggestein mit 1:0.

Lieblingsgegner

Werders Gesamtbilanz gegen Hoffenheim ist glänzend, Bremen verlor nur 3 der 22 Bundesliga-Duelle (14 %).

Startschwierigkeiten

Für Werder ist ein schleppender Start in die Saison mittlerweile „Tradition“, in 4 der letzten 5 Spielzeiten war Bremen auch nach 2 Spieltagen noch sieglos.

Wer punktet?

Hoffenheim gegen Bremen ist eines von 2 Spielen am 2. Spieltag, in dem beide Mannschaften noch ohne Punkt sind.

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Hoffenheim gegen Bremen am 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.