Nächstes Spiel in
01T00S00M16S

M05

2 : 1

(0 : 0)

FINAL

FCA

Alle Spiele
Spielende
90' + 3'

Alexandru Maxim

TOR!

2 : 1
Alexandru Maxim
90' + 2'
substitutesJeffrey Gouweleeuw
87'

Anthony Ujah

TOR!

1 : 1
Anthony Ujah
86'
<- Alexandru Maxim
-> Ridle Baku
84'
<- Sergio Córdova
-> Dong-Won Ji
82'

Dong-Won Ji

TOR!

0 : 1
Dong-Won Ji
78'
<- Ahmet Gürleyen
-> Niko Bungert
78'
Altersunterschied Bundesliga-Debütant Burkardt ist zwölf Jahre jünger als sein Gegenspieler Caiuby.
73'
<- Dong-Won Ji
-> Michael Gregoritsch
73'
<- Anthony Ujah
-> Jean-Philippe Mateta
73'
substitutesRani Khedira
64'

Hammer von Kunde!

Da fehlte nicht viel. Ein strammer Schuss von Kunde aus gut 25 Metern streicht denkbar knapp über den Querbalken. Die Aktion hätte ein Tor verdient gehabt. Auch wenn Mainz die Kontrolle über das Spiel wieder abgegeben hat.
60'
<- Caiuby
-> Marco Richter
59'

Glanztat von Müller

Beinahe hätte Koo gegen seinen alten Klub getroffen. Doch Mainz-Keeper Müller lenkt den strammen Kopfball im letzten Moment über die Latte. Nach der folgenden Ecke köpft Gregoritsch über das Tor.
58'

Khedira geblockt

Khedira kommt nach einer Ecke im Strafraum an den Ball und zieht ab. Ein Mainzer wirft sich in die Schussbahn und blockt ab.
54'
substitutesRidle Baku
52'

Mainz kommt besser aus der Pause

In Mainz haben die Gastgeber bereits in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs das Kommando übernommen. Die Elf von Sandro Schwarz ist auch nach dem Wechsel die Mannschaft die mehr vom Spiel hat. Baku hatte bereits eine Torgelegenheit, verzog aber. Insgesamt sind die Rheinhessen dem Führungstreffer näher als die Augsburger.
47'

Dicke Chance für Baku

Der Mainzer Bundesliga-Debütant Burkardt legt von der linken Seite auf Baku, der volles Risiko geht und den Ball direkt nimmt. Etwas zu weit nach rechts.
Beginn zweite Hälfte

Gerechtes 0:0 zur Pause

Beide Mannschaften haben eine ordentliche Leistung geboten, absetzen konnten sich aber weder die Gastgeber noch die engagiert beginnenden Augsburger. Auf jeder Seite fiel jeweils ein Tor, das Schiedsrichter Petersen zurücknahm. Insgesamt geht das Unentschieden zur Pause in Ordnung. Erwähnenswert: Das Spiel ist überaus fair, der Unparteiische kommt bislang ohne Karten aus.
Halbzeit
45' + 3'

Mateta-Treffer zählt nicht

Der zweite Treffer, der nicht zählt. Mateta spielt den Ball mit der Hand an Giefer vorbei ins Augsburger Tor. Schiedsrichter Petersen hat das gesehen und entsprechend entschieden: Kein Tor.
44'

Der Druck lässt nach

Erst ist Augsburg am Drücker, dann Mainz. Beide Teams hatten ihre Drangphase, doch inzwischen ist die Partie etwas ruhiger geworden. Trotz weniger Torchancen ist das Spiel im ersten Durchgang durchaus unterhaltsam.
38'

Freche Flanke

Quasion kommt über die linke Seite und versucht eine Flanke auf Mateta. Die kann den erfahrenen Giefer allerdings nicht überraschen. Der Augsburger Torhüter packt sicher zu.
34'

Sorge um Hinteregger

Augsburgs Verteidiger Hinteregger muss behandelt werden, fasst sich mit schmerzverzerrtem Gesicht ans linke Knie. Doch für ihn geht es weiter.
30'

Mateta köpft vorbei, Quaison scheitert an Giefer

Klasse Flanke von Aaron - doch Mateta kommt nicht richtig an den Ball. Gegen Nürnberg hatte er so ein Zuspiel noch verwandelt, diesmal köpft er vorbei. Kurz darauf steht Quaison frei vor Giefer, der den Mainzer Führungstreffer mit einer Riesentat verhindert.
27'

Mainz wird stärker

15 Minuten lang beherrschte der FC Augsburg die Partie beim FSV Mainz. Doch die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz hat jetzt ins Spiel gefunden. Inzwischen ist die Partie ausgeglichen - Torchancen haben die Zuschauer aber nur wenige gesehen. Die bislang beste pfiff Schiedsrichter Martin Petersen zurück: Augsburgs Michael Gregoritsch stand im Abseits.
23'
Giefer gefordert Zum ersten Mal wird es vor dem Tor der Augsburger gefährlich. FCA-Keeper Giefer klärt gegen Mateta.
18'

Augsburg schnürt Mainzer ein

Immer wieder der FCA. Insbesondere Max sorgt auf der linken Seite für sehr viel Betrieb. Der zweitbeste Vorbereiter der Vorsaison (13 Tor-Vorlagen) ist ein Aktivposten bei den Gästen, die das Spiel inzwischen klar im Griff haben.
12'

Augsburg am Drücker

Die Gäste aus Augsburg sind in guter Verfassung. Das Team von Manuel Baum hat in der Anfangsphase mehr Spielanteile und drängt auf den Führungstreffer. Für beide Mannschaften aber gilt: Die Abwehrreihen stehen bislang sehr sicher. 
11'
Video-Assistent Der Treffer von Gregoritsch wird zurückgenommen. Der Österreicher stand beim Zuspiel von Hinteregger im Abseits. Das entscheidet der Video-Assistent. 
4'

Erfrischender Beginn

Der Spanier Aaron steht hier zu Beginn gleich mehrfach im Mittelpunkt. Erst, weil Khedira ihn foult, dann gibt es zwei Eckstöße für die Gastgeber, die der Mainzer tritt. Beide Mannschaften sind direkt im Spiel und legen engagiert los.

