Nächstes Spiel in
00T03S33M54S
Merkur Spielarena

F95

2 : 1

(1 : 0)

FINAL

TSG

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 3'

Funkel fuchtelt

Der 64 Jahre alte Trainer der Düsseldorfer gibt alles in seiner Coaching-Zone und rudert wild mit seinen Armen.
90'

Vier Minuten extra

Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf 240 Sekunden Nachspielzeit.
88'

Dodi Lukebakio

TOR!

2 : 1
Dodi Lukebakio
88'

Elfmeter für Fortuna!

Karaman wird von Vogt im Strafraum in hohem Tempo gefällt. Schiedsrichter Stieler entscheidet zurecht auf Strafstoß.
86'

Reiss Nelson

TOR!

1 : 1
Reiss Nelson
82'

Lukebakio ans Gebälk

Gießelmann wird auf seiner linken Seite freigespielt und kann den Ball in den Strafraum flanken. Karaman verpasst zuerst am kurzen Pfosten per Kopf, Lukebakio setzt sich gegen Schulz durch und kommt im Torraum mit links an die Kugel. Das Spielgerät fliegt aus vier Metern Entfernung an die Latte von Baumanns Tor.
79'

Grillitsch an die Latte

Der Österreicher wird nicht wirklich angegriffen und versucht es aus 23 Metern halbrechter Position. Der Ball fliegt in hohem Tempo ans rechte Lattenkreuz, Rensing wäre chancenlos gewesen.
79'
<- Kenan Karaman
-> Marvin Ducksch
72'
<- Reiss Nelson
-> Stefan Posch
67'
<- Dodi Lukebakio
-> Rouwen Hennings
66'

Noch keine Torchance

Die Gäste, die in der ersten Halbzeit trotz des Rückstandes die klar bessere Mannschaft waren, haben in der zweiten Hälfte noch keine richtige Torchance herausgespielt. Düsseldorf steht weiterhin gut und gibt Hoffenheim wenig Raum in Tornähe.
63'
<- Steven Zuber
-> Leonardo Bittencourt
62'
substitutesIshak Belfodil
59'
<- Robin Bormuth
-> Kaan Ayhan
57'
<- Ishak Belfodil
-> Joelinton
55'

Sobottka scheitert an Baumann

Gießelmann bringt den Freistoß nach dem Foul an Hennings scharf in den Torraum der Hoffenheimer. Sobottka setzt sich im Gewühl per Kopf durch, Baumann pariert reaktionsschnell und hält Hoffenheim so weiterhin im Spiel.
54'
substitutesPavel Kaderábek
50'

Freistoß-Chance TSG

Kramaric flankt den Ball aus 17 Metern von der rechten Seite in den Strafraum und sucht Szalai. Ayhan stört den Ungarn im Torraum und klärt den Ball zur Ecke.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit:

Die Hoffenheimer sind das klar tonangebende Team, drücken die Heimelf tief in deren Hälfte hinein. Düsseldorf verteidigt mit neun Feldspielern in um den eigenen Strafraum herum und macht es so schwer für die TSG, mit Tempo vor das Tor von Rensing zu kommen. Dennoch hatten die Gästen mehr und bessere Chancen. Kramaric vergab eine untrer anderem freistehend aus vier Metern. Das Tore der Fortunen fiel überraschend aus einer offensiven Umschaltaktion, als Hennings den Ball gegen Grillitsch gewinnen und Zimmer auf rechts bedienen konnte. Morales veredelte den Konter nach Zimmer-Flanke per Kopf zur Führung der Heimmannschaft.
Halbzeit
45'

Alfredo Morales

TOR!

1 : 0
Alfredo Morales
39'

Doppelchance TSG

Kaderabek flankt aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, wo Schulz den Ball volley nimmt. Rensing pariert und lässt die Kugel nach vorne klatschen. Grillitsch bekommt das Spielgerät und chipt es zurück in den Sechzehnmeter-Raum, wo der durchgelaufene Kaderabek sein Kopfballduell gegen Kaminski gewinnen kann. Rensing pariert den Versuch des Tschechen reaktionsstark.
36'

Morales in Behandlung

Düsseldorfs zentral-defensiver Mittelfeldspieler bekommt den Arm von Kaderabek im Kopfballduell ab und bleibt auf dem Spielfeld liegen.
33'

