Nächstes Spiel in
02T23S12M32S

VFB

2 : 2

(1 : 1)

FINAL

FCU

Alle Spiele

Fazit

Der VfB Stuttgart und der 1. FC Union Berlin trennen sich mit einem 2:2-Unentschieden. Die Elf von Trainer Fischer kam zweimal nach einer Stuttgarter Führung zurück und wahrte sich somit die Chance, im Rückspiel alles klarzumachen. Im zweiten Durchgang war der VfB die bessere Mannschaft, verpasste es aber, den dritten Treffer zu erzielen.
90' + 5'

Endstation Zieler

Der Stuttgarter Keeper gewinnt das Luft-Duell gegen Andersson.
Spielende
Reguläre Spielzeit beendet
90' + 4'

Kopfball-Chance!

Andersson fast mit dem 3:2 für die Gäste! Zieler rettet den strammen Kopfball des Schweden.
90' + 2'

Ecke Union

Gogia zieht aus spitzem Winkel ab, trifft Özcan, der zur Ecke klärt.
90' + 1'

Die letzten Minuten

Gelingt dem VfB doch noch der entscheidende Treffer? Es gibt vier Minuten obendrauf.
89'

Sperre

Berlins Kroos ist nach der Gelben Karte im Rückspiel gesperrt.
86'
substitutesFelix Kroos
86'

Chance für Esswein

Gomez köpft eine lange Flanke quer auf Esswein, Trimmel und Gikiewicz können den Pass entschärfen.
84'
<- Felix Kroos
-> Manuel Schmiedebach
82'
<- Alexander Esswein
-> Nicolás González
80'
<- Akaki Gogia
-> Suleiman Abdullahi
80'
substitutesMarc-Oliver Kempf
79'

Zieler! Latte!

Andersson mit einem sensationellen Fernschuss, den Zieler in höchster Not an die Latte lenken kann. Der Schwede profitiert dabei von einem Ballverlust von Kabak, nimmt den Ball direkt und zieht aus 18 Metern ab.
79'

Gonzalez per Kopf

Pavard flankt von rechts auf den in der Mitte postierten Gonzalez, der Gikiewicz direkt in die Arme köpft.
73'
<- Steven Zuber
-> Chadrac Akolo
73'

Geht noch was?

Berlin kommt zweimal nach einer Stuttgarter Führung zurück ins Spiel. Kann die Elf von Trainer Fischer den Bock noch umstoßen und die Partie für sich entscheiden?
69'

Friedrich per Kopf zum 2:2!

Für den Verteidiger ist das eine Genugtuung. Der Mann, der den Schuss von Gomez zum 2:1 abfälschte, springt nach einer Ecke am höchsten, köpft ins rechte Eck - Zieler streckt sich vergeblich.
68'

Marvin Friedrich

TOR!

2 : 2
Marvin Friedrich
68'

Präzision fehlt

Das Passspiel der Berliner weist im zweiten Durchgang Ungenauigkeiten auf.
66'

Überlegen

Stuttgart hat die Partie inzwischen fest im Griff.
63'

Prömel zur Ecke

Zieler kann einen Schuss von Prömel abwehren. Ecke Union.
60'

Brenzlig für Union

Gikiewicz kommt aus seinem Kasten, hat aber Probleme, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Seine Verteidiger können die Situation bereinigen.
60'
<- Joshua Mees
-> Marcel Hartel
59'

Freistoß VfB

Trimmel foult Gonzalez auf der linken Seite. Es gibt Gelb für den Unioner und Freistoß für Stuttgart nahe der Eckfahne.
59'
substitutesChristopher Trimmel
55'

Ecke Stuttgart

Der VfB bekommt noch einen Eckstoß, kann aber keine Gefahr erzeugen.
51'

Gomez zum 2:1!

Starke Einwechslung, starke Aktion! Gomez mit einer großen Willensleistung: Der Stürmer läuft mit dem Ball durch die Mitte, schießt noch Friedrich am Kopf an, überwindet damit aber Torhüter Gikiewicz. Die Schwaben gehen erneut in Führung.
51'

Mario Gómez

TOR!

2 : 1
Mario Gómez
49'

Erste Aktion

Möglichkeit für Gomez: Donis bedient ihn im Strafraum, doch im Fallen kann er den Ball nicht aufs Tor bringen.
48'

Wiederbeginn

Der VfB, für den mittlerweile Stürmer Mario Gomez in der Partie ist, übernimmt nach dem Seitenwechsel das Kommando.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Mario Gómez
-> Daniel Didavi
45' + 1'

Halbzeit-Fazit

Die Teams gehen mit einem 1:1 in die Pause. Gentner traf zur Führung, Abdullahi postwendend zum Ausgleich. Es war eine unterhaltsame Partie, deren Halbzeit-Ergebnis absolut gerecht ist. Stuttgart war nach dem eigenen Führungstreffer nicht wach genug, um die sofortige Antwort der Gäste zu verteidigen.
Halbzeit
43'

Abdullahi mit der Antwort - 1:1!

