Nächstes Spiel in
01T21S25M28S
Mercedes-Benz Arena

VFB

0 : 4

(0 : 3)

FINAL

BVB

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90'

BVB-Joker historisch gut

Zehn Joker-Tore nach acht Spieltagen gab es in der Bundesliga-Historie zuvor noch nie bei einem Team.
87'

4. BVB-Torschütze

In acht Bundesliga-Spielen der Saison haben nun schon 14 verschiedene Spieler für den BVB getroffen.
85'

Maximilian Philipp

TOR!

0 : 4
Maximilian Philipp
82'

BVB auf dem Weg zum Sieg

Nachdem es kurz nach der Pause noch einmal kurz gefährlich wurde, hat Dortmund das Spiel unter Kontrolle und bringt es jetzt nach Hause. Es sieht nicht danach aus, als wird für den BVB noch etwas anbrennen.
80'
<- Mario Götze
-> Marco Reus
78'
<- Andreas Beck
-> Pablo Maffeo
77'

Auch Pulisic darf mal

Witsel findet Pulisic mit einem genauen Pass. Der zögert beim Abschluss und schießt schließlich rechts vorbei.
74'

Hakimi probiert's

Dortmunds Linksverteidiger ist eigentlich Rechtsfuß und er nutzt die Gelegenheit, das zu zeigen. Von links zieht er nach innen und schießt, aber knapp links am Tor vorbei.
72'

Abseits Reus

Reus legt bei einem Angriff den Ball nach links für Sancho vor. Der lässt zwei Mann aussteigen, zieht in die Mitte und passt dann zurück zu Reus, doch der steht im Abseits.
71'

Schuss von Gentner

Nun wieder ein Abschluss aus über 20 Metern für die Gastgeber. Bürki ist gegen den nicht allzu starken Schuss von Gentner zur Stelle.
69'
<- Chadrac Akolo
-> Erik Thommy
68'

Abschluss von Delaney

Delaney probiert es einfach mal aus großer Distanz. Der Schuss wird abgefälscht und Zieler kann ihn problemlos runterpflücken.
66'
<- Christian Pulisic
-> Jacob Bruun Larsen
61'

Hakimi vor Baumgartl

Nach einer Ecke der Stuttgarter wird der Ball an den langen Pfosten verlängert, wo Hakimi ihn mit der Fußspitze vor dem einschussbereiten Baumgartl klären kann.
60'

Gentner sehr offensiv

Der Stuttgarter Mittelfeldspieler tritt heute sehr offensiv auf. Fünf Torschussbeteiligungen sind der Bestwert. Allerdings fehlt ihm auch bisher das Glück im Abschluss.
59'

Neuer Aufschwung

Dortmund hat die Anfangsphase der zweiten Hälfte überstanden und erlebt jetzt wieder einen Aufschwung. Die Schwarz-Gelben greifen wieder an, wenn auch noch ohne gefährlichen Abschluss.
55'

BVB mit Problemen

Dortmund ist nicht mehr so souverän wie in Hälfte eins. Soeben muss Bürki wieder ran nach einem Schuss von Thommy. Der BVB hat Probleme.
51'

Nächste Großchance

Der VfB kommt dem 3:1 immer näher, diesmal ist BVB-Keeper Bürki glänzend zur Stelle. Thommy passt von rechts flach in die Mitte. Bürki bringt die Hand dran und lenkt den Ball in die Mitte des Strafraums ab. Ascacibar kommt angelaufen und schießt. Bürki macht sich groß und wehrt ab.
50'

Wieder Stuttgart

Der VfB will es noch einmal wissen! Nächster Stuttgarter Angriff. Schuss von rechts, der Ball trudelt durch die Abwehr an den linken Pfosten, wo Thommy ihn aus kurzer Distanz ans Außennetz schießt.
47'

Dicke Chance für Stuttgart!

