Spielpläne zur Saison 2019/2020 in
02T05S54M57S

SGE

1 : 2

(0 : 1)

FINAL

SVW

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90' + 6'

Milot Rashica

TOR!

1 : 2
Milot Rashica
90' + 5'

Freistoß Werder

23 Meter vor dem Tor. Wird's gefährlich?
90' + 2'

Sieben Minuten Nachspielzeit

Aufgrund von Verletzungsunterbrechungen geht das Spiel hier noch ein bisschen.
90' + 2'

Rashica mit der Großchance!

Klaassen mit einem starken Ball auf Rashica, der frei cor Trapp auftaucht, der kann den Außenristschuss aber mit dem Fuß parieren.
88'

Historischer Plogmann!

Der Bremer ist der erste Bundesliga-Torwart, der in diesem Jahrtausend geboren wurde (10. März 2000).
87'

Wieder Pizarro!

Bremen hat einmal ein wenig Platz. Eggestein mit scharfen Pass auf Kruse, der auf Pizarro weiterleitet. Der peruaner kontrolliert das Leder im Strafraum und versucht aus halbrechter Position den Schlenzer. Deutlich über das Tor.
85'

Werder versucht alles

Die Bremer wollen unbedingt gewinnen und setzen alles auf Sieg. Frankfurt kommt derzeit nur kaum hinten raus. Lauert aber auf mögliche Konterchancen.
83'

Großchance Pizarro!

Der Routinier hat das 2:1 auf dem Fuß! Osako spielt den Ball von links flach ins Zentrum und Pizarro will den Ball mit dem Außenrist aufs lange Eck bringen, trifft den Ball aber nicht richtig. Ganz dickes Ding.
83'
<- Milot Rashica
-> Philipp Bargfrede
81'
substitutesMiloš Veljkovic
80'

Frankfurt kämpft um jeden Meter

Die Eintracht lief trotz langer Unterzahl fast gleich viel wie die Bremer.
75'

Gebre Selassie!

Fast das 2:1 für Werder! Max Kruse mit einer weiten Flanke von halblinks. Gebre Selassie kommt aus spitzem Winkel zum Schuss und geht volles Risiko. Der Aufsetzer geht über Trapp Richtung Tor, aber Abraham retter per Kopf auf der Linie.
72'

Kruse prüft Trapp

Max Kruse war bislang kaum zu sehen, aber jetzt drückt der Bremer Kapitän einfach Mal aus 25 Metern ab. Trapp ist aber da und lenkt den Ball über die Latte.
69'

Werder kontrolliert wieder

Die Bremer war eine ganze Zeit von der Rolle, sind jetzt aber wieder die spielbestimmende Mannschaft. Zwingend wird es aber noch nicht.
68'
<- Jonathan de Guzman
-> Mijat Gacinovic
68'

Auch Gacinovic verletzt

Heute ist hier der Wurm drin. Mijat Gacinovic muss runter. Der Offensivspieler hat ein starkes Spiel gemacht. Das ist der letzte Wechsel der Eintracht.
65'

Packendes Spiel

Spxielerisch funktioniert nicht alles, aber die Partie ist spannend. Die Eintracht beeindruckt mit sehr mutigem Spiel in Unterzahl, Werder kann kontern.
62'

Abseitstor Osako!

Guter Bremer Angriff! Kruse schickt Augustinsson, der Osako mit einer scharfen Flanke bedient. Der Japaner drückt den Ball mit der Brust über die Linie, stand aber bei der Flanke knapp im Abseits.
60'

Osako mit der Chance

Klaassen mit einer Balleroberung 25 Meter vor dem Frankfurter Tor und spielt den Ball sofort auf Osako, der auf Trapp zuläuft. Abraham geht hohes Risiko und kann mit der Grätsche klären.
59'
<- Claudio Pizarro
-> Martin Harnik
56'

Gacinovic mit der Chance!

Werder wirkt nach der schweren Pavlenka-Verletzung, der sich am Kopf verletzt hat und benommen wirkte, geschockt und die Eintracht nutzt das fast aus. Haller legt flach auf Gacinovic ab, dessen Schuss aus zehn Metern aber noch geblockt wird.
54'

Sébastien Haller

TOR!

