Nächstes Spiel in
37T07S41M14S
An der Alten Försterei

FCU

0 : 2

(0 : 0)

FINAL

TSG

Alle Spiele
90'
+ 3

Fazit 

Schluss in Berlin. Die TSG schlägt Union Berlin. Die Sinsheimer verteidigen über 90 Minuten konstant stark, die Hausherren haben Probleme, sich viele klare Chancen rauszuspielen. Andersson und Ujah haben die dicksten Möglichkeiten für die Berliner. Aufseiten der Hoffenheimer hat Kramaric eine Großchance in der ersten Halbzeit. Nach der Pause besorgen Bebou und Youngster Baumgartner die beiden Tore für die TSG. In einer insgesamt kämpferischen und spielschwachen Partie gewinnt die TSG aufgrund ihrer Effektivität verdient mit 2:0. 
Spielende
90'
+ 1

Baumgartner setzt den Schlusspunkt

Die Berliner kriegen den Ball nicht geklärt, Nordtveit erobert ihn, marschiert in den Strafraum und legt ab auf Baumgartner, der alleine auf Gikiewicz zuläuft und den Ball mit dem linken Fuß rechts an ihm vorbeispitzelt. 2:0! 
90'
+ 1

Christoph Baumgartner

TOR!

0:2
Christoph Baumgartner
89'

Starker Subotic

81 Prozent der Zweikämpfe gewonnen, Bestwert der Partie.
88'

Berliner mit letztem Aufbäumen

In der Endphase versuchen die Unioner noch mal alles nach vorne zu werfen, die letzte Konsequenz lassen sie vermissen. Bis auf die Chance von Andersson fehlen die klaren Möglichkeiten. 
85'

Wechsel

sub
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
sub
Sargis Adamyan
Sargis Adamyan
82'

Andersson fast mit dem Ausgleich!

Bülter bringt den Ball von rechts gut in den Rückraum, Andersson steht völlig frei, schießt den Ball direkt mit links auf das Tor. Baumann pariert überragend, faustet den Ball über das Tor.
81'

Erfolgsgarant Benjamin Hübner

Neun Saisonspiele, es wäre der sechste Sieg.
80'

Wechsel

sub
Suleiman Abdullahi
Suleiman Abdullahi
sub
Neven Subotić
Neven Subotić
77'

Viel passiert nicht

Weiter fehlen den Gastgebern die großen Torchancen, Hoffenheim verteidigt weiter sicher, steht aber auch sehr tief. 
75'

Gelbe Karte

yellowCard
Andrej Kramaric
Andrej Kramaric
74'

Gentner weit rechts vorbei

Polter bringt per Kopf den Ball zu F. Hübner, der legt den Ball noch mal ab auf Gentner, der per Direktabnahme den Ball weit links am Tor vorbeischießt. 
69'

Fischer reagiert

Der Unioner Trainer bringt zwei neue Stürmer mit Bülter und Polter für die glücklosen Ujah und Ingvartsen. 
68'

Wechsel

sub
Marius Bülter
Marius Bülter
sub
Anthony Ujah
Anthony Ujah
68'

Wechsel

sub
Sebastian Polter
Sebastian Polter
sub
Marcus Ingvartsen
Marcus Ingvartsen
65'

Effizienter Bebou

Ihlas Bebou traf mit seinem ersten Torschuss heute.
65'

Union geknackt

Nach 443 Minuten ohne Gegentor wurde Union zu Hause wieder bezwungen.
64'

Wechsel

sub
Ermin Bičakčić
Ermin Bičakčić
sub
Pavel Kadeřábek
Pavel Kadeřábek
64'

Union ohne klare Möglichkeiten

Nach rund 65 Minuten fehlen den Gastgebern die klaren Torchancen. Die Gäste lassen den Ball laufen. 
61'

Gelbe Karte

yellowCard
Pavel Kadeřábek
Pavel Kadeřábek
60'

Wechsel

sub
Håvard Nordtveit
Håvard Nordtveit
sub
Diadie Samassékou
Diadie Samassékou
56'

Tor für die TSG!

Bebou macht's. Zuvor verliert Friedrich ein Kopfballduell gegen Kramaric, der Ball landet bei Bebou, dieser dribbelt sich in Richtung Strafraumgrenze und schießt drauf. Sein Ball wird unhaltbar für Gikiewicz durch Lenz unter die Latte abgefälscht. Die Führung für die Kraichgauer! 
56'

Ihlas Bebou

TOR!