Das muss eigentlich der Anschlusstreffer sein. Nach einer Ecke landet der Ball vor den Füßen von Gentner. Der hat ganz viel Platz, gerät aber in Rücklage und schießt den Ball weit über das Tor.
47'

Erstes Foul

Gonzalez tritt Witsel auf den Fuß, das war schmerzhaft. Der Belgier kann aber weiterspielen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Maximilian Philipp
-> Paco Alcacer
45'
<- Holger Badstuber
-> Gonzalo Castro
Halbzeit
44'

Chance für Witsel

Eckball des BVB. Ein Querschläger am kurzen Pfosten und der Ball landet bei Witsel, der ihn von links volley nimmt. Der Schuss missglückt, der Ball fliegt weit links am Tor vorbei.
40'

Nächster Versuch

Der VfB probiert es mal wieder mit einem Angriff. Die Flanke von der linken Seite in Richtung Gomez wird allerdings von Bürki abgefangen.
36'

BVB torhungrig wie nie

Dortmunds Saisonstart ist historisch: 26 Tore nach acht Spieltagen hatte der BVB zuvor noch nie auf dem Konto.
33'

BVB hat alles im Griff

Die Gäste gewinnen die entscheidenden Zweikämpfe und behalten ihren Stil bei: In der Defensive ruhig und ohne Hektik, schnell nach der Balleroberung. Der BVB hat das Spiel komplett im Griff.
32'

Rekordmann Alcacer

Siebtes Tor nach 106 Minuten für den BVB-Angreifer - das schaffte in der Bundesliga-Historie zuvor noch nie ein Spieler.
28'

Eiskalter BVB

Vier Torschüsse, drei Tore. Dortmund präsentiert sich hier ausgesprochen effektiv.
25'

Paco Alcacer

TOR!

0 : 3
Paco Alcacer
23'

Marco Reus

TOR!

0 : 2
Marco Reus
20'

VfB im Angriff

Wieder der VfB auf dem Weg nach vorne, Gentner zieht von der linken Seite ab, der Ball wird abgefälscht und Bürki muss ihn über die Latte lenken.
16'

Stuttgart macht weiter

Der VfB lässt sich vom Rückstand nicht entmutigen und versucht dem BVB Probleme zu bereiten. Bislang lässt sich die Borussia aber nicht verunsichern und geht nicht unnötig ins Risiko.
12'

Bürki ist da

Stuttgart ist mutig und greift an. Thommy wird auf der rechten Seite geschickt und flankt in die Mitte. Bürki kommt raus und wirft sich vor Gomez auf den Ball.
9'

Schneller BVB

In der dritten Minute war es das früheste BVB-Bundesliga-Tor seit September 2017.
8'

Kopfball Gentner

Erster Eckball für die Gastgeber. Thommy bringt den Ball rein und Gentner kommt am kurzen Pfosten relativ leicht zum Kopfball. Der Versuch ist nicht gefährlich für Bürki.
6'

Alcacer schießt

Erster Abschluss des BVB-Angreifers aus 20 Metern. Der Flachschuss ist aber ungefährlich und geht links am Tor vorbei. Da hätte er lieber noch etwas abgewartet, ob ein Kollege mitläuft.
5'

Perfekter Start

Optimaler Beginn für den BVB, der am Ball ruhig und geduldig agiert und sich langsam nach vorne spielt. Für Markus Weinzierl hingegen hätte das Spiel nicht unglücklicher beginnen können.
3'

Jadon Sancho

TOR!

0 : 1
Jadon Sancho
Anstoß

Es kann losgehen

Die Mannschaften betreten den Platz. Wir freuen uns auf ein schönes Fußballspiel in Stuttgart.

Veränderungen in der Abwehr

Manuel Akanji fällt beim BVB verletzt aus. Für ihn kommt Lukasz Piszczek rein (sein erster Bundesliga-Einsatz seit Spieltag 4). Achraf Hakimi dürfte nach links wechseln (für ihn eine Premiere beim BVB), Abdou Diallo zurück in die Mitte gehen.

Alcacer startet erstmals

Paco Alcacer steht erstmals in der Bundesliga in der BVB-Startelf. In der Champions League gegen Monaco (3:0) durfte er schon als Dortmunder starten und traf auch dort (einmal).

