Nächstes Spiel in
01T12S07M16S

FCA

0 : 4

(0 : 1)

FINAL

TSG

Alle Spiele

Fazit

Eine starke TSG ließ den bayerischen Schwaben heute keine Chance. Die Hoffenheimer kamen in der ersten Halbzeit zu zahlreichen Möglichkeiten, brachten den Ball aber nur ein Mal über die Linie. In der zweiten Halbzeit agierten die Kraichgauer in Person von Belfodil sher zielstrebig und gewannen auch in der Höhe verdient mit 4:0.
Spielende
87'

Lupenreiner Hattrick

Ishak Belfodil traf erstmals dreifach in einem Bundesliga-Spiel und schaffte einen lupenreinen Hattrick. Dies gelang für die TSG zuletzt Vedad Ibisevic in der Bundesliga  (am 7.  Spieltag 2009/10 gegen Hertha).
82'

Belfodil legt nach

Die Hoffenheimer kontern erneut, Belfodil ist durch, hängt Gouweleeuw im Sprint ab und bugsiert die Kugel mit links flach ins rechte Toreck.
82'

Ishak Belfodil

TOR!

0 : 4
Ishak Belfodil
80'
<- Leonardo Bittencourt
-> Andrej Kramaric
79'

Der doppelte Belfodil

Der Algerier schnürte seinen vierten Doppelpack in der Bundesliga, den dritten in dieser Saison. Erstmals doppelt hatte er im Übrigen am 27. Spieltag der letzten Saison im Trikot von Werder in Augsburg getroffen.
75'

Die Hoffenheimer kontern

Baumann fängt eine Flanke von Max ab. Er wirft weit ab zu Grillitsch, der hinter die Abwehr in den Lauf von Belfodil spielt. Der Algerier ist frei durch, schiebt die Kugel locker mit rechts flach in die rechte Torecke zum 3:0.
74'

Ishak Belfodil

TOR!

0 : 3
Ishak Belfodil
74'
<- Sergio Córdova
-> Daniel Baier
73'

Das Knipserduo

Belfodil erzielte sein siebtes Rückrundentor, er und Kramaric waren damit für 16 der 23 Tore von Hoffenheim im Jahr 2019 zuständig. Acht der letzten neun Treffer der TSG kamen von Kramaric oder Belfodil!
69'

Defensive Wechsel

Durch die Hereinnahmen von Brenet und Bicakcic macht es den Anschein, dass die TSG heute hinten nichts mehr anbrennen lassen will.
68'
substitutesKerem Demirbay
66'
<- Joshua Brenet
-> Nico Schulz
65'

Fälliger Treffer

Belfodil verwertete den 16. Torschuss der TSG und seinen sechsten Versuch zum 2:0. Augsburg kam zu diesem Zeitpunkt ganze sechs Mal zum Abschluss.
62'
<- Ermin Bicakcic
-> Nadiem Amiri
61'

Belfodil per Kopf

Demirbay und Schulz spielen einen guten Doppelpass. Demirbay hat Zeit und Raum und flankt butterweich in den Strafraum zum Algerier, der das Spielgerät mit seinem Schädel rechts in die Maschen befördert.
61'

Ishak Belfodil

TOR!

0 : 2
Ishak Belfodil
60'
<- André Hahn
-> Marco Richter
58'

Gefährliche Flanke Ji

Der Südkoreaner bringt eine tolle Hereingabe von der linken Halbspur in den Strafraum auf den zweiten Pfosten. Richter verpasst die Flanke nur knapp.
58'

Demirbay rechts vorbei

Die Nummer zehn der TSG schaltet zusammen mit Kramaric schnell um. Der Korate legt für den Mittelfeldmann von linksins Zentrum. Demirbay zieht mit links aus 18 Metern ab, der Schuss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
55'

Demirbay auf Szalai

Der deutsche Confed-Cup-Sieger kommt auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und steckt ins Zentrum zum Ungar, der dort im Rückraum lauert. Szalai zeiht direkt mit rechts ab, sein Schuss wird allerdings geblockt.
52'

Gregoritsch köpft knapp drüber

Der Österreicher wird von rechts bedient. Er setzt sich mit vollem Körpereinsatz gegen Kaderabek durch und bugsiert das Spielgerät mit dem Kopf nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei.
49'

Schüsschen von Belfodil

Der Algerier versucht es aus 17 Metern, seinem Abschluss mangelt es aber deutlich an Pzision und Schärfe. Kobel nimmt den Flachschuss locker auf.
47'

Gregoritsch mit Platz

Der Österreicher ist 18 Meter vor dem Tor vollkommen frei und zieht einfach mal ab. Sein Schuss ist zu unplatziert, Kobel hält den Schuss.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Die TSG gab von Beginn an den Ton an, erspielte sich zahlreiche Chancen. Bester Akteur beim FCA war Kobel, der immer wieder entschärfen konnte. Nur beim 1:0 durch Kramaric wurde die Leihgabe der Kraichgauer überwunden. Eine mehr als verdiente Führung für Hoffenheim.
Halbzeit
45'

