Nächstes Spiel in
04T01S15M33S

BSC

3 : 3

(1 : 2)

FINAL

TSG

Alle Spiele

Hertha rettet späten Punkt

Mit großer Moral hat sich Hertha BSC einen Zähler gegen Hoffenheim erkämpft: Trotz des 1:3-Rückstands durch Bicakcic ließen sich die Berliner nicht entmutigen und belohnten sich durch Treffer von Leckie und Lazaro.
Spielende
90'

Selke scheitert an Baumann

Die Hertha hat offenbar noch nicht genug: Selke kommt am rechten Strafraumeck zum Abschluss, doch Baumann ist zur Stelle und taucht ins bedrohte Eck ab.
89'
<- Reiss Nelson
-> Håvard Nordtveit
88'

Wahnsinn in Berlin: Lazaro gleicht aus

Es hatte sich angedeutet: Die Hertha schafft kurz vor Schluss noch das 3:3. Einen Eckball wehren die Hoffenheimer ins Zentrum ab, wo im Rückraum Lazaro heranrauscht und per Dropkick das Leder in die Maschen prügelt. Keine Abwehrchance für Baumann - Ausgleich für die Hertha!
87'

Valentino Lazaro

TOR!

3 : 3
Valentino Lazaro
85'

Ibisevic vergibt vor Baumann

Da war die nächste Riesenchance zum Ausgleich: Leckie schickt Ibisevic auf die Reise, der sich vor Baumann noch im Zweikampf gegen Bicakcic durchsetzen muss. Den Ball legt er dann an Baumann, aber auch am Tor vorbei.
82'
substitutesPavel Kaderábek
81'
substitutesJoelinton
79'
<- Leonardo Bittencourt
-> Andrej Kramaric
78'

Kalou fast mit dem 3:3

Eher zufällig kommt der Ball auf der linken Seite zu Kalou, der direkt das Eins-gegen-Eins mit Kaderabek sucht. Der Hoffenheimer hat an der Strafraumgrenze das Nachsehen, doch der Abschluss des Hertha-Angreifers rauscht über das Hoffenheimer Tor.
75'

Kramaric harmlos

Hertha drängt nun auf den Ausgleich, das lädt Hoffenheim natürlich zum Kontern ein. Einen solchen Gegenangriff schließt Kramaric am gegnerischen Strafraum ab, der Ball wird jedoch abgefälscht und ist dadurch nicht allzu gefährlich.
72'

2:3 Leckie: Hertha wieder im Spiel

Eine Seitenverlagerung findet tief in der Berliner Hälfte den eingewechselten Selke. Die Hereingabe des Jokers ist abgefälscht, so dass Leckie am langen Pfosten freistehend einschieben kann. Nur noch 2:3 aus der Hertha-Sicht!
71'

Mathew Leckie

TOR!

2 : 3
Mathew Leckie
70'
<- Ishak Belfodil
-> Adam Szalai
69'

Kalou vergibt per Kopf

Von links bringt Plattenhardt einen Freistoß vor das Hoffenheimer Tor. Die Hereingabe findet Kalou, der den Ball per Kopf allerdings über das Gäste-Tor setzt.
65'

Jarstein rettet gegen Schulz

Im Gegenzug können die Hoffenheimer fast den Deckel drauf machen: Durch eine geschickte Seitenverlagerung ist auf links ziemlich viel Platz, Kramaric bringt Schulz ins Spiel. Der Abschluss des Nationalspielers pariert Jarstein im kurzen Eck.
63'

Ibisevic köpft, Baumann pariert

Da hatten die Hertha-Fans den Torschrei schon auf den Lippen: Von rechts bringen die Berliner einen Eckball ins Zentrum, wo Ibisevic hochsteigt. Den Kopfball des Bosniers aus kurzer Distanz lenkt Baumann so eben noch über die Latte.
62'
<- Davie Selke
-> Ondrej Duda
58'

Ibisevic abgeblockt

Fast kann die Hertha wieder direkt zurückschlagen: Ibisevic wird im Hoffenheimer Strafraum bestens in Szene gesetzt, doch seinen fulminanten Schuss kann Bicakcic mit großen Einsatz so gerade noch blocken.
56'

Bicakcic per Kopf: 3:1 TSG!

Nach einem leichten Ballverlust greift Leckie zur Textilbremse und sieht Gelb. Den fälligen Freistoß nutzen die Gäste zum dritten Treffer: Aus dem linken Halbfeld kommt die Hereingabe perfekt für Bicakcic, der aus zwölf Metern einnickt. 3:1 Hoffenheim!
55'

Ermin Bicakcic

TOR!