0:1
Ihlas Bebou
55'

Rudelbildung mit Rudy

Da muss Schiri Storck schnell hineilen. An der linken Eckfahne der Berliner Hälfte gibt es einen Disput zwischen Friedrich und Rudy. Schließlich kommt es zur Rudelbildung zwischen mehreren Spielern, der Schiedsrichter kann die Parteien voneinander trennen. 
54'

Ujah läuft auf Hübner drauf

Das tat weh. Ujah läuft in vollem Tempo auf den Oberschenkel von Hübner. Zurecht Freistoß für die Unioner. 
54'

Gelbe Karte

yellowCard
Benjamin Hübner
Benjamin Hübner
53'

Gelbe Karte

yellowCard
Robert Andrich
Robert Andrich
49'

Stork spricht mit dem Videoassistenten

Nach einem vermeintlichen Foul von Subotic an Bebou wird die Aktion durch den VAR gecheckt. Das vermeintliche Vergehen war außerhalb des Sechzehners und Storck gibt schließlich Abstoß für Union. Weiter geht es.  
48'

Ujah trifft Posch am Kopf

Bei einem Kopfballduell trifft Ujah Posch am Kopf. Der Österreicher muss kurz behandelt werden, spielt aber weiter. 
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeitfazit 

Schiri Storks pfeift zur Pause. In einer von intensiven Zweikämpfen geprägten Partie steht es zur Pause 0:0. Beide Teams starten ausgeglichen in die Partie. Zur Mitte der ersten Hälfte drängen die Berliner die Kraichgauer hinten rein, Ujah hat die größte Chance für die Hausherren (13.). Zum Ende der ersten Halbzeit hat dann der Gast aus Hoffenheim seine dickste Chance. Bebou legt bei einem Konter uneigennützig auf Kramaric, der den Ball aber einen Meter rechts über den Kasten haut (39.). Insgesamt fehlt noch der Spielfluss auf beiden Seiten. 
Halbzeit
42'

Gelbe Karte

yellowCard
Marcus Ingvartsen
Marcus Ingvartsen
40'

Kramaric drüber!

Die Berliner können den Ball im Mittelfeldzentrum nicht festmachen, die Hoffenheimer erobern ihn und schalten schnell um, Bebou marschiert in Richtung des Unioner Tores, legt noch mal links auf Kramaric ab, der den Ball freistehend rechts über das Tor schießt. Was für eine Chance!
38'

TSG aus der Distanz

Hoffenheim gab noch keinen Torschuss im Strafraum ab.
35'

Freistoß Skov

Aus rund 30 Metern schießt der Sinsheimer Linksverteidiger direkt aufs Tor, im Nachfassen hält Gikiewicz den Ball fest. 
32'

Union erarbeitet sich viele Standards

In den ersten 30 Minuten haben die Berliner einige Standards. Die Gäste verteidigen das gegen die Standardexperten von Union bislang gut.
30'

Gelbe Karte

yellowCard
Stefan Posch
Stefan Posch
27'

Union drückt

Die Gastgeber drücken die Gäste jetzt in ihre eigene Hälfte. Immer wieder kommen sie über die linke Seite. 
26'

Gelbe Karte

yellowCard
Diadie Samassékou
Diadie Samassékou
26'

Beschäftigungslose Torhüter

Beide Keeper mussten noch keinen Ball halten.
22'

Ingvartsen entscheidend gestört

Trimmel bringt einen Ball von links in den Strafraum, Ingvartsen wird aber von der Sinsheimer Hintermannschaft gut gestört, sodass er seinen Abschluss nicht aufs Tor bringen kann. 
18'

Andersson im Abseits

Ingvartsen schickt Andersson mit einem hohen Ball halblinks in Richtung Grundlinie, aus spitzem Winkel zieht der Schwede direkt aufs Tor, der Ball verfehlt aber sein Ziel. 
15'

Gelbe Karte

yellowCard
Robert Skov
Robert Skov
13'

Ujah mit der Großchance

Ingvartsen wird über links geschickt, bringt einen scharfen Ball ins Zentrum, Ujah läuft ein, der Ball rutscht ihm allerdings über den Schlappen rechts am Tor vorbei. Da ist deutlich mehr drin. 
12'

Hoffenheim kann Konter nicht ausspielen

Nach einer Chance des Berliner Hübners, der im Strafraum am Kopf erwischt wird, fahren die Hoffenheimer einen Konter. Die Unioner sind aber stark im Umschaltspiel und schnell formiert. F. Hübner reklamiert hohes Bein, der Schiri winkt ab. 
8'

