Nächstes Spiel in
01T08S13M19S

TSG

1 : 5

(0 : 1)

FINAL

M05

Alle Spiele

Fazit

Unterm Strich ist es ein verdienter Auswärtssieg: Fünf Tore trotz einer Halbzeit in Unterzahl sprechen eine klare Sprache. Die TSG hatte nie eine richtige Antwort auf die Mainzer Nadelstiche, Mainz hingegen stand defensiv sicher. Verdienter Auswärtssieg. 
Spielende
90' + 4'

Und noch einmal

Erneut die gleiche Situation: Hoffenheim verliert im Spielaufbau den Ball, dann geht es schnell. Der Pass landet links bei Kunde, der in den Strafraum dribbelt und den Ball souverän im Tor versenkt. 
90' + 3'

Kunde Malong

TOR!

1 : 5
Kunde Malong
90' + 1'

Entscheidung

Boetius macht es besser: Erneut ein Mainzer Konter, Boetius ist frei durch vor Baumann, bleibt cool und legt den Ball souverän am TSG-Keeper vorbei ins Tor. 
90' + 1'
<- Alexander Hack
-> Jeremiah St. Juste
90'

Jean-Paul Boëtius

TOR!

1 : 4
Jean-Paul Boëtius
90'

Die Riesenchance

Awoniyi hat Platz und ist allein vor Baumann, setzt den Ball aber neben das Tor. 
87'
<- Danny Latza
-> Robin Quaison
86'

Riesenchance

Ein halbhoher Ball landet im Strafraum bei Kramaric, der aus der Drehung sofort abzieht. Zentner macht sich ganz lang und fischt den Ball aus der rechten Torecke. 
83'

Und drin

Baumgartner bekommt links im Strafraum den Ball und passt das Spielgerät scharf in die Mitte. Dort steht Kramaric und spitzelt das Leder oben in den Torwinkel. Geht hier noch was? 
83'

Andrej Kramarić

TOR!

1 : 3
Andrej Kramarić
82'

Gehalten

Fast das Tor für die TSG! Eine Hereingabe landet am Fünfmeterraum bei Kaderabek, der es per Kopf probiert. Zentner reißt die Arme hoch und kann den Kopfball parieren. 
81'
substitutesJeremiah St. Juste
79'

Schlussphase

Geht hier noch was für die Hausherren? Die TSG probiert noch einmal alles. Mainz hält bisher aber stand.
78'
<- Konstantinos Stafylidis
-> Stefan Posch
75'

Lange her

In der Bundesliga feierte Mainz nur einen höheren Auswärtssieg (6:2 in Bochum im April 2005). Ein 3:0 in der Fremde gab es zuletzt im Januar 2013 in Fürth.
75'
<- Taiwo Awoniyi
-> Karim Onisiwo
71'
substitutesKunde Malong
66'

Premiere für Kunde

Sein erstes Bundesliga-Tor im 39.  Spiel.
63'

Kunde macht's

Erneut ein Ballverlust der TSG im Mittelfeld, dann geht es ganz flott. Boetius schickt Kunde mi einem feinen Steilpass auf die Reise, der Mainzer bleibt vor Baumann ganz cool und schiebt zum 3:0 für die Mainzer ein. 
62'

Kunde Malong

TOR!

0 : 3
Kunde Malong
58'

Hoffenheim aktiver

Nach dem 0:2 müht sich die TSG hier nun, irgendwie den Anschlusstreffer zu erzielen. So richtig zwingend wird es aber noch nicht. 
55'
<- Christoph Baumgartner
-> Benjamin Hübner
52'

Ins eigene Netz

Die Mainzer kommen mit viel Tempo über den rechten Flügel und flanken den Ball dann hoch vor das Tor. Am kurzen Pfosten verpasst TSG-Keeper Baumann zunächst den Ball, dann landet das Spielgerät bei Kaderabek, der es per Kopf im eigenen Kasten versenkt. Bitter für den Hoffenheimer! 
52'

Pavel Kadeřábek

EIGENTOR!

