Nächstes Spiel in
03T06S33M28S
Schwarzwald-Stadion

SCF

1 : 1

(1 : 0)

FINAL

SVW

Alle Spiele

Fazit aus Freiburg

Durchatmen! Am Ende wurde es nochmal richtig hektisch - zu Gunsten der Gäste. Denn die nutzten das Chaos, behielten kühlen kopf und erkämpften sich einen nicht unverdienten Punkt gegen Freiburg. Damit verhindert der SVW die vierte Niederlage und fährt mit einem leistungsgerechten Punkt nach Hause.
Spielende
90' + 5'

Letzte Chance

Günter setzt mit seinem Freistoß aus 25 Metern den Schlusspunkt: Pavlenka pariert zur Ecke, Dankert pfeift aber ab. Schluss!
90' + 3'

Werder jubelt

Das hat sich angedeutet: Nach einer Ecke kommt der Ball zu Augustinsson, der aus kurzer Distanz mit Vollspann das Tor trifft. 1:1! Ausgleich! Wahnsinn!
90' + 2'

Ludwig Augustinsson

TOR!

1 : 1
Ludwig Augustinsson
90'

Chancen am Fließband

Was ist denn hier los?! Das Spiel reißt jetzt alle vom den Plätzen und begeistert im großen Stil: Erst pariert Schwolow glänzend gegen Gebre Selassie aus fünf Metern, dann verpasst Pizarro den Abschluss im Fünfmeterraum. Im Strafraum vom SC brennt es lichterloh momentan. Am Ende kann Kammerbauer aber klären.
90'

Nachspielzeit

Es gibt vier Minuten oben drauf.
89'
<- Patrick Kammerbauer
-> Gian-Luca Waldschmidt
88'

Unglaubliche Chance für Höler

Der eingewechselte Stürmer läuft völlig blank und alleine von rechts auf Pavlenka zu, verzögert das Tempo und trifft dann nur den rechten Pfosten. Das muss die Entscheidung sein für den SC!
85'

Riesenchance

Höler dringt von rechts in den Strafraum, zieht aus elf Metern ab, aber Pavlenka hält Bremen durch eine erneute Glanztat weiter im Spiel.
84'

Doppelchance

Waldschmidt zieht von links in die Mitte, täuscht zwei Mal einen Schuss an, verpasst damit aber den entscheidenden Abschluss, sodass ein Werderraner zur Ecke blocken kann. Die anschließende Ecke findet Koch, der aus kurzer Distanz aber über das Tor köpft.
83'

Fast der Ausgleich

Osako bringt einen Freistoß vom linken Halbfeld in die Mitte und findet den ebenfalls eingewechselten Rashica. Der Kopfball des Außenstürmers wird jedoch glänzend von Schwolow pariert.
80'
<- Mike Frantz
-> Jérôme Gondorf
80'

Schusschance

Nicht ganz sauber getroffen: Pizarro drückt aus der Drehung mit links ab - über das Tor!
78'

Volle Offensive

Mit Pizarro kommt der nächste Offensivmann in die Partie bei Werder Bremen.
77'
<- Claudio Pizarro
-> Johannes Eggestein
75'

Durchgerutscht

Von links rutscht eine Hereingabe an Freund und Gegner vorbei - eine Fußspitze an der richtigen Stelle, und wir hätten hier den Ausgleich gesehen.
72'

Keiner mitgelaufen

Günter spielt von der Torauslinie auf der linken Seite zurück in die Mitte - aber da ist keiner, die Räume sind da nicht optimal besetzt.
68'
<- Nils Petersen
-> Marco Terrazzino
68'

Rashica kommt zu spät

Kruse passt von rechts mit viel Druck in die Mitte auf Rashica, der gegen Gulde am Fünfmeterraum aber zu spät kommt. Offensivfoul!
63'

