Nächstes Spiel in
00T03S52M57S

SGE

3 : 2

(1 : 1)

FINAL

TSG

Alle Spiele
Spielende
90' + 6'

Unglaublich! Wahnsinn! Frankfurt dreht das Ding!

Was für eine Moral der Eintracht! Hasebe spielt den Ball in die Tiefe zu Haller, der halbrechts einmal den Kopf hoch nimmt und butterweich auf Paciencia flankt. Der Joker gewinnt das Kopfballduell mit Joelinton und wuchtet den Ball aus drei Metern über die Linie. Baumann ist noch dran, kann aber den Einschlag nicht verhindern.
90' + 6'

Goncalo Paciencia

TOR!

3 : 2
Goncalo Paciencia
90' + 5'

Nicht gut genug

Willems chippt den Ball in die Mitte, aber das ist kein Problem für Brenet.
90' + 5'

Freistoß Frankfurt

Am linken Sechzehnereck.
90' + 3'

Sechs Minuten Nachspielzeit

Über die Hälfte ist allerdings schon rum.
90' + 2'

Pacienca mit der Chance!

Was für eine Schlussphase! Haller verlängert einen weiten Ball in den Lauf von Pacienca. Der Joker läuft von halbrechts frei in den D´Strafraum, setzt den Ball aber über das Tor.
89'

Haller belohnt die Eintracht!

Die Eintracht macht den verdienten Ausgleich! Nach einer kurz ausgeführten Ecke kann Gacinovic flanken und findet Haller im Zentrum, der ganz überlegt aus sieben Metern rechts unten einköpft.
90'
substitutesAndrej Kramaric
89'

Sébastien Haller

TOR!

2 : 2
Sébastien Haller
88'

Kostic mit rechts

Der Serbe zieht von der linken Seitze nach Innen und zieht dann mit seinem schwächeren Fuß ab. Grillitsch hält den Kopf hin und klärt die Situation.
86'

Gacinovic mit der Großchance!

Willems flankt von der linken Seite und Gacinovic steht acht Meter vor dem Tor völlig frei, setzt den Ball mit der rechten Innenseite aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
83'

Hasebe ist ganz dicht dran

Dickes Ding für die SGE! Kostic flankt von links auf Haller, dem der Ball zwar vom Fuß gespitzelt wird, aber so kommt Hasebe an den Ball, der von der Sechzehnerkante mit dem Vollspann draufhält. Irgendwie bekommt Baumann noch eine Hand an den Ball und kann parieren.
82'
<- Alfons Amade
-> Nadiem Amiri
81'

Amiri wird behandelt

Das Spiel ist schon etwas länger unterbrochen. Nagelsmann muss wohl noch einmal wechseln.
80'
<- Goncalo Paciencia
-> Sebastian Rode
79'

Timing stimmt nicht

Gute Situation für die SGE, aber Jovic braucht einen Tick zu lange für den Pass auf Haller, der dann einen Tick im Abseits steht.
78'
<- Reiss Nelson
-> Ishak Belfodil
76'

Szalai verpast das 3:1

Hoffenheim fährt den ersten Konter seit der Gelb-Roten Karte - und der hat es direkt in sich. Schulz flankt flach von links, Szalai hält die Fußspitze rein, aber das Leder geht einen Meter am langen Pfosten vorbei.
74'

Frankfurt baut Druck auf

In Überzahl drängt die Eintracht Hoffenheim tief in die eigene Hälfte. Die Gäste stemmen sich mit vehemenz gegen den Ausgleich.
72'

Ganz starke Aktion

Haller lupft den Ball stark in den Lauf von Gacinovic, der im Strafraum mit der Hacke auf Rode ablegt, der dann aber nicht mehr zum Abschluss kommt. Dennoch ein atemberaubender Angriff der Eintracht.
70'

Wuchtiger Kopfball

Rode flankt aus dem rechten Halbfeld und Jovic mit einem schulmäßigen Kopfball, der zwar richtig scharf, aber nicht platziert genug ist.
69'
<- Jetro Willems
-> Almamy Toure
66'

Kostic verpasst den Doppelpack

Der Serbe hebt den Freistoß über die Mauer, aber Baumann macht sich ganz lang und kann parieren.
66'

Haller nicht zu stoppen

Rode schickt den Franzosen, Adams holt die zweite Gelbe. Gute Freistoßposition, 22 Meter.
65'
substitutesKasim Adams
64'

TSG hat sich die Führung verdient

Hoffenheim ist bislang auch nach der Pause besser und ging angesichts von 17:5 Torschüssen mittlerweile völlig verdient in Führung.
63'

Erst im Pech, dann rein ins Glück

Der Szalai-Schuss war bereits der 17. Aluminiumtreffer der TSG in diese Spielzeit. Kein anderes Team hatte so viel Pech
61'

Hoffenheim schlägt zu!