0 : 2
Pavel Kadeřábek
48'

Geklärt

Hoffenheim beginnt offensiv mit einem Eckball. Die Hereingabe landet über Umwege an der Strafraumgrenze, dort zieht ein Hoffenheimer einfach mal ab - der Schuss wird wieder zur Ecke geklärt. Die bringt der TSG dann jedoch nichts ein. 
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Andrej Kramarić
-> Kevin Akpoguma

Halbzeit-Fazit

Es ist eine unterhaltsame, mit offenem Visier geführte Partie in Hoffenheim an diesem Sonntag. Die beiden Mannschaften schenken sich nichts. Die Mainzer Führung ist nicht unverdient, aber insgesamt doch etwas glücklich - auch in der Entstehung. Mit dem Platzverweis kurz vor der Pause ändern sich nun aber die Ausgangsbedingungen für den zweiten Durchgang. Es bleibt spannend hier. 
Halbzeit
45' + 3'

Platzverweis nach VAR

Baku foult Rudy am Mittelkreis, kommt viel zu spät mit seiner Grätsche. Der Schiedsrichter gibt zunächst die Gelbe Karte, schaut sich das Foul dann aber noch einmal selbst auf dem Monitor an und enscheidet auf Rote Karte. Mainz in Unterzahl.
Video Assistant Referee
SituationKeine Rote Karte
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungRote Karte
45' + 2'
substitutesRidle Baku
42'

Zweites Saisontor

Am 9. Spieltag hatte er beim 3:1 gegen Köln noch gegen Achim Beierlorzer getroffen...
38'

Fast wie mit Köln

Mit Köln ging Achim Beierlorzer gegen Hoffenheim in der 34. Minute mit 1:0 in Führung (durch Cordoba), nun in der 33.  Minute.
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
34'

Die Führung

Die Mainzer haben eine Kontersituation, spielen die eigentlich nicht optimal aus, so landet der Ball schlussendlich rechts im Strafraum bei Öztunali, der aus spitzem Winkel den Ball links unten in den Maschen versenkt. Der FSV liegt vorn! 
33'

Levin Öztunali

TOR!

0 : 1
Levin Öztunali
29'

Behandlungspause

Baku wird von Akpoguma gefoult und bleibt kurz liegen. Es geht aber weiter für den Mainzer.
28'
substitutesKevin Akpoguma
25'

Freistoß

Hoffenheim hat einen Freistoß auf dem rechten Flügel. Skov probiert es direkt, der Schuss wird zur Ecke geklärt. 
23'

Eifrige Mainzer

Die Gäste gewannen 56 Prozent der Zweikämpfe.
21'

Offenes Visier

Beide Mannschaften haben schon mehr als dreimal aufs gegnerische Tor geschossen.
17'

Quaison gefährlich

Ein feiner Steilpass landet im Strafraum bei Quaison, der den Ball aber nicht kontrollieren kann. Das Spielgerät landet neben dem Tor. Die Szene roch aber ohnehin nach Abseits. 
15'

Große Chance

Die TSG fast mit dem 1:0! Nach einem Angriff komm es zu leichtem Chaos im Mainzer Strafraum, der Ball landet schließlich im Rückraum an der Strafraumgrenze, Rudy zieht ab, aber Kunde kann den Ball kurz vor der Torlinie klären. 
11'

Harter Einsatz

Onisiwo zieht im Zweikampf mit Hübner voll durch und sieht die Gelbe Karte. 
10'
substitutesKarim Onisiwo
5'

Lebhafter Beginn

Die Hausherren suchen Vorwärtsgang, aber Mainz hält in den ersten Minuten gut dagegen. 
Anstoß

Hoffenheim feiert Jubiläen

Oliver Baumann bestreitet sein 200. Pflichtspiel für Hoffenheim, Kevin Vogt kommt zu seinem 100. Bundesliga-Spiel für Hoffenheim und Benjamin Hübner zu seinem 100. Bundesliga-Spiel insgesamt.