Das Spiel läuft

Mainz - in roten Trikots - stößt gegen die in Schwarz auflaufenden Augsburger an.
Anstoß

Bungert nach langer Zeit

Kapitän Niko Bungert steht übrigens erstmals seit Mai 2017 in der Mainzer Startelf.

Gleich geht´s los

Die Mannschaften kommen gleich rein. Es ist alles angerichtet für das erste von drei Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison. In gut sechs Wochen spielen Mainz und Augsburg in der zweiten Runde des DFB-Pokal gegeneinander.

Luthe verletzt

Augsburgs Torhüter Andreas Luthe hat sich am Oberschenkel verletzt und steht daher nicht im Kader der Fuggerstädter. Für ihn beginnt Fabian Giefer, auf der Bank sitzt  Benjamin Leneis, der zum ersten Mal im Bundesliga-Kader des FCA steht.
Junge Mainzer Vor rund zwei Monaten feierte Jonathan Burkardt seinen 18. Geburtstag - heute feiert er sein Bundesliga-Debüt. Und überhaupt: Die Mainzer Elf ist sehr jung. Mit 23,3 Jahren ist es das jüngste Startaufgebot der Rheinhessen in der Bundesliga-Geschichte.

Bell verletzt

Stefan Bell hat sich im Abschlusstraining eine Gehirnerschütterung zugezogen.

So startet Augsburg

Giefer - Schmid, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Koo, Khedira, Baier - Hahn, Gregoritsch, Richter

So startet Mainz 05:

Müller - Brosinski, Bungert, Niakhate, Martin - Baku, Kunde - Onisiwo, Burkhardt, Quasion - Mateta

Schiedsrichter

Martin Petersen (SR) / Tobias Reichel (SR-A. 1) / Mike Pickel (SR-A. 2) / Mark Borsch (4. Offizieller) / Marco Fritz (VA) / Arne Aarnink (VA-A).

Das sagt der FCA-Trainer

Manuel Baum: "Wir gehen mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Mainz, wissen aber, dass es eine ganz anndere Partie wird als Gegen Borussia Mönchengladbach. Wir müssen immer gierig bleiben und müssen uns stetig weiter entwickeln, sonst macht man einen Schritt zurück."

Augsburg ohne Finnbogason

Augsburgs Toptorjäger aus der vergangenen Saison Alfred Finnbogason fehlt weiter wegen Problemem mit der Patellasehne. Auch Julian Schieber ist keine Option für die Partie gegen Mainz.

Das sagt der M05-Trainer

Sandro Schwarz: "Augsburg ist eine sehr eingespielte Mannschaft. Sie haben aktuell die beste Zweikampf-Statistik und die meisten Sprints. Wir rechnen mit einem sehr intensiven Spiel. Wir gehen mit großer Zuversicht rein am Samstag! Aber es wird ein sehr, sehr schweres Spiel. Es wird für unsere junge Mannschaft wichtig sein, dass das Publikum mitgeht. Dazu müssen wir mit unserer Spielweise unseren Teil beitragen."

Abass fraglich

Mainz' Last-Minute-Transfer Issah Abass kann möglicherweise nicht spielen. Ein Infekt setzt den Mittelstürmer aus Ghana aktuell außer gefecht.

Mainz ohne Gbamin

Auch nach der Länderspielpause muss Mainz auf Jean-Philippe Gbamin verzichten. Wegen eines Muskelfaserrisses fehlte er bereits am 2. Spieltag, die Partie gegen Augsburg kommt zu früh. Auch Danny Latza und Emil Berggreen fallen aus (beide Aufbautraining).

Holtmann fällt aus

Der Mainzer Flügelflitzer Gerrit Holtmann hat sich einen Einriss der Plantar-Sehne im Bereich der Fußsohle zugezogen und wird einige Wochen ausfallen.

Wiedersehen mit Koo

Der Augsburger Ja-Cheol Koo spielte von Anfang 2014 bis Mitte 2015 für Mainz, schoss in 39 Bundesliga-Spielen sechs Tore.

Torgarantie

Mainz und Augsburg trennten sich noch nie torlos, in den letzten zehn Duellen fielen satte 35 Tore.

Rückblick

Letzte Saison gewann Augsburg beide Duelle, nachdem es zuvor sieben Mal keinen Augsburger Sieg gegeben hatte.

Bester Start bisher

Der FCA holte noch nie so viele Punkte aus den ersten beiden Partien einer Bundesliga-Saison wie 2018/19 (vier).

Premiere für Mainz

Mainz ist erstmals seit vier Jahren nach zwei Spieltagen einer Bundesliga-Saison noch ungeschlagen.

Herzlich willkommen!

Der 1. FSV Mainz 05 bekommt es am Samstag um 15.30 Uhr mit dem FC Augsburg zu tun. Nach den ersten beiden Spieltagen stehen beide bei vier Punkten. Für wen kommen im direkten Duell weitere hinzu? An dieser Stelle findest Du alle Informationen zum Match.