Nächstes Spiel in
14T02S18M13S

M05

3 : 1

(1 : 1)

FINAL

F95

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Der 1. FSV Mainz 05 schlägt Fortuna Düsseldorf verdient 3:1. Zur Pause steht es nach Toren von Mateta und Lukebakio 1:1, in der zweiten Halbzeit hat Lukebakio per Elfmeter die große Chance auf das zweite Düsseldorfer Tor - trifft aber nur den Pfosten. Onisiwo legt in der 67. Minute für Mainz nach, kurz vor Abpfiff sorgt wieder Mateta für die Entscheidung.
Spielende
90' + 3'

Baku!

Rechts im Strafraum kommt der defensive Mittelfeldspieler frei zum Abschluss - drüber.
90'

Drei Minuten drauf

Es gibt 180 Sekunden Nachspielzeit.
88'
<- Kunde Malong
-> Danny Latza
87'

Mateta schnürt den Doppelpack

Stark passt Boetius rechts in den Strafraum, wo Mateta frei vor Rensing auftaucht und den Torwart mit einer Körpertäuschung alt aussehen lässt. Dann muss er nur noch einschieben. Die Entscheidung.
87'

Jean-Philippe Mateta

TOR!

3 : 1
Jean-Philippe Mateta
84'

Stöger schließt ab

Aus halbrechter Position schießt der offensive Mittelfeldmann mit links flach aufs lange Eck - Müller taucht unter und sichert die Kugel.
83'

Klassenerhalt in Sicht

Gewinnt F95 nicht mehr, spielen die Rheinhessen auch 2019/20 in der Bundesliga.
81'
<- Marvin Ducksch
-> Benito Raman
79'

Wichtige Angreifer

Trainer Sandro Schwarz kann sich einmal mehr auf seine Stürmer verlassen: 72 Prozent aller FSV-Tore (26 von 36) gingen auf ihr Konto - Bundesliga-weit der höchste Anteil.
76'
<- Kenan Karaman
-> Dodi Lukebakio
74'

Ecke Maxim - Kopfball Gbamin

Die Hereingabe kommt von der linken Seite, vorne drin köpft Gbamin knapp neben den langen Pfosten.
71'
<- Ridle Baku
-> Robin Quaison
70'
<- Aymane Barkok
-> Alfredo Morales
70'

Beinahe das 3:1

Maxim setzt Mateta links im Strafraum in Szene, frei vor Rensing lupft der aus spitzem Winkel - haarscharf neben den langen Pfosten. Starke Aktion.
67'

Onisiwo schießt ein

Links setzt sich Aaron durch und passt, Quaison verlängert in den Rückraum. Im Sechzehner nimmt Onisiwo das Leder an und schießt mit dem linken Fuß halbhoch ins Tor.
67'

Karim Onisiwo

TOR!

2 : 1
Karim Onisiwo
66'

Maxim probiert es direkt

Der eingewechselte Alexandru Maxim schießt einen Freistoß von der rechten Seite mit rechts aus spitzem Winkel drauf - und drüber.
65'
substitutesDawid Kownacki
63'

Hoffmann scheitert knapp

Mit einem Kopfball überwindet Hoffmann den gegnerischen Tormann Müller, auf der Linie klärt Donati aber per Kopf. Riesengelegenheit.
61'

Mainz unter Bedrängnis

Die Fortuna drückt jetzt, will das 2:1.
59'

Lukebakio artistisch

Eine Flanke von links nutzt Lukebakio rechts in der Gefahrenzone zum Seitfallzieher, verfehlt aber um ein gutes Stück.
58'
<- Alexandru Maxim
-> Alexander Hack
57'

Lukebakio tritt an - Pfosten!