Nicht einmal anderthalb Minuten nach der Stuttgarter Führung antwortet Berlin mit einem bärenstarken Angriff. Andersson legt einen langen Ball aus der Berliner Hälfte per Kopf auf Abdullahi, der Insua mit einem feinen Trick aussteigen lässt und an Zieler vorbeischießt. Ein bisschen Glück war dabei, der Ball war noch abgefälscht - Union gleicht aus.
43'

Suleiman Abdullahi

TOR!

1 : 1
Suleiman Abdullahi
42'

Gentner aus vollem Lauf zum 1:0!

Der Torschütze Gentner lässt sich feiern, aber das Tor gehört mindestens zur Hälfte Vorbereiter Donis. Aus der eigenen Hälfte sprintet der Grieche los, lässt alle Berliner stehen, spitzelt den Ball in die Mitte auf Gentner, der im Fallen in die Mitte zielt und Gikiewicz überwindet. Ein klasse Tor in einer Phase, in der Union eigentlich stärker wurde.
41'

Christian Gentner

TOR!

1 : 0
Christian Gentner
40'

Zu steil

Insua flankt scharf in den Strafraum auf Donis, der mit dem Geschoss nicht so recht fertig wird. Kein Wunder: Der Ball kam mit ordentlich Tempo geflogen.
38'

Mithalten

Das darf trotz der leichten Überlegenheit der Stuttgarter nicht untergehen: Berlin macht hier ein sehr gutes Spiel, wird zum Ende dieses ersten Durchgangs deutlich stärker.
33'

Zwischen-Fazit

Der VfB ist in diesem Relegations-Hinspiel die etwas bessere Mannschaft, obschon auch die Gäste Torchancen hatten. Insgesamt hat das Willig-Team mehr vom Spiel, steht in der Defensive stabil und setzt Berlin unter Druck. Doch das muss nichts bedeuten: Die engagierten Unioner strahlen permanent Gefahr aus.
28'

Fernschuss

Insua nimmt einen abgewehrten Ball mit der Brust an, hält drauf, zielt aber zu weit nach rechts - keine Gefahr für Gikiewicz und Union.
27'

Nächste Chance

Andersson kommt nach einer Flanke von Reichel vor Zielers Tor, lenkt den Ball aber direkt auf den Stuttgarter Torhüter.
26'

Starke Defensive

Die Berliner können die Situation klären, schaffen es aber nicht, die gut strukturierte Defensivarbeit in Konter umzumünzen.
25'

Ecke Stuttgart

Der VfB hat nun die Chance, einen ruhenden Ball zu verwerten.
25'

Aus der Distanz

Berlin wird mutiger, das zeigt Prömels Schuss aus der Distanz - auch wenn der etwas zu schwach ist, um Zieler in Bedrängnis zu bringen.
21'

Riesenchance für Andersson!

Abdullahi setzt sich gegen zwei Stuttgarter auf der rechten Seite durch, schlägt eine flache Flanke vor das Tor, Andersson rauscht heran, spitzelt den Ball aufs Tor, Zieler rettet mit einer starken Parade.
20'

Brenzlige Situation

Abdullahi erahnt einen Rückpass auf Zieler, spurtet dazwischen, kann dem Ball aber nicht die entscheidende Richtung geben, um das Tor zu treffen.
17'

Kein Durchkommen

Der Ball landet in der Mauer, Berlin ist wieder am Zug.
15'

Freistoß VfB

Zulj foult Castro rund 35 Meter vor dem Tor. Eine interessante Position für die Schwaben.
15'

Spielaufbau

Union nutzt eine ruhigere Phase nach dem hektischen Auftakt, um das eigene Spiel aufzuziehen.
13'

Außennetz

Gonzalez spielt drei Berliner aus, schlägt einen Haken Richtung Mitte und zieht ab. Der Ball streicht am Tor vorbei und trifft das Außennetz.
11'

Erste Gelegenheit

Andersson köpft den Ball nach einem Freistoß am Stuttgarter Tor vorbei.
9'

Glück für Union

Akolo erläuft sich nach einem Berliner Ballverlust das Leder, flankt vor das Tor, Gikiewicz faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
8'

Erster Torschuss

Donis, von Didavi auf der rechten Seite freigespielt, prüft Gikiewicz mit einem Schuss aus kurzer Distanz. Berlins Keeper klärt zur Ecke. Die bleibt ohne Ertrag.
5'

Erste Versuche

Union versucht in erster Linie, Stürmer Andersson mit langen Bällen ins Spiel zu bringen.
3'

Auftakt

Der VfB beginnt das Spiel, schiebt den Ball aber erst einmal durch die eigenen Reihen. Die Köpenicker stehen hoch und empfangen die Schwaben bereits in deren Hälfte.
Anstoß