Und wieder der Kroate

Kaderabek ist auf seiner rechten Seite durch und bringt die Kugel scharf in den Strafraum. Am zweiten Pfosten wartet Kramaric völlig freistehend auf den Ball, bekommt ihn und trifft ihn nicht richtig. Das Spielgerät geht aus vier Metern flach am linken Pfosten vorbei - das hätte das 1:0 sein müssen.
31'

Kramaric vergibt

Die TSG kontert die Fortunen aus: Kramaric, Szalai und Bittencourt haben eine Drei-gegen-eins-Stituation mit Bodzek, doch Kramaric schießt unplatziert in die Arme von Rensing.
30'

Grillitsch aus der Distanz

Der Östrerreicher fast sich ein Herz und zieht aus 25 Metern zentraler Position ab. Rensing hebt ab und lenkt den Schuss über seinen Kasten.
29'

Standards für die Entlastung

Ein Freistoß von Gießelmann kommt von der rechten Seite gefährlich in den Strafraum. Ayhan kommt mit dem Kopf an das Spielgerät, platziert sie allerdings nicht ausreichend genug - Baumann hält.
27'

Noch keine offensiven Lösungen

Die Hoffenheimer haben mehr Ballbesitz, lassen die Kugel schnell und ansehnlich in den eigenen Reihen laufen. Allerdings nur bis zum Strafraum der Heimelf, der Neun-Mann-Abwehrriegel der Fortunen bremst die Kraichgauer immer wieder aus, nimmt ihnen das Tempo. Bislang hat die TSG noch keinen Weg gefunden, gefährlich in den Strafraum einzudringen.
22'
substitutesRouwen Hennings
18'

Schnelles Umschalten

Düsseldorf will nach dem Ballgewinn in hohem Tempo in die Tiefe spielen. Allerdings sind die Kraichgauer gut auf das bekannte Spielmuster von Friedhelm Funkels Team eingestellt und unterbinden Gegenangriffe noch in der Hälfte der Gastgeber.
14'

Dicht gestaffelte Fortuna

Die Heimmannschaft verteidigt mit neun Mann in und um den eigenen Strafraum. Den Gästen bleibt nicht viel Platz, Schulz und Kaderabek versuchen, in den Rückraum ihres jeweiligen Gegenspielers zu kommen und wollen danach den Ball scharf in den Sechzehnmeter-Raum passen.
9'

Joelinton köpft drüber

Der Brasilianer wird von Kramaric, der sich stark auf der rechten Seite durchgesetzt hat, bedient. Der Brasilianer bekommt allerdings nicht genug Druck auf den Ball und befördert ihn per Kopf aus sechs Metern knapp über das Gehäuse von Rensing.
7'

Druck der Nagelsmänner

Das Team des jungen Cheftrainers gibt weiterhin den Ton in der Partie an. Die Außenverteidiger Schulz und Kaderabek stehen sehr hoch, da die Heimelf fast mit der gesamten Mannschaft in der eigenen Hälfte postiert ist, können die Gäste noch keine Überzahl im Düsseldorfer Abwehrdrittel herstellen.
3'

Ballsichere Gäste

Die Hoffenheimer lassen in der Anfangsphase gekonnt das Spielgerät in den eigenen Reihen laufen. Die Fortuna erwartet die Kraichgauer mit einer Fünferreihe auf der letzten Linie.
Anstoß

Kramaric ist zurück

Der Kroate steht nach Verletzungssorgen erstmals in dieser Saison in der Startelf. Gegen Freiburg traf er als Joker.

Nordtveit und Posch starten

Die Hoffenheimer Verletzungssorgen in der Verteidigung sind bekannt. Havard Nordtveit steht erstmals in dieser Saison in der Startelf. Stefan Posch bestreitet nach langwierigen Verletzungsproblemen sogar sein erstes Bundesliga-Spiel im Kalenderjahr 2018. Bei den Profis spielte er 2018 nur im Pokal in Kaiserslautern, da über 90 Minuten (6:1 am 18. August).

Bodzek für Hoffmann

Ein Wechsel bei der Fortuna. Andre Hoffmann fällt aus, dafür ist Adam Bodzek wieder fit, er gibt sein Saisondebüt. Bodzek ist auch gleich Kapitän.

