Nächstes Spiel in
00T03S34M41S

F95

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

M05

Tickets
Alle Spiele

Fazit

Düsseldorf zeigt ein starkes Heimspiel, wurde für seine Mühen allerdings nicht belohnt. Die Nullfünfer hatten in der ersten Halbzeit große Probleme mit dem frühen Pressing der Fortuna und begingen deshalb immer wieder Fehler im Spielaufbau. In der zweiten Hälfte reduzierten die Gäste ihre Fehler auf ein Minimum, stabilisierten sich zusehends und setzten immer wieder Nadelstiche über Mateta, dem auch das Führungstor gelang. In der Endphase der Partie setzte F95 auf volle Offensive und kam zu zahlreichen Chancen. Zentner hielt sein Team mit starken Paraden in Front und sicherte Mainz 05 drei Punkte.
Spielende
90' + 4'

Karaman verfehlt das Tor

Der Stürmer kommt nach einer Ecke frei zum Kopfball. Sein Abschluss geht äußerst knapp am rechten Torpfosten vorbei ins Aus, Zentner wäre geschlagen gewesen.
90'

Raman aus der Distanz

Der Düsseldorfer versucht es aus 20 Metern, Zentner reißt die Arme nach oben und pariert den Gewaltschuss. Der Torwart hält sein Team weiter in Führung.
89'

Hennings vergibt

Der Stürmer hat 15 Meter vor dem Tor genug Zeit und Raum um mit links Maß zu nehmen. Er will den Ball in der linken Torecke unterbringen, aber Zentner ist beeindruckend schnell am Boden und pariert den Schuss.
87'
substitutesGiulio Donati
86'

Fortuna macht Druck

Die Hausherren schnüren die Mainzer um deren Strafraum ein, schaffen es aber nicht, in die gefährlichen Räume zu kommen.
85'
<- Karim Onisiwo
-> Robin Quaison
80'
<- Takashi Usami
-> Jean Zimmer
77'

Souveräne Gäste

In der zweiten Halbzeit zeigen die Mainzer eine konzentrierte Vorstellung, machen kaum Fehler im Spielaufbau und gewinnen die wichtigen Zweikämpfe. Mateta schiebt immer wieder an, wird jetzt vom aufgerückten Bell mit der Hacke bedient. Der Abschluss des Franzosen wird allerdings geblockt.
73'

Offensiver Wechsel

Friedhelm Funkel will sich mit diesem Rückstand nicht zufrieden geben, nimmt mit Fink einen defensiven Mittelfeldspieler vom Feld und bringt den Stürmer Karaman.
73'
<- Kenan Karaman
-> Oliver Fink
73'

Prämiere mit links

Nach zwei Kopfballtoren und einem Treffer mit rechts traf Jean-Philippe Mateta erstmals in der Bundesliga mit links.
68'
<- Benito Raman
-> Dodi Lukebakio
67'

Mateta narrt Bormuth

Quaison schickt den Franzosen tief. Im Strafraum angekommen, verlädt der Stürmer Bormuth mit zwei Wacklern und schickt ihn ins leere. Der Franzose zieht aus linker Position, gut acht Meter vor dem Tor, ab und Rensing ist dran - der Keeper kann den Ball nicht ablenken und dieser trudelt ins Tor.
67'

Jean-Philippe Mateta

TOR!

0 : 1
Jean-Philippe Mateta
67'

Mateta und der Ball

Der Franzose tanzt im Strafraum mit den Mainzer Gegenspielern und will querlegen, der Pass kommt nicht an.
65'

Mangelndes Tempo

Das Spiel hat in der zweiten Hälfte etwas an Fahrt verloren. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass die Mainzer nun weniger Fehler im Spielaufbau machen. Die Wege zum Tor der Nullfünfer wird so wieder weiter für die Hausherren, spielerisch kommt die Fortuna noch nicht durch.
59'
<- Giulio Donati
-> Daniel Brosinski
58'

Brosinski kann nicht mehr

Der Rechtsverteidiger wäre wohl gerne gleich für Öztunali ausgewechselt worden, Sandro Schwarz, der Mainz-Coach, nahm allerdings Boetius vom Feld und muss nun nochmal tauschen.
56'
<- Levin Öztunali
-> Jean-Paul Boetius
54'

Schmerzhafter Zusammenprall

Brosinski stößt mit Zimmermann zusammen und bleibt am Boden liegen. Der Mainzer hat einen harten Pferdekuss kassiert und wird nun an der Seitenlinie behandelt.
51'