Kapitänspremiere für Niakhate

Moussa Niakhate läuft erstmals in der Bundesliga zu Spielbeginn als Kapitän auf (Latza und Brosinski sitzen auf der Bank).

Beierlorzer rotiert nicht

Der neue Mainzer Trainer wechselt nur zwei Mal, unter anderem startet Karim Onisiwo erstmals seit fünf Wochen (19. Oktober in Düsseldorf). Am letzten Spieltag gegen Union empfahl er sich als Joker mit einem Tor und einer Vorlage. Köln ließ Achim Beierlorzer in einem 3-5-2 gegen Hoffenheim agieren.

Akpoguma für Rupp

Ein Wechsel ist es bei Hoffenheim, für den zuletzt etwas angeschlagenen Lukas Rupp startet Kevin Akpoguma. Stefan Posch könnte rechts defensiv agieren, Pavel Kaderabek davor. Oder Kevin Vogt rückt ins Mittelfeld vor. Zuletzt in Köln und gegen Achim Beierlorzer drehte 1899 in der 2. Hälfte in einem 3-4-3 das Spiel (2:1 nach 0:1).

Hoffenheim winkt Platz 4

Mit einem Sieg klettert Hoffenheim auf Platz 4. Auf einem Champions-League-Rang war die TSG zuletzt am Saisonende 2017/18 zu finden.

So spielt Mainz

Zentner - Baku, St. Juste, Niakhate, Aaron - Fernandes, Kunde- Öztunali, Boetius - Onisiwo, Quaison

So spielt die TSG

Baumann - Posch, Akpoguma, Hübner - Kaderabek, Vogt, Skov - Grillitsch, Rudy - Locadia, Bebou

Das sagt Beierlorzer

„Die Elf, die beginnen, werden alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen. Wir wollen aktiv sein, aggressiv und schnell nach vorne spielen. Wir dürfen uns nicht frustrieren lassen im Spiel, sondern müssen für Frust beim Gegner sorgen.“

Das sagt Schreuder

"Wenn man gewinnt, will man eigentlich immer weiterspielen und braucht keine Pausen. Natürlich ist es kurios und eine Seltenheit, dass wir wie schon vor der Länderspielpause wieder auf Achim Beierlorzer treffen. Aber am Ende geht es um die Spieler und nicht um uns Trainer."

Das Schiedsrichtergespann:

Bastian Dankert (SR), Rene Rohde (SR-A. 1), Markus Häcker (SR-A. 2), Christian Leicher (4. Offizieller), Sören Storks (VA), Christian Fischer (VA-A)

Der Mainzer Stürmer Adam Szalai...

spielte bis Ende August noch für Hoffenheim, für die Kraichgauer bestritt er 100 Bundesliga-Spiele, in denen er 23-mal traf.

Jubiläumsball

Benjamin Hübner steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel, Kevin Vogt vor seinem 100. für Hoffenheim.

Das spricht für die TSG

Hoffenheim ist seit fünf Heimspielen gegen Mainz ungeschlagen, holte dabei 13 von 15 Punkten.

Es wird rappeln

In den letzten acht Bundesliga-Duellen zwischen Hoffenheim und Mainz fielen 40 Tore, also im Schnitt fünf pro Partie.

Hoffenheim...

ist aktuell so gut platziert wie nie zuvor in dieser Bundesliga-Saison (Rang 5).

Hinten offen

Mainz stellt mit 30 Gegentreffern die Schießbude der Bundesliga. Alleine an den letzten beiden Spieltagen wurde Mainz gleich elf Mal überwunden.

Negativ-Rekord

Mainz hingegen kassierte gegen Union Berlin die 8. Niederlage im 11. Saisonspiel, nie zuvor hatten die 05er zu diesem Zeitpunkt einer Bundesliga-Saison so oft verloren.

Vor Vereinsrekord

Hoffenheim gewann die letzten fünf Bundesliga-Spiele allesamt, sechs Siege hintereinander schaffte die TSG in der Bundesliga noch nie.

Herzlich willkommen...

im Matchcenter der Partie Hoffenheim gegen Mainz am 12. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.