Vier Wechsel beim VfB

Der neue VfB-Coach Markus Weinzierl bringt vier neue Spieler. Das relativiert sich aber, denn zwei Änderungen sind verletzungsbedingt (Didavi und Sosa fallen aus). Insua, Maffeo, Gonzalez und Thommy sind neu dabei.

Die BVB-Aufstellung

Bürki - Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi - Delaney, Witsel - Bruun Larsen, Reus, Sancho - Alcacer

So spielt der VfB

Zieler - Maffeo, Baumgartl, Pavard, Insua - Castro, Ascacibar, Gentner - Thommy, Gomez, Gonzalez

Das sagt Weinzierl

"Die Favoritenrolle ist am Samstag klar verteilt, wenn der Erste gegen den Letzten antritt. Wir nehmen die Situation an, wollen die Fans mitnehmen und einen Fight abliefern."

Das Schiedsrichtergespann

Manuel Gräfe (SR) / Guido Kleve (SR-A. 1) / Christian Gittelmann (SR-A. 2) / Robert Hartmann (4. O.) / Dr. Felix Brych (VA) / Florian Heft (VA-A)

Lang raus

Definitiv verzichten muss Borussia Dortmund auf Innenverteidiger Manuel Akanji. Der Schweizer fällt laut Coach Lucien Favre mindestens für sieben Spiele aus. Marcel Schmelzer fehlt derweil wegen Knieproblemen. Fraglich sind Raphael Guerreiro und Marius Wolf.

Das sagt Favre

"Vor der Länderspielpause waren es fantastische Spiele. Aber das zählt jetzt nicht mehr! Normalerweise kann kein Spieler sieben Spiele in drei Wochen machen. Die Belastung ist viel zu hoch. Wir müssen deswegen rotieren, nur manchmal ist das nicht möglich."

Weinzierl übernimmt die Schwaben

Markus Weinzierl soll den VfB Stuttgart zum Klassenerhalt in der Bundesliga führen. Der 43-Jährige wird beim aktuellen Tabellenschlusslicht Nachfolger von Tayfun Korkut. Weinzierl, zuletzt bei Schalke 04 unter Vertrag, unterschreibt bei den Schwaben einen Vertrag bis 2020.

Korkut musste gehen

Der VfB Stuttgart hat sich nach der 1:3-Niederlage in Hannover von Coach Tayfun Korkut getrennt.

Wiedersehen

Gonzalo Castro trifft auf seinen Ex-Club, bis zu diesem Sommer hatte er für den BVB in drei Spielzeiten 72 Bundesliga-Spiele bestritten und sechs Mal getroffen.

Vergangene Saison besser

Der VfB steht bereits zum zweiten Mal in dieser Saison am Tabellenende, vergangene Saison als Aufsteiger war das nie der Fall.

Sensationeller Goalgetter

Paco Alcacer traf in seinen ersten 81 Bundesliga-Minuten sechs Mal, das ist einmalig in der Bundesliga-Geschichte.

Viele Rekorde

Dortmund erzielte in dieser Saison schon 23 Treffer, nie zuvor in der BVB-Historie standen nach sieben Spieltagen so viele Tore zu Buche. Alleine neun Mal waren die Joker für den BVB erfolgreich; nie zuvor hatte eine Bundesliga-Mannschaft in den ersten sieben Runden so oft durch eingewechselte Spieler getroffen.

Gute Ausgangslage

Nirgendwo siegte Dortmund in der Bundesliga öfter als in Stuttgart (13 Mal). Zudem gewann die Borussia sieben der jüngsten neun Bundesliga-Duelle gegen die Schwaben.

Jubiläum

Der BVB gastiert zum 50. Mal beim VfB in der Bundesliga.

Wenig Gefahr

Erst einmal verlor Dortmund als Spitzenreiter gegen einen Tabellenletzten, im April 2010 gab es eine 0:1-Niederlage in Mönchengladbach.

Neue Konstellation

Dortmund ist Spitzenreiter, der VfB Schlusslicht - erstmals treffen beide Clubs in dieser Tabellenkonstellation aufeinander.

Herzlich Willkommen

zum Match zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund. Anstoß der Partie in der Mercedes-Benz Arena ist am Samstag um 15:30 Uhr.