Kohfeldt stellt um

Die Gäste gehen jetzt mehr Risiko: Mit Rashica und Osako sind nun zwei weitere frische Offensivkräfte auf dem Platz, die beide unter der Woche für ihre Nationalteams getrofen haben. Ein gutes Omen?
63'
<- Milot Rashica
-> Nuri Sahin
63'
<- Yuya Osako
-> Martin Harnik
62'

Freiburg wird stärker

8:3 Torschüsse nach der Pause, Pavlenka bewahrte Werder mit drei Paraden vor einem höheren Rückstand.
60'
substitutesNuri Sahin
60'

Glanztat von Pavlenka

Günter zieht von links ab, wird aber geblockt. Der abgefälschte Ball fällt rechts schließlich im Strafraum vor die Füße von Gondorf, der aus elf Metern voll abzieht. Pavlenka muss sein ganzes Können unter Beweis stellen und pariert sensationell! Ecke!
56'

Ruhige Phase

Die Partie hat sich wieder ein wenig beruhigt nach munterem Beginn in der zweiten Hälfte. Wann bläst Werder wohl zur Offensive?
52'

Mit Platz

M. Eggestein hat viel Platz im Mittelfeld und marschiert nach vorne. Sein Schuss aus der Distanz trudelt aber links am Tor vorbei. Keine Gefahr!
50'

Riesenchance

Waldschmidt taucht auf einmal vor Pavlenka auf, scheitert aber halbrechts im Strafraum am SVW-Keeper, der seinen Fuß draußen hat und super pariert!
48'

J. Eggestein von links

Der SVW-Stürmer zieht von links nach innen und drückt aus der Distanz ab - Schwolow ist da!
47'

Keine Wechsel

Ohne frische Kräfte geht es weiter in Freiburg.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit aus Freiburg

Die erste halbe Stunde geht klar an den Gastgeber, der Werder durch ein starkes Pressing vor große Probleme stellte. Abgesehen von mehreren Distanzschüssen gab es aber keine gute Torchance für den SC. Danach übernahm Werder zunehmend das Spielgeschehen und kam zu zwei sehr guten Torchancen. Da Moisander kurz vor der Halbzeit aber seine Hand im Spiel hatte, geht Freiburg durch einen Elfmeter von Waldschmidt in Führung - durchaus verdient angesichts der ersten 30 Minuten.
Halbzeit
45' + 2'

Premiere

Waldschmidt trat erstmals in der Bundesliga zum Strafstoß an und vollstreckte sicher. Der Offensivmann hatte bereits am letzten Montag in der U21 gegen Italien per Strafstoß getroffen.
45' + 3'

Nochmal Werder

Nach einem Freistoß gelangt Klaassen im Rückraum an den Ball und zieht aufs Tor. Schwolow faustet das Leder aber zur Seite.
45' + 1'

Freistoß für Werder

Stenzel trifft Kruse halblinks vor dem Strafraum. Beim anschließenden Freistoß trifft Sahin aber nur die Mauer.
42'

Eiskalter Waldschmidt

Der junge Neuzugang vom HSV tritt an und trifft knallhart ins rechte obere Toreck. Kein Hauch einer Chance für Pavlenka.
42'

Gian-Luca Waldschmidt

TOR!

1 : 0
Gian-Luca Waldschmidt
42'
Video-Assistent Waldschmidt schießt aus dem Rückraum aufs Tor, Moisander blockt mit der Hand und es gibt Strafstoß für den SC.
41'
substitutesNiklas Moisander
41'

Video-Assistent

Waldschmidt schießt aus dem Rückraum aufs Tor, Moisander blockt mit der Hand und es gibt nach Ansicht der TV-Bilder folgerichtig Strafstoß für den SC.
39'

Fair Play

Beide Teams spielen mit viel Einsatz, bleiben aber fair. Es gab erst fünf Fouls am Gegenspieler (drei von Werder) und noch keine Karte.
37'

Aus der Drehung

Harnik kommt mit dem Rücken zum Tor an den Ball, dreht sich geschickt um seinen Gegenspieler und zieht 16 Meter halbrechts aus der Drehung ab - links vorbei!
36'

