Nächstes Spiel in
02T01S01M56S
Commerzbank-Arena

SGE

7 : 1

(3 : 0)

FINAL

F95

Tickets
Alle Spiele

Jovic schießt Düsseldorf ab

Frankfurt - Fünf Tore für die Geschichtsbücher! Der alles überragende Luka Jovic hat die "Serientäter" von Eintracht Frankfurt im Alleingang zum nächsten Sieg geschossen und mit seinen fünf Toren einen Vereinsrekord der Hessen aufgestellt. Beim 7:1 (3:0) gegen Fortuna Düsseldorf fehlte Jovic damit nur ein Treffer zum Bundesliga-Rekord von Dieter Müller (1977). Hier geht es zum Spielbericht
Spielende
89'
substitutesKevin Stöger
88'
substitutesKaan Ayhan
86'

Stöger aus der Distanz

Der Österreicher schießt einen Freistoß aus über 25 Metern direkt auf das Tor von Rönnow, der Ball fliegt allerdings gut einene Meter über den Kasten.
86'
<- Branimir Hrgota
-> Luka Jovic
83'

Frankfurt nimmt Fuß vom Gas

Die Heimelf kann sich auf ihrer Sechs-Tore-Führung ausruhen, sucht nun selbst nicht mehr aktiv den Vorwärtsgang. Sobald sich im Umschaltspiel allerdings Lücken ergeben, verprüht die SGE immer noch Spielfreude und Angriffsdrang, vor allem Gacinovic.
77'

Jovic mit SGE-Rekord

Dem Serben gelingt der erste Fünferpack eines Frankfurters. Der letzte Fünferpack in der Bundesliga Liga datiert vom 22. September 2015, als Lewandowski fünf Mal gegen Wolfsburg zuschlug und die Bayern 5:1 gewannen.
72'

Luka Jovic

TOR!

7 : 1
Luka Jovic
69'

Luka Jovic

TOR!

6 : 1
Luka Jovic
68'

De Guzman ans Außennetz

Der Frankfurter versucht einen Freistoß direkt im Tor unterzubringen - der Ball  fliegt allerdings knapp über die Latte und streift das Nylon des Tornetzes.
63'

Tore, Tore, Tore

Mehr als sechs Treffer gab es in dieser Saison nur beim Dortmunder 7:0 gegen Nürnberg und beim 4:3 des BVB gegen Augsburg.
58'
<- Frederik Rønnow
-> Kevin Trapp
58'

Der dreifache Jovic

Dem Serben gelingt der erste Dreierpack eines Frankfurters seit dem 24. Januar 2016, als Alex Meier bei einem 3:2 gegen die Wölfe drei Mal zugelangt hatte.
55'

Luka Jovic

TOR!

5 : 1
Luka Jovic
53'

Dodi Lukebakio

TOR!

4 : 1
Dodi Lukebakio
50'

Sébastien Haller

TOR!

4 : 0
Sébastien Haller
49'

Viererkette bei F95

Coach Funkel löst den Fünfer-Verbund in der Defensive auf und lässt seine Mannschaft nun zu viert verteidigen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Marc Stendera
-> Lucas Torro
45'
<- Dodi Lukebakio
-> Adam Bodzek
45'
<- Aymane Barkok
-> Marcel Sobottka

Halbzeit-Fazit:

Die Eintracht führt mit 3:0 und diese Führung geht in dieser Höhe völlig in Ordnung. Über außen sorgen die Gastgeber mit den schnellen da Costa und Kostic immer wieder für Gefahr, Düsseldorf steht fast nur in der eigenen Spielhälfte und konzentriert sich aufs Verteidigen. Die SGE findet immer wieder spielerische Lösungen die massive F95-Abwehr auszuhebeln und könnte sogar noch höher führen.
Halbzeit
45' + 2'

Doppelchance SGE

Haller köpft einen Eckball an den kurzen Pfosten, von dort springt der Ball zu Ndicka, der die Kugel über das Tor bugsiert.
43'

Ducksch vergibt

Der Stürmer der Fortuna wird schön im Strafraum der SGE freigespielt. Die Nummer zehn der Gäste zieht mit rechts ab, doch Trapp reagiert glänzend und klärt zur Ecke.
38'

Jovic on fire

Der Serbe traf in jedem der letzten drei Bundesliga-Spiele und in den letzten vier Pflichtspielen immer. Letzte Saison traf er vom 26. bis 29. Spieltag vier Mal in Folge. Mit dem 3:0 erzielte er seinen ersten Bundesliga-Doppelpack.
37'

Torro aus der Distanz

Der Spanier fackelt nicht lange, als er 25 Meter vor dem Tor etwas Raum hat und zieht mit links ab. Die Kugel knallt an die Latte - stark, was die eintracht heute zeigt!
34'

Luka Jovic

TOR!

3 : 0
Luka Jovic
31'

Fortuna spielt nun härter

Die Gäste versuchen, durch aggressivere Zweikämpfe zurück ins Spiel zu kommen. Morales übertreibt es im Mittelfeld fast, hat Glück, dass er für das Foul an de Guzman keine Karte sieht.
26'

Luka Jovic

TOR!

2 : 0
Luka Jovic
25'

Jovic per Kopf

Da Costa flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo sich Jovic gegen Ayhan durchsetzt, Rensing hält den Kopfball. Der Serbe hatte sich allerdings etwas aufgestützt, Aytekin pfeift die Situation ab.
20'

Sébastien Haller

TOR!