Aktivere Hausherren

Die Fortuna kommt gut aus der Kabine. Noch geht den Düsseldorfern die Präzision beim letzten Pass, zumindest holen sie nun eine Ecke heraus. Die Standardsituation bringt allerdings nichts ein.
46'

Aaron beinahe mit Eigentor

Lukebakio leitet die brenzlige Situation ein, bringt die Kugel scharf in den Strafraum. Aaron will die Kugel zu seinem Keeper prallen lassen, zwingt ihn dadurch aber zu einer Parade.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Die Nullfünfer haben große Probleme mit dem frühen Pressing der Düsseldorfer und begehen deshalb immer wieder Fehler im Spielaufbau. Die Fortuna gewinnt oft Bälle in der gegnerischen Hälfte und hat so einen kurzen Weg zum Tor der Mainzer. F95 nutzt seine Balleroberungen noch nicht konsequent, es mangelt an Präzision im Abschluss oder dem letzten Pass.
Halbzeit
44'

Bormuth zieht

Der Verteidiger hat Probleme mit dem Tempo von Boetius, muss den Niederländer ziehen und halten, sieht dafür aber Gelb.
44'
substitutesRobin Bormuth
42'

Lukebakio liegt am Boden

Der Belgier kommt im Strafraum der Mainzer zu Boden und wirkt etwas benommen. Der Betreuerstab der Fortuna kommt aufs Feld und behandelt den Stürmer.
39'

Nachsetzende Düsseldorfer

Die Heimelf gewinnt immer wieder die Bälle in des Gegners Hälfte und hat so einen kurzen Weg zum Tor. Die Fortuna versucht mehrmals abzuschließen, alle Versuche werden geblockt. F95 bleibt dran und holt sich die Kugel zurück. Zimmermann legt per Hacke auf für Fink, der es aus 22 Metern mit einem Gewaltschuss versucht. Niakhate klärt zur Ecke.
36'

Starkes Pressing von F95

Die Hausherren schnappen sich die Kugel im Aufbau der Mainzer und bringen Hennings ins Spiel. Der Stürmer fackelt nicht lange, zieht aus 20 Metern ab, sein Abschluss ist allerdings zu unplatziert, geht direkt auf Zentner, der die Kugel im Nachfassen sichert.
32'

Gbamin mit links

Der defensive Mittelfeldspieler der Mainzer ist etwas auf die rechte Seite gerückt und dribbelt nach innen. Aus 17 Metern Torentfernung zieht der Ivorer ab, sein Schuss geht knapp am linken Lattenkreuz vorbei.
28'

Aktivposten Lukebakio

Der Belgier war an drei der fünf Düsseldorfer Torschüsse beteiligt - zwei gab er ab, einen legte er auf.
27'

Stöger aus der Distanz

Der Mittelfeldspieler der Düsseldorfer versucht es aus 25 Metern zentraler Position. Der Schuss rutscht ihm etwas über den linken Fuß und geht daher weit über den Kasten von Zentner.
23'

Abwartende Mainzer

Die Nullfünfer haben noch nicht wirklich ins Spiel gefunden, sind erst einmal darauf bedacht, sicher zu stehen und keine groben Fehler zu machen. Nach vorne kommen sie meist mit langen Bällen, dort ist Mateta allerdings auf sich allein gestellt.
19'

Fortuna stresst weiter

Die Hausherren üben weiterhin frühen Raum-, Zeit- und Gegnerdruck auf die Gäste aus. F95 kommt zu Ballgewinnen in des Gegners Hälfte, allerdings können sie daraus noch keine gefährlichen Situationen kreieren.
15'

Lukebakio verpasst den Abschluss

Der Dreifach-Torschütze vom Spiel gegen die Bayern am vergangenen Wochenende setzt sich gegen Bell durch, der kurz die Orientierung und den Ball aus den Augen verliert. Der Belgier dringt in den Strafraum ein und könnte selber abschließen. Der Flügelstürmer zögert und spielt lieber quer - allerdings ist kein Mitspieler mitgelaufen.
13'

Der Rasen wird umgegraben

Die Spieler beider Mannschaften gehen energisch in die Zweikämpfe, dadurch platzt das Spielfeld an einigen Punkten auf. Die Spieler machen einen auf Greenkeeper und drücken die Beulen wieder in den Boden.
8'

Druck der Fortuna

Die Heimelf läuft die Mainzer sehr hoch an und stört deren Spielaufbau. Die Gäste wirken leicht verunsichert, lassen sich zu kleineren Fehlern verleiten.
6'

Zimmermann wird geblockt

Der Düsseldorfer erobert die Kugel selbst von den Gästen und versucht es aus 23 Metern zentraler Position. Sein Abschluss wird von Bell zur Ecke abgeblockt. 
4'

Mainz im Ballbesitz

Die Gäste halten den Ball in den eigenen Reihen, spielen in der Anfangsphase allerdings mehr quer als tief.
Anstoß

Die reife Fortuna

Die Düsseldorfer Startelf ist im Schnitt 28,2 Jahre alt. So alt war sie zuletzt Mitte März 2018 bei einem 2:1 in Duisburg in der 2. Bundesliga. In der Bundesliga waren die Fortunen zuletzt am 2. Spieltag der Saison 2012/13 bei einem 0:0 gegen Mönchengladbach so alt (28,3 Jahre).