Mit dem linken Fuß zirkelt Lukebakio das Spielgerät links ans Aluminium.
57'

Elfmeter für Düsseldorf

Raman flankt im Strafraum, Hack wehrt mit der Hand ab. Erst läuft das Spiel weiter, nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten und Ansicht der Bilder entscheidet Schiedsrichter Schmidt auf Strafstoß.
56'
substitutesKaan Ayhan
53'

Kownacki schießt vorbei

Bei einem Konter zieht der Pole vom linken Flügel in die Mitte und mit dem rechten Fuß ab - ein Stück daneben.
52'
substitutesBenito Raman
48'

Eckballvariante

Eine Ecke von der linken Seite landet rechts im Rückraum bei Kevin Stöger, der per Volley draufhält - kein Problem für Florian Müller.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

1:1 zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Fortuna Düsseldorf - und das geht in Ordnung. Mainz startet besser, geht sogar schon in der 1. Minute durch Mateta in Führung. In den ersten zehn Minuten üben die 05er viel Druck aus, hätten durch Quaison auf 2:0 erhöhen können. Dann wird Düsseldorf besser, erst scheitert Raman, dann gleicht Lukebakio in der 19. Minute aus. Erneut Quaison hat wenig später das zweite Tor der Rheinhessen auf dem Fuß, vergibt aber aus kurzer Distanz. Die Hausherren sind dominant, die Gäste bei Kontern jedoch brandgefährlich.
Halbzeit
40'

Starker Gbamin-Freistoß

Aus fast 30 Metern halblinker Position zirkelt Gbamin den Ball mit rechts knapp neben den linken Winkel.
35'

Raman bleibt hängen

Rechts legt Lukebakio das Rund ab und sein Offensivmitspieler hält risikoreich drauf - trifft aber nur einen Gegenspieler.
29'

Gute Freistoßposition

Aus 21 Metern halbrechter Position schießt Suttner mit dem linken Fuß knapp über den rechten Winkel.
23'

Quaison scheitert aus drei Metern

Eine Ecke von der linken Seite verlängert Mateta per Kopf und seinem Teamkollegen bietet sich aus kurzer Distanz die Riesenchance - drüber. Den muss er machen.
21'

Saisontor zehn

Lukebakio erzielte beim Ausgleich seinen zehnten Treffer in dieser Bundesliga-Spielzeit, seinen zweiten in der zweiten Partie in Folge. Der Youngster ist der erste F95-Spieler seit Thomas Allofs 1990/91, der es in der Bundesliga auf eine zweistellige Torausbeute bringt.
19'

Lukebakio stolpert ihn rein

Links im Sechzehner will Raman schießen, befördert das Spielgerät aber vorne zu Lukebakio. Erst trifft er das Rund wenige Meter vor dem Tor dort nicht richtig, ihm bietet sich aber die zweite Gelegenheit - und er trifft flach links.
19'

Dodi Lukebakio

TOR!

1 : 1
Dodi Lukebakio
16'

Mateta gegen die Fortuna

Auch im Hinspiel sorgte der heutige Torschütze für das 1:0 - damals der Endstand.
14'

Fast das 1:1

Auf der rechten Außenbahn setzt sich Lukebakio durch und passt ins Zentrum, wo Raman aus sechs Metern mit dem rechten Fuß zum Abschluss kommt - Müller im FSV-Tor wehrt den Ball mit dem Bein über den Querbalken.
13'

Erster Düsseldorfer Abschluss

Aus 21 Metern linker Position versucht es Dawid Kownacki mit einem Flachschuss mit rechts - ein gutes Stück neben den kurzen Pfosten.
10'

Blitzstart

Zum sechsten Mal gelang den Rheinhessen ein Bundesliga-Tor in der 1. Minute. Den schnellsten Treffer markierte Mohamed Zidan einst in Bremen nach nur 14 Sekunden.
8'

Riesenmöglichkeit

Links im Strafraum taucht Quaison nach Mateta-Pass frei vor Rensing auf und schießt aus sechs Metern mit dem linken Fuß - der Schlussmann pariert. Das hätte durchaus das 2:0 sein können.
8'

Gbamin aus der Distanz

Jean-Philippe Gbamin schießt aus einiger Entfernung einfach mal - kein Problem für Michael Rensing im F95-Tor.
6'

Zweite Chance

Vom rechten Flügel flankt 1:0-Vorlagengeber Onisiwo, auf Höhe des kurzen Pfostens kommt Torschütze Mateta vom Fünfmeterraum zum Kopfball - links am Tor vorbei.
4'

Torjäger in Form

Mateta erzielte beim 1:0 sein elftes Saisontor, seinen vierten Treffer in den letzten drei Spielen - und heute ist noch lange zu spielen...
2'

Mateta knipst

Nach einem langen Pass hat Karim Onisiwo auf der rechten Seite viel Platz und passt flach vor das Tor, wo Jean-Philippe Mateta aus kurzer Distanz nur noch einschießen muss. Die Blitzführung!
1'

Jean-Philippe Mateta

TOR!