1 : 0
Sébastien Haller
19'

Video-Assistent in Frankfurt

Frank Willenborg, der Video-Assitent meldet sich beim Hauptschiedsrichter Deniz Aytekin, der sich eine Szene nochmals am Bildschirm ansieht.
19'

Jovic vergibt

Die SGE kontert Düsseldorf aus, Jovic wird steil geschickt. Der Serbe hebt den Ball am Tor vorbei.
16'

Alle 66 Minuten...

...ist Luka Jovic an einem Tor beteiligt. Der Serbe macht auch in dieser Anfangsphase einen guten Eindruck, zeigt seine technischen Fähigkeiten am Ball.
13'

F95 hält den Ball

Die Fortuna kann die Kugel nun länger in den eigenen Reihen halten. Den Rheinländern fehlt allerdings das Tempo in ihren Aktionen, Frankfurt kann sich in Ruhe staffeln.
8'

Düsseldorfer Abwehrriegel

Gegen den Ball formieren die Gäste eine Fünferreihe auf der letzten Linie und erschweren es den Hausherren so, gefährlich in den Strafraum zu spielen. Die Eintracht bleibt geduldig und wartet auf Lücken, findet diese meist auf den Außenpositionen dank der schnellen Spieler da Costa und Kostic.
5'

Haller nähert sich dem Tor

Kostic flankt von der linken Seite der Eintracht in den Strafraum der Gäste. Haller setzt sich im Kopfballduell mt Bodzek durch und bringt die Kugel auf das Gehäuse der Düsseldorfer. Der Ball kommt allerdings zu zentral auf das Tor, Rensing hat keine Probleme den Abschluss sicher zu fangen.
3'

Frankfurt gibt den Ton an

Die Heimelf beginnt forsch, holt zu diesem frühen Zeitpunkt bereits die zweite Ecke heraus.
Anstoß

Barkok im Kader

Aymane Barkok - Leihgabe von der SGE - steht in Frankfurt erstmals im Kader von Fortuna Düsseldorf, nachdem er sich nach einer Verletzung wieder heran gearbeitet hat.

Stöger und Ducksch rutschen rein

Zwei Änderungen bei der Fortuna: Marvin Ducksch und Kevin Stöger spielen für Rouwen Hennings (Bank) und Niko Gießelmann (angeschlagen nur auf der Bank). Stöger läuft erstmals seit dem 5. Spieltag wieder auf, als es ein 1:2 gegen Leverkusen gab.

Hrgota im Kader

Der Schwede steht erstmals in dieser Saison in einem Pflichtspielkader der Eintracht.

Vier Änderungen von Hütter

Der Coach der SGE tauscht vier Mal im Vergleich zu seiner in Hoffenheim erfolgreichen Startelf. Unter anderem kehrt Kapitän David Abraham nach über drei Wochen Verletzungspause zurück.

So spielt Frankfurt

Trapp - Abraham, Hasebe, Ndicka - da Costa, Torro, Kostic - de Guzman, Gacinovic - Haller, Jovic

Fortunas Startelf

Rensing - Zimmermann, Ayhan, Bodzek, Kaminski, Zimmer - Morales, Sobottka - Stöger - Raman, Ducksch

Trapp dabei

Frankfurt kann nach überstandener Oberschenkelprellung voraussichtlich wieder auf Torwart Kevin Trapp zurückgreifen.

Das Schiedsrichtergespann

Deniz Aytekin (SR) / Christian Dietz (SR-A. 1) / Eduard Beitinger (SR-A. 2) / Thomas Stein (4. O.) / Frank Willenborg (VA) / Patrick Alt (VA-A)

Das sagt Hütter

"Die Fortuna tritt sehr variabel auf. Düsseldorf hat in fast allen Spielen eine gute Figur abgegeben. Sie wissen genau, wie sie als Aufsteiger auftreten müssen. Die Mannschaft lebt von ihrer Kompaktheit, die nicht angenehm zu bespielen ist. Wir müssen in jedem Spiel 100 Prozent geben."

Das sagt Funkel

"Unabhängig vom Ergebnis am Freitag hat meine Mannschaft in der Länderspielpause überragend gearbeitet. Wir haben wieder mehr Optionen für den Kader und für die Startelf. Wir haben in allen Bereichen stark trainiert. Ich hoffe, dass wir das in Frankfurt auf den Platz bringen."

Lange ist es her

Düsseldorfs einziger Bundesliga-Sieg in Frankfurt liegt bald 39 Jahre zurück: Am 26. Januar 1980 gelang unter Otto Rehhagel nach Toren von Thomas Allofs und Gerd Zewe ein 2:1-Erfolg.

Schöne Erinnerungen

Frankfurt ist der Ex-Verein von Friedhelm Funkel, bei dem er am häufigsten in der Bundesliga auf der Bank saß (136 Mal). 2005 hatte Funkel mit der Eintracht den Bundesliga-Aufstieg geschafft, die anschließenden vier Bundesliga-Spielzeiten hielt Funkel mit den Hessen jeweils die Klasse.

Starke Bilanz

Eintracht Frankfurt hat gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen Düsseldorf, gewann 22 der 44 Bundesliga-Spiele.

Abstiegsplatz

In der Tabelle ging es für die Fortuna an den jüngsten drei Spieltagen runter von Platz 9 auf Platz 17. Erstmals nach dem Wiederaufstieg belegen die Fortunen einen Abstiegsplatz.

Abwärtstrend

Düsseldorf kassierte zuletzt beim 0:2 gegen Schalke die dritte Bundesliga-Niederlage in Folge. Sieglos ist die Fortuna seit vier Bundesliga-Partien.

Herzlich Willkommen

zum Auftaktmatch des 8. Spieltags in der Bundesliga. Eintracht Frankfurt empfängt Fortuna Düsseldorf in der Commerzbank-Arena. Anstoß ist am Freitag um 20:30 Uhr.