Werder wird stärker

Die Nordlichter drängen den SC zunehmend in die eigene Hälfte und forcieren das Spiel über die Außen - was angesichts der Dreierkette der Freiburger ein probates Mittel ist.
34'

Das muss die Gästeführung sein

J. Eggestein setzt sich links durch und chippt das Leder gefühlvoll in die Mitte. Dort kommt Klaassen angerauscht, der aber völlig unbedrängt nur Schwolow anköpft. Das muss die Führung sein!
31'

Klaassen aus der Ferne

Ja, warum denn nicht mal aus der Distanz? Das denkt sich wahrscheinlich auch Klaassen, der durch seinen leicht abgefälschten Fernschuss Schwolow in Bedrängnis bringt. Harnik kann die Kugel im Nachschuss aus kurzer Distanz unter Bedrängnis auch nicht im Tor unterbringen.
30'

Bemüht um Kontrolle

Werder wird etwas besser, weil Freiburg einen Gang rausgenommen hat im Gegenpressing. Torchancen sind aber weiterhin Mangelware beim SVW.
25'

Schönes Dribbling

Waldschmidt behauptet das Leder ganz stark durch ein sehenswertes Dribbling im Mittelfeld und passt links weiter auf Günter, der Terrazzino am linken Strafraumeck bedient. Der Schuss des Außenstürmers zischt etwa einen Meter am linken oberen Torwinkel vorbei.
21'

Aus dem Nichts

Und plötzlich Gefahr im SC-Strafraum: Schwolow verspringt ein Rückpass und sorgt so für die beste Chance der Partie. Der wache Harnik trifft aber nicht zur Führung, weil Schwolow wieder unten ist und seinen Fehler gut macht.
20'

Freiburger Matchplan

Ein sehr intensives Spiel: Freiburg hat 56 Prozent der Ballbesitzphasen und zwingt die Bremer zu einer Fehlpassquote von 25 Prozent.
18'

Wieder aus der Distanz

Nach Waldschmidt und Stenzel versucht es nun auch Gondorf, der Ex-Bremer aus der Distanz. Pavlenka ist aber zur Stelle und hat die Kugel sicher.
18'

Schöner Distanzschuss

Haberer hat links auf der Außenbahn das gute Auge für Stenzel im Rückraum. Der Schuss des Außenverteidigers aus etwa 20 Metern wird von Pavlenka aber zur Seite geklärt.
15'

Zu viele Ungenauigkeiten

Kruse: Fehlpass, M. Eggestein: Fehlpass. Werder ist inzwischen zwar etwas besser im Spiel, aber vor allem im Vorwärtsgang lassen sich die Bremer noch sehr vom guten Anlaufen der Hausherren aus der Ruhe bringen.
11'

Rechts vorbei

Stenzel hat ein gutes Auge im Aufbau und spielt mustergültig von rechts auf Waldschmidt im Raum zwischen den Ketten. Der Stürmer geht dann ein paar Meter und verzieht aus 22 Metern nur knapp. Flach rechts vorbei!
8'

Starker SC-Beginn

Terrazzino steckt den Ball gut durch auf Höler, dessen Querpass findet aber keinen Mitspieler. Da wäre mehr drin gewesen, wenn die Freiburger konsequent nachgerückt wären im Strafraum.
7'

Angriffspressing

Der Sport-Club will es wissen, läuft die Bremer über Höler und Waldschmidt aggressiv an - und provoziert so einen Ballverlust. Einwurf für Freiburg.
5'

Zweiter Eckball in Folge

Wieder eine kurze Variante: Diesmal kann Sahin außen aber zum Einwurf klären. Munterer Beginn in Freiburg!
2'

Erster Torschuss

Kruse zieht aus der Distanz ab - drüber!
Anstoß

Drei Änderungen

Insgesamt gibt es beim SC im Vergleich zur Partie gegen Mainz drei Änderungen in der Startelf, neben Gondorf rücken auch Terrazzino und der umjubelte Torschütze vom Spiel in München am 10. Spieltag Höler in die Mannschaft. Terrazzino darf erstmals seit dem 8. Spieltag wieder beginnen.