Die Gäste drehen die Partie komplett! Adams spielt einen weiten Diagonalball auf Belfodil, der von der linken Seite ins Zentrum zieht, Toure stehen lässt und dann aus acht Metern durch die Beine von da Costa ins kurze Eck trifft.
60'

Ishak Belfodil

TOR!

1 : 2
Ishak Belfodil
60'

Packende Partie

Die Intensität ist auch in der zweiten Hälfte enorm hoch. Es ist ein großartiges Spiel.
57'

Jovic mit der Möglichkeit

Jetzt wieder Frankfurt! Kostic mit der Flanke von links udn Jovic kommt aus sechs Metern zum Kopfball, der ist aber zu unplatziert.
57'

Trapp reagiert herausragend

Joelinton legt eine Flanke mit dem Kopf zurück für Amiri, dessen Rechtsschuss fischt Trapp noch aus der linken Ecke.
54'

Rumms!

Große Konterchance für die TSG. Szalai entscheidet sich aber gegen den Pass, sondern hält aus 20 Metern drauf. Trapp kann nur hinterher schauen, aber das Leder klatscht ans linke Lattenkreuz.
51'

Amiri aus der zweiten Reihe

Wieder hat Schulz viel ÜPlatz auf links und bringt den Ball scharf ins Zentrum. Von Rode springt der Ball genau zu Amiri, der aus 18 Metern nicht lange fackelt und sofort abzieht, aber abgeblockt wird.
49'

Szalai verpasst die Führung

Amiri flankt von rechts auf den kurzen Pfosten. Szalai hält den Fuß rein und Hinteregger fälscht noch ab. Trapp passt auf und kann parieren.
47'

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Joelinton und Kramaric

Der Brasilianer zieht mit jetzt 7 Toren und 5 Torvorlagenvorlagen nach Scorerpunkten mit Andrej Kramaric gleich.
46'

Rebic bleibt in der Kabine

Der Kroate war sehr auffällig im ersten Durchgang, wurde aber kurz vor der Pause behandelt. Das dürfte der Grund für den Wechsel sein.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Luka Jovic
-> Ante Rebic

Halbzeitfazit:

Es ist eine Partie mit unglaublich viel Tempo, in der er es permanent rauf und runter geht. dadurch passt die konzentration beim letzten Pass das eine oder andere Mal nicht, denn beide Mannschaften spielte gute Situationen häufig nicht konzentriert genug zu Ende. So geht das 1:1 absolut in Ordnung.

Halbzeitfazit:

Es ist eine Partie mit unglaublich viel Tempo, in der er es permanent rauf und runter geht. dadurch passt die konzentration beim letzten Pass das eine oder andere Mal nicht, denn beide Mannschaften spielte gute Situationen häufig nicht konzentriert genug zu Ende. So geht das 1:1 absolut in Ordnung.
Halbzeit
45' + 1'

Drei Minuten Nachspielzeit

Noch bleibt etwas Zeit.
43'

Starker Treffer zum verdienten Ausgleich!

Die TSG ist zurück und das geht in Ordnung. Kramaric täuscht einen Schuss an und schickt dann Brenet in die Tiefe. Der hat viel Platz und spielt Szalai flach an. Der Ungar will mit der Hacke aufs lange Eck abschließen. Das gelingt ihm nicht ganz, aber Joelinton rauscht heran und drückt den Ball aus zwei Metern über die Linie.
43'

Joelinton

TOR!

1 : 1
Joelinton
40'

Flipper im Strafraum

Über Joelinton kommt Hoffenheim zum nächstebn Angriff, aber der Pass für Amiri ist etwas ungenau und weder er noch Kramaric können den Ball für die TSG sichern.
38'

Demirbay kann nicht weiter machen

Der Mittelfeldspieler geht angeschlagen vom Platz. Mit Szalai kommt ein weiterer Offensivspieler. Grillitsch rückt vor ins Mittelfeld.
37'
<- Adam Szalai
-> Kerem Demirbay
36'

Rode scheitert

Drei gegen zwei Situation für Frankfurt. Rode treibt den Ball und schickt dann Rebic halbrechts steil. Der Kroate könnte schießen, legt aber noch einmal auf Rode zurück, dessen Linksschuss aus der Drehung aber letztlich kein Problem für Baumann ist.
33'

Rebic wird behandelt

Der Kroate ist mit Schulz zusammengerauscht. Draußen hält sich Jovic bereit.
32'