1 : 1
Sébastien Haller
54'

Haller wird schießen

Haller gegen Plogmann lautet gleich das Duell.
49'

Luca Plogmann steht bereit

Der 18-Jährige kommt zum Bundesliga-Debüt. Es sieht nicht gut aus bei Pavlenka, er muss auf der Trage vom Platz getragen werden.
53'
<- Luca Plogmann
-> Jiri Pavlenka
49'

Pavlenka wird behandelt

Der Bremer Schlussmann muss wohl runter.
49'

Elfmeter für Frankfurt

Augustinsson mit zu kurzer Rückgabe auf Pavlenka, Gacinovic geht dazwischen und wird vom Bremer Schlussmann abgeräumt. Klare Sache.
48'

Frankfurt mutig

Die Eintracht kommt sehr aktiv aus der Pause. Den Hessen gehören die ersten Augenblicke des Spiels.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit:

In einer intensiven Partie führen die Gäste verdient mit 2:0. Die Eintracht hatte noch keine glasklare Torchance, Werder bereits zwei. Nach dem Platzverweis gegen Willems muss das Team zudem in Unterzahl spielen, hat aber gegen Ende der ersten Halbzeit gezeigt, dass sie trotzdem mutig nach vorne spielen. Bis gleich.
Halbzeit
45'

Haller!

Tawatha legt einen weiten Ball mit dem Kopf ins Zentrum, wo Haller nur knapp verpasst. Das war gefährlich!
44'
substitutesPhilipp Bargfrede
41'

Frankfurt versucht's

Die Eintracht macht auch in Unterzahl noch einmal Druck, aber bislang kommen sie gegen eine aufmerksame Bremer Viererkette nicht zum Zug.
40'

Osako tritt in große Fußstapfen

Osako ist nach Yasuhiko Okudera der zweite Japaner der Bremer in der Bundesliga. Okudera traf elf Mal für Bremen, zuletzt am 15. März 1986 auch in Frankfurt (zum 2:0-Endstand).
37'

Schwere Aufgabe für die Eintracht

Ein Mann weniger, Salcedo durch Verletzung verloren und Werder hat bislang einen starken Tag erwischt: Es ist noch nicht der Nachmittag des Pokalsiegers.
36'
substitutesMijat Gacinovic
35'
<- Taleb Tawatha
-> Nicolai Müller
32'
substitutesJetro Willems
32'

Wieder gefährlich!

Werder legt um ein Haar nach. Harnik erläuft halbrechts einen langen Ball und spielt scharf auf Osako. Der grätscht zum Ball, aber der Schuss aus fünf Metern wird abgeblockt.
31'

Doppeltes Premierentor von Osako

Für Yuya Osako war es das erste Bundesliga-Tor für Werder. Zudem war es das erste Saisontor eines Japaners in dieser Spielzeit.
28'

Aggressives Frankfurter Pressing

Abstoß für Werder und die Eintracht stellt alle kurzen Optionen zu. So muss Pavlenka den langen Ball schlagen und der landet im Seitenaus.
27'

Ecke für Frankfurt

Der starke Einsatz von Da Costa wird belohnt, aber die Ausführung ist zu unpräzise.
24'

Werder belohnt sich

Die Bremer gehen nach einer starken Phase verdient in Führung. Frankfurt hält aber sofort dagegen.
20'

Yuya Osako

TOR!

0 : 1
Yuya Osako
18'

Riesenchance für Kruse!

Das muss eigentlich das 1:0 für Werder sein! Veljkovic spielt einen starken Diagonalball auf Osako, der Linksaußen viel Platz hat und präzise auf Kruse flankt. Der steht sechs Meter vor dem Tor völlig blank, sein Kopfballaufsetzer ist aber zu zentral und deshalb kein Problem für Trapp.
18'

Haller spektakulär!

Kostic hat auf der linken Seite Platz zur Flanke und bringt das Leder scharf nach Innen. Haller fliegt aus vollem Lauf mit einem Grätschsprung zum Ball, setzt den Ball mit der Sohle aber über das Tor.
14'

Gefährlich!

Augustinsson schickt Davy Klaassen auf der linken Seite die Linie herunter, der Niederländer passt flach auf den Elfmeterpunkt, vo Fernandez aber gerade noch vor Eggestein an den Ball kommt.
11'
<- Evan Ndicka
-> Carlos Salcedo
9'

Salcedo muss runter

Die Betreuer signalisieren jetzt, dass es nicht mehr weiter geht. Hütter wird gleich wechseln.
9'

Salcedo am Boden

Der Mexikaner ist nach einem Zweikampf mit Klaassen liegengeblieben. Das sieht nicht gut aus. Ndicka macht sich draußen bereits warm.
7'

Zerfahrener Start

Beide Teams setzen den ballführenden Spieler schnell unter Druck und die Fehlerquote ist dementsprechend groß.
4'

Haller verpasst

Willemas treibt den Ball über links und spielt Haller flach an, der den Doppelpass mit Gacinovic sucht. Veljkovic hat das aber geahnt und fängt den Ball ab.
2'

Erster Angriff der Partie

Bargfrede mit einer Balleroberung im Mittelfeld und einem schnellen Pass auf Harnik, dessen Pass legt sich Kruse aber zu weit vor.
Anstoß

Stimmungsvolle Choreographie

Die Frankfurter Fans empfangen ihr Team mit einem überdimensionalen Adler mit dem DFB-Pokal in seinen Fängen.