Union mit einer kleinen Chance

Nach einer Ecke von Trimmel kommt über Umwege Friedrich an den Ball und schießt den Ball rechts am Tor aus kurzer Distanz vorbei. Da war mehr drin. 
6'

Gäste mit Ballkontrolle

Zu Beginn der Partie übernehmen die Gäste wie erwartet den Ball, versuchen sich durch engen Abwehrketten der Berliner durchzukombinieren. Die Zweikämpfe werden intensiv geführt. 
2'

Rot gegen Blau

Die Hausherren beginnen ganz in Rot, die Gäste wollen in Blau die drei Punkte einfahren. Stimmungsvoller Beginn an der Alten Försterei. 
Anstoß

Schreuder wechselt die Innenverteidigung

Wie bei Union sind es auch bei Hoffenheim zwei Wechsel in der Anfangself. Alfred Schreuder wechselt seine Innenverteidigung komplett (Hübner und Posch für Bicakcic und Akpoguma). Posch kehrt nach einer Gelb-Sperre zurück, Hübner nach einer Erkrankung. Damit kommt es auch zum Bruderduell Benjamin gegen Florian Hübner.

Starter Ujah

Bei Union kommt unter anderem Ujah in die Startelf. Als er letztmals begann, traf er auch (am 12. Spieltag beim 2:0 gegen Mönchengladbach). Ujah dürfte mit Andersson die Doppelspitze bilden, Ingvartsen agiert dann dahinter.

Die Startelf von Hoffenheim

Baumann - Kaderabek, Posch, Hübner, Skov - Grillitsch - Bebou, Rudy, Samassekou, Adamyan - Kramaric

Die Startelf von Union

Gikiewicz - Subotic, Friedrich, Hübner - Trimmel, Andrich, Gentner, Lenz - Ingvartsen - Andersson, Ujah

Das sagt der Union-Trainer

Urs Fischer: "Ich denke schon, dass unsere Fans ein zentraler Punkt sind. Wenn du diese Unterstützung spürst auf dem Feld, das hilft dir dann schon. Am Schluss fühlt sich jeder seinem eigenen Wohnzimmer am wohlsten. Für mich ist wichtig, wie unsere Leistung ausschaut. Dass wir unsere Leistung bestätigen, die wir in den letzten Spielen zeigen konnten." 

Das Schiedsrichtergespann

Sören Storks (SR) / Thorben Siewer (SR-A. 1) / Markus Schüller (SR-A. 2) / Robert Schröder (4. Offizieller) / Florian Badstübner (VA) / Tobias Christ (VA-A)

Das sagt der TSG-Trainer

Alfred Schreuder: "Das Stadion und die Fans helfen den Berlinern sehr. Auf dem Platz ist Union physisch stark, sie machen bisher einen guten Job."

Wiedersehen mit Zulj

Robert Zulj war letzte Saison von der TSG an Union verliehen und stieg mit dem Eisernen auf.

Hübner vs. Hübner?  

Ein Duell zwischen den Brüdern Florian und Benjamin Hübner ist möglich, das gab es zwischen den beiden zuvor nur 2014/15 in der 2. Bundesliga (Florian für Sandhausen, Benjamin für Ingolstadt).

TSG gut gegen Aufsteiger

Hoffenheim blieb die letzten fünf Spiele gegen Aufsteiger ungeschlagen (vier Siege, ein Remis).

Historische Chance

Union kann  zum ersten Aufsteiger werden, der eine Serie von fünf siegreichen Heimspielen in Folge ohne Gegentor schafft.

Premiere

Union verspielte in Paderborn erstmals in der Bundesliga eine Führung (sechs Siege, ein Remis).

Rückschlag

Hoffenheim war fünf Bundesliga-Gastspiele in Folge ungeschlagen, ehe es das 1:3 in Leipzig im letzten Auswärtsspiel gab.

Heimstark

Union gewann die letzten vier Bundesliga-Heimspiele in Folge.

Zuletzt schwach

Hoffenheim gewann keines der letzten vier Bundesliga-Spiele und holte aus diesen Partien nur einen von zwölf möglichen Punkten.

Union steht gut da

Union Berlin hat nach 15 Spieltagen 20 Punkte auf dem Konto, das ist mindestens die halbe Miete auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Erstes Duell

Union Berlin und die TSG Hoffenheim treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander.

Herzlich Willkommen...

... im Matchcenter der Partie Union Berlin gegen Hoffenheim am 16. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Stadion an der Alten Försterei. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.