Joelinton verspringt der Ball

Nach einem fantastischen Pass von Demirbay auf die rechte Seite bedient Brenet Joalinton im Zentrum, der den Ball aber in Bedrängnis nicht unter Kontrolle bekommt.
29'

Amiri trifft den Ball nicht voll

Der Offensivspieler kann aus gut 20 Metern abdrücken, aber der Ball kommt kaum bis zur Torlinie.
25'

Packende Sequenz

Große Kontermöglichkeit für die TSG, aber Brenet verpasst die Gelegenheit zum Abspiel. Danach läuft der Frankfurter Konter. Haller dringt von halblinks in den Strafraum ein und will auf Rebic quer legen, aber Posch kann gerade noch klären. Das Tempo ist enorm hoch!
24'

Kostic stark

Der Serbe erobert den Ball von Amiri und flankt dann mit viel Feuer ins Zentrum. Baumann riskiert viel und hat den Ball vor da Costa.
22'

Kramaric verpasst die Antwort

Brenet spielt einen starken Ball von der rechten Seite, aber Kramaric kann ihn nicht sauber verarbeiten und kommt so nicht zum Abschluss.
21'

Billard-Tor bringt die Führung!

Filip Kostic läuft zum Freistoß an und zieht ihn von halbrechts scharf aufs Torwarteck. Rebic steht in der Schussbahn und fälscht mit dem Kopf unhaltbar für Baumann ab.
20'

Filip Kostic

TOR!

1 : 0
Filip Kostic
18'

Freistoß Frankfurt

18 Meter vor dem Tor.
17'

Der letzte Pass kommt nicht an

Kostic bedient Rebic auf dem linken Flügel, der im Sprintduell Brenet entwischt, aber keinen Mitspieler findet.
16'

Erste Großchance der Partie!

Sebastian Rode schlägt den Freistoß von der linken Seite ins Zentrum. Ndicka kommt am langen Pfosten zum Kopfball, setzt das Leder aber aus kurzer Distanz rechts vorbei.
14'

Rebic nicht zu stoppen

Der Kroate macht das stark im 1-gegen-1 gegen Adams, der ihn halblinks in vielversprechender Situation umgrätscht.
15'
substitutesKasim Adams
13'

Zu dicht am Tor

Demirbay schickt Schulz auf der linken Seite steil. Der Linksverteidiger kommt zwar noch an den Ball, kann ihn aber nicht mehr weit genug vom Tor wegziehen. Trapp kann den Ball ohne Probleme aufnehmen.
11'

Zu früh gestartet

Gute Kontersituation für die TSG, aber als Joelinton den Ball für Belfodil durchsteckt, steht dieser einen halben Meter im Abseits.
9'

Guter Angriff

Hasebe schaltet sich mit in die Offensive ein und wird von da Costa auf der rechten Seite freigespielt. Die Flanke ist nicht schlecht und Rebic lauert am langen Pfosten, aber Oliver Baumann kommt heraus und pflückt das Leder herunter.
7'

Grillitsch auf ungewohnter Position

Der Österreicher agiert als zentraler Mann in einer Dreierabwehrkette. In der Bundesliga hat der ansonsten im defensiven Mittelfeld beheimatete Grillitsch diese Position noch nie bekleidet.
5'

Joelinton robust

Der Brasilianer holt die erste Ecke heraus. Belfodil kommt nach der Flanke von Demirbay zum Kopfball, bekommt ihn aber nicht aufs Tor.
4'

Szenenapplaus für Hinteregger

Der Innenverteidiger nimmt dem heranstürmenden Belfodil ganz souverän den Ball vom Fuß und wird von den Fans gefeiert.
2'

Posch repariert

Demirbay mit einem schwachen Kopfball im Mittelfeld. Rebic spritzt dazwischen, aber Posch gewinnt den Zweikampf.
Anstoß

Führung ist nicht die halbe Miete

Nur der FC Augsburg (17) verspielte in dieser Saison nach Führung mehr Punkte als die TSG Hoffenheim (16), die in 16 Partien führte, aber nur acht gewann, aber auch nie verlor (acht Remis). 

Ganz schwer zu schlagen

Die TSG 1899 Hoffenheim ist seit dem 1-3 gegen den FC Bayern München zum Jahresauftakt unbesiegt (2 Siege, 3 Remis), teilte aber in neun der letzten zwölf Bundesliga-Spiele die Punkte und ist mit zehn Unentschieden der Remis-König der Liga.

Offensivstark wie lange nicht

Eintracht Frankfurt schoss in dieser Bundesliga-Saison 44 Tore – so viele waren es nach 23 Spielen zuletzt 1991/92 (damals 48). Zudem fehlt nur noch 1 Treffer zur Ausbeute der kompletten Vorsaison (45 Tore).