Zwei Minuten extra

Die Schiedsrichter lassen 120 Sekunden nachspielen. 
44'

Acht zu drei

Die Hoffenheimer sind das bessere Team. Die Angriffe der TSG werden in höherem Tempo vorgetragen, zudem sind die Kraichgauer zielstrebiger. Acht Mal haben die Gäste bislang aufs Tor geschossen.
40'

Über den Schlappen gerutscht

Die Augsburger haben eine gute Kontermöglichkeit über die rechte Seite. Baier treibt die Kugel über das Feld. Der Kapitän will in den Strafraum flanken, geht allerdings ins Toraus.
38'

Richter schießt drüber

Die Nummer 23 der bayerischen Schwaben setzt sich im Eins-gegen-eins gegen Kaderabek und Grillitsch durch, kommt von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Sein Rechtsschuss geht aber einige Meter über den Kasten der Gäste.
35'

Augsburg kämpft

Der FCA findet langsam aber sicher besser in die Partie. Hoffenheim steht allerdings gut und setzt nach Ballgewinn zu seinem schnellen Umschaltspiel an.
31'

Hübner flankt

Der Innenverteidiger der TSG rückt mit auf und bringt einen Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Szalai lauert am zweiten Pfosten, kommt aber nicht an die Kugel, weil Kobel hochsteigt und sich das Spielgerät aus der Luft pflückt.
28'

Belfodil vergibt das 2:0

Die Hoffenheimer kontern in hohem Tempo. Belfodil dringt links in den Strafraum ein und schließt selbst ab, der Schuss geht weit am rechten Torpfosten vorbei ins Aus. Amiri und Kramaric waren mitgelaufen und waren besser postiert.
27'
<- Alfreð Finnbogason
-> Reece Oxford
25'

Kramaric zweiter Sieger

... weil Kobel erneut einen tollen Reflex auspackt und sein Team vor einem 0:2-Rückstand bewahrt. Kaderabek kommt rechts durch und legt quer zu Kramaric. Der Kroate zieht ab, zielt auf das linke, kurze Eck. Allerdings hechtet Kobel, die TSG-Leihgabe, herbei und wischt den Schuss mit der Hand an die Latte.
23'

Belfodil scheitert an Kobel

Die TSG fährt einen blitzschnellen Angriff. Demirbay steckt rechts durch für Belfodil, dessen Schuss von Kobel gehalten wird.
21'

Belfodil tanzt mit dem Ball

Max kann nur zusehen, wie Belfodil im Strafraum immer wieder zu Richtungswechseln und Körpertäuschungen ansetzt. Der Algerier legt in den Rückraum zu Amiri ab, der die Kugel allerdings aufgrund einer unsauberen Annahme wieder verliert.
18'

Baier außer sich

Der Kapitän des FCA will unbedingt einen Einwurf, ist felsenfest davon überzeugt, Kaderabek angeschossen zu haben. In dieser Partie ist ordentlich Feuer drin.
15'

Mister 1:0

Zum siebten Mal in dieser Saison schoss Kramaric das erste Tor einer Partie, kein anderer Spieler war so oft für das 1:0 verantwortlich.
13'

Kramaric, der Rückrunden-Experte

Der Kroate erzielte nun 36 seiner 48 Bundesliga-Tore in einer Rückrunde, war hier also drei Mal so oft erfolgreich wie in den Hinrunden!
13'
substitutesMichael Gregoritsch
9'

Gute Standards

Der FCA hat mit Max und Schmid zwei sehr starke Akteure für die ruhenden Bälle. Dieses Mal bringt Max die Kugel von links in den Strafraum, Danso verpasst das Spielgerät am zweiten Pfosten nur knapp.
6'

Kramaric mit der Nummer 15

Schulz spielt einen perfekten Pass in den Zwischenraum auf Kramaric, der umgehend Belfodil tief in den Strafraum schickt. Der Algerier zieht mit links ab, Kobel kann stark parieren. Vom Keeper fliegt der Ball allerdings zu Kramaric, der locker mit rechts zum 1:0 vollstreckt. Es ist sein 15. Saisontor.
6'

Andrej Kramaric

TOR!

0 : 1
Andrej Kramaric
3'

Grillitsch mit Diagonalball

Der defensive Mittelfeldspieler spielt einen tollen Pass auf den tief gestarteten Kaderabek. Der Tscheche flankt von rechts, Max fährt den Fuß in Richtung der Hereingabe aus und fälscht die Kugel so zu Kobel ab. Der Keeper fängt das Spielgerät sicher.
Anstoß

Auch Hoffenheim wechselt dreifach

Wie bei Augsburg sind es auch bei Hoffenheim drei Änderungen der Startelf im Vergleich zum letzten Pflichtspiel. Schulz ist nach seiner Sperre wieder dabei, Amiri rückt ins Team und Szalai darf heute erstmals seit 19. Spieltag wieder ran, also erstmals seit Ende Januar.