Boetius statt Hack

Auch Sandro Schwarz ändert seine Startelf im Vergleich zur Vorwoche nur auf einer Position - für Alexander Hack rückt Jean-Paul Boetius rein. Das deutet auf eine Viererkette hinten hin, Boetius könnte offensiv im Mittelfeld spielen wie bei seinen letzten 3 Einsätzen.

Hennings für Usami

Friedhelm Funkel ändert seine Erfolgself aus München nur auf einer Position - für Takashi Usami rückt Rouwen Hennings in die Startelf und dürfte als zentrale Spitze agieren, Dodi Lukebakio könnte dafür nach links rücken. Hennings hatte seine beiden Saisontreffer immer in Heimspielen als Startelfspieler erzielt (beim 1:2 gegen Leverkusen und beim 4:1 gegen Hertha).

So spielt die Fortuna

Rensing - Zimmermann, Bormuth, Kaminski, Gießelmann - Bodzek - Zimmer, Stöger, Fink, Lukebakio - Hennings

Die Startelf der Nullfünfer

Zentner - Brosinski, Bell, Niakhate, Aaron - Gbamin, Latza, Kunde - Quaison, Mateta, Boetius

Das sagt der Fortuna-Trainer

Friedhelm Funkel: "Wir treffen auf einen schwer zu bespielenden Gegner. Mainz steht nicht umsonst im Mittelfeld. Sie sind sehr laufstark und verfügen über eine gute Technik. Wir werden eine sehr gute Leistung brauchen, um etwas Zählbares zu holen."

Schiedsrichter

Manuel Gräfe (SR), Markus Sinn (SR-A. 1), Marco Achmüller (SR-A. 2), Johann Pfeifer (4. Offizieller), Günter Perl (VA), Florian Heft (VA-A)

Keine Standard-Experten

Beide Teams trafen erst je 2-mal nach einer Standardsituation – Ligaminus.

Es klingelt spät

Mainz kassierte 11 seiner 14 Gegentreffer dieser Bundesliga-Saison in Hälfte 2, Düsseldorf 21 von 28.

Tore garantiert

Düsseldorf spielte in dieser Bundesliga-Saison zu Hause noch nie zu null, Mainz noch nie auswärts.

Defensiv-Schwäche

Die Fortuna kassierte in dieser Bundesliga-Saison doppelt so viele Gegentore (28) wie Mainz (14).

Offensiv-Schwäche

11 Treffer nach 12 Spieltagen sind die schwächste Mainzer Ausbeute seit der Abstiegssaison 2006/07, als es zu diesem Zeitpunkt gar nur 10 waren.

Wieder Remis?

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel traf als Bundesliga-Trainer 5-mal auf Mainz – alle 5 Partien endeten remis (4 mit Frankfurt, eine mit Hertha BSC).

Das spricht für Mainz

Düsseldorf ist der einzige aktuelle Erstligist, gegen den Mainz in der Bundesliga noch nie verlor (ein Sieg und ein Remis in der Saison 2012/13).

Dodi Lukebakio...

der Held von München, erzielte 8 seiner 9 Pflichtspieltore dieser Saison (5 in der Bundesliga, 4 im Pokal) auswärts – zu Hause traf er hingegen nur per Strafstoß gegen Hoffenheim.

Jetzt fallen auch die Tore

Die Fortuna erzielte in den vergangenen beiden Partien mehr Tore (7) als in den vorherigen 10 Spielen dieser Bundesliga-Saison (6).

Turnaround geschafft

Düsseldorf holte aus den vergangenen beiden Bundesliga-Partien vier Punkte, nachdem es zuvor sechs Bundesliga-Niederlagen in Folge gegeben hatte.

Herzlich Willkommen

Der 13. Spieltag startet am Freitagabend mit der Partie  Fortuna Düsseldorf gegen den 1. FSV Mainz 05. Alle Infos zum Spiel gibt es hier im Liveticker.