Sehen wir eine Premiere?

Gleich drei Hoffenheimer Ersatzspieler haben noch kein Bundesliga-Spiel bestritten (Nicolas Wähling, Alfons Amade und Moody Chana). Ein David Otto hat u.a. auch erst 5 Bundesliga-Minuten in den Beinen. Auch ein Reiss Nelson ist mit seinen 19-Jahren bzw. 16 Partien alles andere als ein alter Hase, über wirklich große Erfahrung verfügt auf der Bank eigentlich nur Adam Szalai.

Jovic auf der Bank

Eintracht Frankfurt beginnt gegen die TSG ohne den ligaweiten Top-Torschützen Luka Jovic. Für den jungen Serben darf zum zweiten Mal in der Rückrunde Mijat Gacinovic beginnen. Dies ist die einzige Änderung im Vergleich zum Erfolg in Hannover.

Nagelsmann muss wechseln

Julian Nagelsmann ändert sein Team nach dem Remis in Leipzig auch nur auf einer Position und dies auch nur notgedrungen. Für den gelb-gesperrten Pavel Kaderabek darf Joshua Brenet beginnen, was dem Niederländer nach der Winterpause nur am 20. Spieltag beim 1:1 gegen Düsseldorf vergönnt war.

So spielt Hoffenheim

Die Aufstellung der Gäste: Baumann - Posch, Adams, Brenet, Schulz - Grillitsch - Joelinton, Demirbay, Kramaric - Belfodil

So spielt die Eintracht

Die Aufstellung der Gastgeber: Trapp - Toure, Hinteregger, Ndicka - da Costa, Rode, Hasebe, Kostic - Gacinovic - Rebic, Haller

Das sagt der Frankfurt-Trainer

Adi Hütter: "Es wir sicherlich ein sehr interessantes Spiel. Beide Mannschaften lieben den Weg nach vorne. Auch mein Gegenüber Julian Nagelsmann ist ein Trainer, der nach vorne spielen möchte. Wir haben zuletzt sehr viel Selbstbewusstsein gesammelt. Und genau das brauchen wir jetzt für die kommenden Wochen. Ich habe das Gefühl, dass wir für die kommenden Aufgaben bereit sind."

Das Schiedsrichtergespann

Manuel Gräfe (SR) / Guido Kleve (SR-A. 1) / Markus Sinn (SR-A. 2) / Robert Schröder (4. Offizieller) / Patrick Ittrich (VA) / Robert Kempter (VA-A.)

Das sagt der TSG-Trainer

Julian Nagelsmann: ""Die Eintracht verteidigt extrem aggressiv und spielt viele tiefe Bälle in der Offensive, lösen das immer spielerisch und ohne Rumgebolze. Wir haben aber einen Plan und werden auch in Frankfurt wieder ein gutes Spiel machen können."

Frankfurt viel gefordert

Und ein breiter Kader ist nötig: Denn die Europa-League-Spezialisten der Eintracht absolvierten gegen Hoffenheim bereits das 34. Pflichtspiel der Saison.

Breiter Eintracht-Kader

Almamy Toure debütierte in Hannover, damit hat Frankfurt schon 29 Spieler eingesetzt (Ligahöchstwert und die Spieler kamen aus 19 Nationen).

Immer da Costa

In allen 33 bisherigen Pflichtspielen stand Danny da Costa in der Startelf, er zog in der Bundesliga ligaweit die zweitmeisten Sprints an.

Konter-Könige

Frankfurt war neun Mal nach Kontern erfolgreich (Ligaspitze), immer war Luka Jovic beteiligt.

Stark gegen Frankfurt

Hoffenheim verlor nur vier von 19 Bundesliga-Spielen gegen die Eintracht, darunter das Hinspiel (1:2 in Sinsheim).

Torjäger Kramaric

Andrej Kramaric holte mit seinem 43. Bundesliga-Tor für Hoffenheim Vedad Ibisevic ein, einzig Sejad Salihovic traf öfter für die TSG (46 Mal). Und Kramaric ist ein echter Rückrunden-Experte: 31 seiner 43 Tore erzielte der Kroate in Rückrunden.

Oft Unentschieden

Hoffenheim verlor nur eines der letzten 16 Bundesliga-Spiele, teilte aber in neun der letzten zwölf Partien die Punkte.

Starke Rückrunde

Frankfurt blieb erstmals seit 29 Jahren in den ersten sechs Rückrundenspielen ungeschlagen.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Frankfurt gegen Hoffenheim am 24. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 im Commerzbank-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.