Die Startelf der TSG

Baumann - Posch, Vogt, Nordtveid - Kaderabek, Kramaric, Grillitsch, Bittencourt, Schulz - Joelinton, Szalai

So spielt die Fortuna

Rensing - Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Kaminski, Gießelmann - Sobottka, Morales, Zimmermann - Ducksch, Hennings

Schiedsrichter

Tobias Stieler (SR) / Dr. Matthias Jöllenbeck (SR-A. 1) / Christian Gittelmann (SR-A. 2) / Frank Willenborg (4. Offizieller) / Bibiana Steinhaus (VA) / Florian Heft (VA-A)

Das sagt der Fortuna-Trainer

Friedhelm Funkel: "Hoffenheim ist flexibel und auch durch ihre Ausfälle schwer auszurechnen. Aber wir werden vorbereitet sein und schauen auf unseren Plan. Ich hoffe, dass wir wie schon gegen Leipzig viele gute Antworten finden und die Dinge, die wir uns im Training erarbeiten am Samstag auf dem Platz umsetzen. Wir haben großen Respekt, aber wie immer: keine Angst."

Fortuna ohne Hoffmann

Aufsteiger Düsseldorf muss ohne Andre Hoffmann auskommen. Er hat sich in der Länderspielpause bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt und istnoch nicht wieder fit. Funnkel: "Wir müssen sehen, wie wir das verkraften und wie wir ihn ersetzen."

Schulz debütiert im DFB-Dress

Hoffenheims Nico Schulz hat unter der Woche erstmals für die deutsche Nationalmannschaft gespielt. In der Partie gegen Peru erzielte der Linksverteidiger den 2:1-Siegtreffer. "Wenn er sich weiterhin über seine Leistung bei uns empfiehlt, wird er auf Sicht sicherlich eine Rolle spielen können", erklärt sein Vereins-Trainer.

Das sagt der TSG-Trainer

Julian Nagelsmann: "ch habe den Anspruch, jeden Gegner so vorzubereiten, als wäre es das einzige Spiel in der Woche. Wir haben im Team einen klaren Plan entwickelt, um die bevorstehenden Duelle mit Düsseldorf, Donezk und Dortmund positiv zu gestalten. Die Fortuna war im ersten Spiel etwas zurückhaltender, im zweiten Spiel dann aber unglaublich mutig. Ihr Spiel war in einer interessanten Grundordnung gut anzuschauen. Eine Mannschaft, die kicken kann und kicken will."

Noch kein Demirbay-Comeback

Eine Rückkehr für Kerem Demirbay nach dessen Außenbandriss im Sprunggelenk ist für diesen Spieltag noch nicht vorgesehen. "Er wieder trainiert, aber Samstag kommt wohl noch zu früh", sagt Nagelsmann.

Hoffenheim ohne drei

Es war zwar Länderspielpause, die TSG muss dennoch auf drei Spieler verzichten. Kassim Adams, Ermin Bicakcic und Kevin Akpoguma fallen verletzt aus. "Sie sind wahrscheinlich nicht einsatzbereit", sagt Trainer Nagelsmann.

Bittere Nachricht

Düsseldorfs Außenverteidiger Diego Contento hat sich beim Testspiel gegen Uerdingen das Kreuzband gerissen und wird über Monate nicht zur Verfügung stehen.

Lang ists her

Düsseldorf holte in Leipzig den ersten Bundesliga-Punkt nach zuvor saisonübergreifend (über Jahre) sechs Pleiten in Folge; trotz des ehrenhaften Remis in Leipzig wartet die Fortuna im Oberhaus aber seit 14 Spielen auf einen Sieg.

Wiedersehen mit Usami

Takashi Usami spielte in der Saison 2012/13 für Hoffenheim, traf in 20 Bundesliga-Einsätzen für die TSG zwei Mal und legte drei Tore auf.

Besondere Marke für Nagelsmann

Julian Nagelsmann steht vor seinem 85. Bundesliga-Spiel als Trainer von Hoffenheim und schließt damit zu den bisherigen TSG-Rekordtrainern Ralf Rangnick und Markus Gisdol auf.

Rückblick

Fortuna Düsseldorf und die TSG Hoffenheim trafen in Pflichtspielen nur in der Bundesliga-Spielzeit 2012/13 aufeinander. In Düsseldorf trennte man sich damals mit 1:1, auswärts verlor die Fortuna mit 0:3.

Herzlich willkommen!

Für Fortuna Düsseldorf steht am Samstag um 15.30 Uhr ein schweres Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim auf dem Programm. Während die Fortuna noch auf den ersten Sieg wartet, hat die TSG diesen am vergangenen Wochenende gegen Freiburg eingefahren. An dieser Stelle findest Du alle Informationen zum Match.