Hütter will sofort Druck aufbauen

Im Interview kurz vor dem Spiel betonte der SGE-Coach, dass man Werder direkt von Beginn an unter Druck setzen und mit den Fans im Rücken aggressiv nach vorne spielen möchte.

Harnik und Kruse endlich zusammen

Mit elf bzw. zehn Jahren kickten die beiden schon zusammen beim SC Vier- und Marschlande, später dann auch bei Werder II. Nun stehen sie erstmals in einem Team gemeinsam bei einem Bundesliga-Spiel auf dem Platz.

Auch Kostic startet

Filip Kostic steht erstmals als Frankfurter in der Anfangself, für ihn muss Taleb Tawatha weichen.

Bei Werder sind Kruse und Harnik fit

Bremens Kapitän Max Kruse, der gegen Hannover angeschlagen raus musste, ist wieder fit und startet. Auch Martin Harnik ist wieder einsatzbereit und gibt sein Saisondebüt. Er kommt für Florian Kainz rein, das ist der einzige Wechsel bei Werder. Harnik kommt nach über neun Jahren wieder für die Bremer zu einem Bundesliga-Einsatz (zuletzt am 16. Mai 2009 beim 1:3 gegen den KSC).

Rückkehrer Trapp

Kevin Trapp bestritt sein letztes Bundesliga-Spiel vor gut drei Jahren, am 23. Mai 2015 bei Frankfurts 2:1 gegen Bayer Leverkusen. 82 Bundesliga-Spiele absolvierte er bislang für die Eintracht, 32 weitere für den 1. FC Kaiserslautern. 2014/15 in seiner letzten Saison war er auch Kapitän der SGE. Frederik Rönnow, der auch unter Knieproblemen leidet, muss nun auf die Bank.

Der SGE-Kapitän ist zurück

Eintrachts Kapitän David Abraham gibt sein Saisondebüt in der Bundesliga, für ihn muss Evan Ndicka auf die Bank.

So spielt Bremen

Die Aufstellung der Gäste: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Bargfrede - M. Eggestein, Klaassen - Osako, Harnik - Kruse

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gastgeber: Trapp - Abraham, Salcedo, Willems - da Costa, G. Fernandes, Kostic - N. Müller, Gacinovic - Haller

Das Schiedsrichterteam

Sören Storks (SR) / Thorben Siewer (SR-A. 1) / Tobias Christ (SR-A. 2) / Eduard Beitinger (4. Offizieller) / Deniz Aytekin (VA) / René Rohde (VA-A)

Kohfeldts Idee bleibt geheim

Der Werder-Coach ließ die Journalisten auf der Pressekonferenz im unklaren, was er von der Eintracht am Samstag erwartet. "Frankfurt hatte drei komplett unterschiedliche Spiele, mit unterschiedlichen Systemen und unterschiedlichem Personal. Ich habe eine Idee, wie sie gegen uns antreten werden, aber das ist meine Spekulation", so Kohfeldt.

Eigentor-Könige

Die Eintracht und Werder sind die Eigentor-Könige der Bundesliga-Historie: 58-mal unterlief einem Bremer ein Eigentor, 56-mal einem Frankfurter. Auch das letzte Duell beider Vereine wurde durch ein Eigentor entschieden: Am 1. April dieses Jahres in Bremen zeichnete David Abraham für den 2:1-Siegtreffer der Werderaner verantwortlich.

Erinnerungen an das Debüt

Bei Werders letztjährigem Gastspiel in Frankfurt, am 3. November 2017, gab Florian Kohfeldt sein Debüt als Bundesliga-Trainer; durch ein spätes Gegentor (89. Minute) verloren die Bremer mit 1:2.

Heimserie der SGE

Die Eintracht ist gegen Bremen seit acht Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, drei Remis). Werders letzter Sieg in Frankfurt war ein fulminantes 5:0 am 13. Mai 2009; einer der damaligen Torschützen war Claudio Pizarro.

Auftakt geglückt

Werder punktete erstmals seit vier Jahren zum Saisonauftakt, erzielte auch erstmals seit vier Jahren am ersten Spieltag wieder ein Tor. Frankfurt könnte erstmals seit sechs Jahren mit zwei Siegen in eine Bundesliga-Saison starten.

Herzlich willkommen!

Eintracht Frankfurt und der SV Werder Bremen stehen sich am 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 in der Commerzbank-Arena gegenüber. Anpfiff ist am Samstag um 15.30 Uhr. An dieser Stelle findest Du alle Informationen zum Match.