Drei Änderungen beim FCA

Im Vergleich zum Pokalspiel unter der Woche gibt es bei Augsburg drei Änderungen in der Startelf, Khedira, Teigl und Hahn sind heute nicht von Beginn an dabei, dafür rücken Ji, Oxford und Schmid ins Team. Oxford spielt heute erstmals wieder seit seinem Platzverweis vom 23. Spieltag in Freiburg, Schmid wird gegen seinen Ex-Verein besonders motiviert sein.

Die Startelf des FCA

Kobel - Danso, Gouweleeuw, Oxford, Max - Baier, Koo - Schmid, Richter, Ji - Gregoritsch

So spielt die TSG

Baumann - Kaderabek, Hübner, Vogt, Schulz - Demirbay, Grillitsch, Amiri - Kramaric - Belfodil, Szalai

Das sagt Baum

"Hoffenheim hat eine unglaubliche Qualität. Da hat Julian Nagelsmann in den letzten Jahren eine tolle Spielidee herausgearbeitet. Sie schießen viele Tore und sind brutal stark. Das wird eine harte Aufgabe und ein heißer Tanz am Sonntag."

Das sagt Nagelsmann

"Ich erwarte einen sehr aggressiven Gegner, der zuletzt sehr erfolgreich war. Augsburg verteidigt in der Höhe sehr variabel, sie sind nicht leicht einzuschätzen, aber wir haben natürlich Muster in ihrem Spiel erkannt. Die Stimmung im Team ist sehr gut. Die Verkündung der Personalie Alfred Schreuder ist befreiend für die Jungs, weil der Kopf jetzt in der Hinsicht frei ist. Wir haben gegen Leverkusen ein super Spiel gemacht und wollen uns jetzt stabilisieren."

Das Schiedsrichtergespann

Robert Schröder (SR), Florian Heft (SR-A. 1), Jan Neitzel-Petersen (SR-A. 2), Dominik Schaal (4. Offizieller), Guido Winkmann (VA), Thorben Siewer (VA-A).

Vorwoche

Ein völlig unterschiedliches Wochenende erlebten die beiden Kontrahenten am 27. Spieltag: Hoffenheim bezwang mit einem Gala-Auftritt Leverkusen mit 4:1 und kann wieder vom Europapokal träumen. Der FC Augsburg muss dagegen nach dem 0:3 in Nürnberg den Blick wieder nach unten richten.

Hinspiel

Ein später Treffer von Joker Reiss Nelson sicherte der TSG Hoffenheim in der Hinrunde im Duell gegen Augsburg einen Heimsieg: Nach Treffern von Kramaric auf der einen und Finnbogason auf der anderen Seite war es der junge Engländer, der die Partie kurz vor Schluss für die Kraichgauer entschied.

Belfodil in Topform

Ishak Belfodil erzielte in den vergangenen sieben Bundesliga-Spielen sechs Tore – mehr als im vorherigen Saisonverlauf (vier).

Wacklige Führungen

Hoffenheim verspielte in dieser Bundesliga-Saison 21 Punkte nach Führungen (neun Remis, eine Niederlage), Augsburg 17 (vier Remis, drei Niederlagen) – das sind die beiden Höchstwerte in der Bundesliga.

Serien

Hoffenheim ist seit drei Bundesliga-Spielen ungeschlagen, holte daraus 7 von 9 möglichen Punkten. Auswärts gewann die TSG aber nur eines der vergangenen acht Bundesliga-Spiele, aktuell ist man seit vier Gastspielen sieglos.

Kramaric top

Andrej Kramaric ist seit dem vergangenen Spieltag alleiniger Rekordtorschütze in Hoffenheims Bundesliga-Historie (47 Tore). In den letzten beiden Partien gegen den FCA traf er je einmal…

Lauf zuhause

Augsburg gewann zuletzt erstmals in dieser Bundesliga-Saison zwei Heimspiele in Folge. Drei Heimsiege nacheinander gelangen letztmals im Herbst 2014 unter Markus Weinzierl.

Lieblingsgegner

Hoffenheim ist aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten so lange ungeschlagen wie gegen den FCA – in den vergangenen sieben Partien gelang den Kraichgauern fünf Siege und zwei Remis. Die vergangenen drei Bundesliga-Gastspiele in Augsburg gewann die TSG sogar allesamt.

Herzlich willkommen!

Den Sonntag des 28. Spieltags eröffnet der FC Augsburg mit seinem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Anpfiff der Partie in der WWK ARENA ist um 15.30 Uhr.