Gegen den Ex wieder da

Erstmals seit dem 7. Spieltag kann Jerome Gondorf wieder mitwirken und steht gegen seinen Ex-Klub gleich in der SC-Startelf. Letzte Saison hatte der Mittelfeldmann 21 Bundesliga-Partien für Werder bestritten (ein Tor, eine Torvorlage) und hatte den Verein nach nur einer Spielzeit auch aufgrund der großen Konkurrenz im Zentrum gleich wieder in Richtung Freiburg verlassen.

Startelfpremiere

Johannes Eggestein steht erstmals in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf, erstmals stehen damit auch die beiden Eggestein-Brüder beim Anpfiff gemeinsam auf dem Platz.

Aufstelllung Freiburg

Schwolow - Günter, Heintz, Gulde, Stenzel - Haberer, Gondorf, Koch, Terrazzino - Waldschmidt, Höler

Aufstelllung Bremen

Pavlenka - Augustinsson, Moisander, Veljkovic, Gebre Selassie - Klaassen, Sahin, M. Eggestein - J. Eggestein, Kruse, Harnik

Petersen vor Comeback

Nils Petersen steht beim SC Freiburg vor dem Comeback, sitzt aber zunächst auf der Bank. Der 29-Jährige sei genau wie die anderen Rekonvaleszenten Lukas Kübler (Bank), Florian Niederlechner (Bank) und Jerome Gondorf (Startelf) seit dieser Woche zurück im Mannschaftstraining, sagte Trainer Christian Streich am Freitag.

Das sagt der Freiburg-Coach

Christian Streich: "Es liegt an Kleinigkeiten, die Spiele entscheiden. Wir müssen gegen Bremen Bälle gewinnen. Die Spieler müssen am Sonntag im Eins-gegen-Eins eine gute Leistung zeigen. Gelingt uns das, dann haben wir eine Chance."

Das sagt der Werder-Trainer

Florian Kohfeldt: "Es ist nicht in zwei Worten zu erklären, woran es lag, drei Spiele zu verlieren. Wir haben die Niederlagen aber nicht auf sich beruhen lassen, sondern das in der Länderspielpause sehr genau analysiert. Was nie fehlen darf ist die Freude auf den Wettkampf. Außerdem würde ich sagen, dass wir voller Tatendrang sind, unseren eingeschlagenen Weg jetzt auch weiterzugehen."

Schiedsrichter

Bastian Dankert (SR), René Rohde (SR-A. 1), Markus Häcker (SR-A. 2), Markus Sinn (4. Offizieller), Benjamin Cortus (VA), Christian Dietz (VA-A).

Alter Bekannter

Max Kruse kam als Freiburger 2012/13 mit elf Treffern groß raus und schaffte damals den Sprung in die Nationalmannschaft.

Vorsicht vor Harnik

Martin Harnik erzielte gegen den Sport-Ckub neun Tore - mehr als gegen jedes andere Team in seiner Bundesliga-Karriere.

Rekordtorschütze in spe

Nils Petersen könnte gegen seinen Ex-Verein mit SC-Rekordler Papiss Cisse (37 Bundesliga-Tore) gleichziehen.

Lieblingsgegner

Gegen keinen anderen aktuellen Bundesliga-Club hat Bremen eine so gute Bilanz wie gegen Freiburg (21 Siege, sechs Remis und neun Niederlagen). Vor allem im Breisgau war der SV Werder zuletzt erfolgreich und gewann sieben der letzten zehn Auswärtsspiele.

Herzlich willkommen!

Der SC Freiburg und der SV Werder Bremen eröffnen den Sonntag in der Bundesliga. Alle Informationen zu #SCFSVW gibt's im offiziellen Liveticker.