So läuft Union Berlin auf

Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Parensen, Reichel - Schmiedebach - Prömel, Zulj - Abdullahi, Andersson, Hartel

So beginnt der VfB Stuttgart

Zieler - Pavard, Kabak, Kempf, Imsua - Gentner, Castro - Akolo, Didavi, Gonzalez - Donis

Die Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR) / René Rohde (SR-A. 1) / Markus Häcker (SR-A. 2) / Florian Badstübner (4. Offizieller) / Frank Willenborg (VA) / Arne Aarnink (VA-A)

Das sagt der Union-Coach

Urs Fischer: "Es ist wichtig, dass diese neue Aufgabe so zeitnah kommt, von daher hast du gar nicht so viel Zeit, so lange darüber nachzudenken, was geschehen ist. Das kannst du sowieso nicht rückgängig machen. Wir schauen nach vorne und legen den Fokus auf die Aufgabe Stuttgart."

Das sagt der VfB-Trainer

Nico Willig: " Wir müssen dankbar sein, dass wir diese Chance bekommen haben. Wir sind heiß auf die Relegationsspiele. Aber neben einem heißen Herz brauchen wir auch einen kühlen Verstand. Die Entscheidung wird nicht in einem Spiel fallen. Beide Spiele sind wichtig.  Union Berlin hat eine Mannschaft, die als Gruppe gut funktioniert - sie kämpfen, sprinten und verteidigen gut. Mit dieser Mentalität werden sie uns am Donnerstag und Montag entgegentreten. Es wird eine harte Nuss. Das wissen wir."

VfB mit guter Union-Bilanz

Der VfB Stuttgart und Union Berlin hatten es erst einmal miteinander zu tun, in der Zweitliga-Saison 2016/17. Damals gab es in der Hinrunde An der Alten Försterei ein 1:1 (Tore: Steven Skrzybski und Simon Terodde) und in der Rückrunde in der Mercedes-Benz Arena einen 3:1-Erfolg der Schwaben (Tore: Alexandru Maxim, Simon Terodde, Daniel Ginczek und Sebastian Polter).

Klassenerhalt mit 28 Punkten?

Der VfB Stuttgart könnte mit nur 28 Punkten den Klassenerhalt schaffen – so wenige Zähler reichten bisher nur 2-mal zum Ligaverbleib: 1986/87 bzw. 2013/14 kamen der FC Homburg (umgerechnet) bzw. der HSV auf jeweils 27 Punkte und beide retteten sich via Relegation (vorerst) vor dem Gang in die 2. Bundesliga. 

Defensive als Trumpf

Union Berlin hatte auch dank Keeper Rafal Gikiewicz die beste Defensive der 2. Bundesliga. Die Berliner kassierten 2018/19 nur 33 Gegentreffer, weniger als halb so viele wie der VfB Stuttgart in der Bundesliga (70).

Heimstarke Berliner

Wenn Union Berlin ein gutes Ergebnis im Hinspiel in Stuttgart erreicht, stehen die Chancen auf den Bundesliga-Aufstieg sehr gut, denn in der Alten Försterei waren die Hauptstädter diese Saison eine Macht. Union Berlin verlor im eigenen Stadion nur gegen Aufstiegskonkurrent SC Paderborn (1:3 Ende März), ansonsten gab es 11 Siege und 5 Unentschieden. Unter anderem wurden der HSV und der 1. FC Köln jeweils mit 2:0 besiegt.

Union wäre 56. Bundesliga-Team

In der 56-jährigen Bundesliga-Geschichte gab es bisher 55 unterschiedliche Vereine, der letzte Neuling war RB Leipzig (Aufstieg 2016). Union Berlin könnte nun nach Hertha BSC (bisher 36 Bundesliga-Jahre), TeBe (1974/75 und 1976/77), Blau-Weiß 90 (1986/87) und Tasmania (1965/66) das 5. Bundesliga-Team aus der Hauptstadt werden. Dass gleich zwei Berliner Klubs in der höchsten Spielklasse spielen, gab es bisher nur in den Jahren 1974/75 und 1976/77 (jeweils Hertha und TeBe).

Vorteil Bundesliga

In den bisherigen 20 Relegationsduellen setzte sich 15-mal der Erstligist durch, nur 5-mal der Zweitligist. Die ersten 10 Duelle gab es von 1982 bis 1991, am Ende der Saison 2008/09 feierte die Relegation ihr Comeback. Relegation kommt übrigens aus dem Lateinischen und bedeutet „Fortschickung, Verbannung, Verweisung“.

Doppelte Premiere

Sowohl der VfB Stuttgart als auch der 1. FC Union Berlin nehmen nun erstmals an einer Relegation teil - die Berliner spielten aber mehrfach in Aufstiegsrunden mit mehreren Teams mit.

Herzlich Willkommen...

im Matchcenter zum Relegationshinspiel zwischen Stuttgart und Union Berlin in der Mercedes-Benz Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.