1 : 0
Jean-Philippe Mateta
Anstoß

Sommerlich

Sonnenschein und 26 Grad Celsius.

Drei Neue bei der Fortuna

Hinsichtlich des 1:4 gegen den FC Bayern laufen Markus Suttner, Alfredo Morales und Dodi Lukebakio für Marcel Sobottka, Aymane Barkok und Rouwen Hennings auf.

Eine Änderung bei 05

Im Vergleich zum 1:2 in Dortmund am letzten Spieltag rückt der damalige Torschütze Robin Quaison für Pierre Kunde in die erste Elf.

So spielt Düsseldorf

Rensing - Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Suttner - Hoffmann - Stöger, Morales - Raman, Kownacki - Lukebakio

So spielt Mainz

F. Müller - Donati, Hack, Niakhate, Aaron - Gbamin, Latza - Onisiwo, Boetius, Quaison - Mateta

Das Schiedsrichter-Team

Markus Schmidt (SR) / Christof Günsch (SR-A. 1) / Frederick Assmuth (SR-A. 2) / Pascal Müller (4. Offizieller) / Frank Willenborg (VA) / Johann Pfeifer (VA-A)

Das sagt Funkel

"Wir haben im Training neue Reizpunkte gesetzt. Da ging es schon ordentlich zur Sache. Das muss aber auch so sein, denn wir wissen, was uns in Mainz erwartet. Es könnte sehr schwierig werden. Das haben die 05er in den Heimspielen gegen Schalke und Freiburg gezeigt. Auf uns kommt eine enorme Offensivpower zu."

Klassenerhalt in Sicht

Fortuna Düsseldorf hatte durch den Leverkusener Sieg in Stuttgart den Klassenerhalt schon vor dem 1:4 gegen die Bayern sicher. Die Mainzer stehen dicht vor dem Klassenerhalt, dieser ist auf alle Fälle sicher, wenn der FSV gegen die Fortuna mehr Punkte holt als der VfB Stuttgart in Augsburg.

Fortuna auswärts stark wie selten

Nach dem jüngsten 2:1 bei der Hertha hat die Fortuna vier Auswärtssiege auf dem Konto – mehr als fünf waren es nie in einer kompletten Bundesliga-Spielzeit. Die Düsseldorfer könnten nun also ihren Bundesliga-Rekord egalisieren, fünf Siege in der Fremde gab es 1972/73, 1973/74 und 1974/75.

Zwei Aufeinandertreffen

Beide Teams trafen in der Bundesliga lediglich in der Saison 2012/13 und in dieser Spielzeit aufeinander – dem FSV reichten dabei drei Tore für sieben Punkte (in der Hinrunde 1:0, vor sechs Jahren 1:0 zu Hause und 1:1 auswärts). Die Fortuna ist damit der einzige aktuelle Erstligist, gegen den die Rheinhessen in der Bundesliga noch nie verloren.

Lang ists her

Der letzte Düsseldorfer Sieg gegen den FSV datiert vom 29. März 1998 in der 2. Bundesliga (vor 21 Jahren zu Hause beim 2:0 trafen Gleb Panferov und Igli Tare – ein gewisser Sandro Schwarz gab damals sein Zweitligadebüt).

Positive Überraschungen

Der Mainzer Stürmer Jean-Philippe Mateta (10 Treffer), sowie die flinken Düsseldorfer Benito Raman (9) und Dodi Lukebakio (9) gehören sicher zu den positiven Überraschungen, in ihrer ersten Bundesliga-Saison schossen sie zusammen 28 Tore.

Herzlich willkommen

Der 1. FSV Mainz 05 bekommt es mit Fortuna Düsseldorf zu tun. Los geht's am Samstag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.