1 : 3
Ermin Bicakcic
55'
substitutesMathew Leckie
54'

Szalai verlängert, Joelinton verpasst

Hoffenheim wird bei einer Ecke gefährlich: Von rechts kommt der Ball ins Zentrum, wo erst Szalai verlängert und Joelinton am langen Pfosten dann verpasst.
50'

Baumann pariert gegen Leckie

Grujic spielt Leckie am gegnerischen Strafraum perfekt frei, der Australier zieht auf und dann auch ab. Den Schuss des Australiers lenkt Baumann um den Pfosten, die daraus resultierende Ecke bringt nichts ein.
49'

Grujic prüft Baumann

Lazaro reißt mit einem herzhaften Antritt ein Loch in den Deckungsverbund der TSG - über Duda kommt die Kugel zu Grujic, der sich direkt ein Herz fasst. Der Abschluss aus 22 Metern geht jedoch genau auf Baumann.
Beginn zweite Hälfte

TSG dank Blitzstart in Berlin vorne

Ein absolutes Offensivfestival sieht derzeit die TSG Hoffenheim vorn: Demirbay und Kramaric schießen die Kraichgauer bei Hertha BSC früh in Front, doch die Berliner kontern direkt mit einem Ibisevic-Treffer. Beide Mannschaften lassen hier viele Chancen zu, beide Mannschaften lassen hier viele Chancen aus. So geht es statt eines durchaus möglichen 4:4 mit einer 2:1-Führung für Hoffenheim in die Katakomben.
Halbzeit
44'

Grujic stoppt Joelinton

Schon wieder sorgt das Tempo der Hoffenheimer Offensivleute für Probleme bei der Hertha, doch diesmal hat Grujic mitgearbeitet und kann Joelinton gerade noch am Abschluss hindern.
40'

Hertha drückt, TSG lauert

Die Berliner haben derzeit ihre dominanteste Phase in dieser Partie, schnüren die Gäste in deren Hälfte ein. Hoffenheim dagegen scheint auf Konter zu lauern - ein gutes Rezept, wenn man sich die bisherige Begegnung anschaut.
35'

Leckie fast mit dem Ausgleich

Es bleibt ein Hin und Her hier im Olympiastadion: Grujic tankt sich auf rechts durch und legt in den Rückraum. Leckie rauscht heran, haut die Kugel aber am linken Pfosten vorbei.
35'

Kramaric zu lässig

Hoffenheim lässt die nächste Großchance liegen: Nach einem lehrbuchhaften Konter steht Kramaric allein vor Jarstein und probiert es mit einem Lupfer. Gut gedacht, nicht perfekt gemacht: Der Ball geht über die Latte.
33'

Ibisevic per Kopf - vorbei!

Auch die Hertha verasucht es weiter offensiv: Über rechts kombinieren sich die Berliner nach vorne, die Flanke aus dem Halbfeld findet Ibisevic. Der Kopfball des Bosniers ist jedoch nicht platziert genug, Baumann muss nicht eingreifen.
30'

Kaderabek scheitert an Plattenhardt

Die rechte Abwehrseite sollte der Hertha Sorgen machen, denn Schulz bricht immer wieder im höchsten Tempo durch. Diesmal findet seine Hereingabe auch einen Abnehmer, Kaderabeks Abschluss aus 14 Metern kratzt Plattenhardt allerdings von der Linie. Das hätte das 3:1 für die Gäste sein müssen!
26'

Joelinton verpasst knapp

Wieder geht es im ICE-Tempo über links bei der TSG: Kramaric nimmt den herbeigeeilten Schulz mit, der flach in die Mitte passt. Joelinton versucht es mit dem langen Bein, schaufelt die Kugel aber am langen Pfosten vorbei.
23'

Schulz-Solo ohne Ertrag

Der Nationalspieler geht auf links ins Dribbling und lässt Lazaro im Laufduell stehen. Die Flanke an den langen Pfosten soll Joelinton finden, doch die Berliner Defensive hat aufgepasst.
22'

Ibisevic historisch

Vedad Ibisevic ist der erste Spieler, der für drei verschiedene Vereine in der Bundesliga mindestens 33-mal traf (Hoffenheim, Stuttgart, Hertha).
20'

Kalou verzieht

Die Hertha drückt weiter aufs Tempo, ist beim Abschluss aber noch nicht clever genug: Kalou tanzt am Strafraum der Hoffenheimer die TSG-Defensive aus, doch der Schuss des Ivorers geht weit über den Kasten von Oliver Baumann hinweg.
18'

Kalou vergibt das 2:2

Maier setzt Kalou am gegnerischen Strafraum brillant in Szene, doch der Ivorer kriegt nicht genug Druck hinter seinen Abschluss. So hat Baumann wenig Mühe bei der Parade.
15'

Doppelchance für Hertha

Hier jagt eine Tormöglichkeit die nächste: Hertha kommt über rechts gefährlich vor das Hoffenheimer Tor, doch die TSG-Abwehr kann zur Ecke klären. Die findet den Weg zu Leckie, dessen Kopfball über die Latte streicht.
13'

Nur noch 1:2: Ibisevic verkürzt

Auch die Hertha kann es blitzschnell: Leckie tankt sich auf links durch und bedient im Rückraum Duda. Der Slowake scheitert zunächst an Baumann, doch im Nachsetzen bringt Ibisevic den Ball im Hoffenheimer Tor unter.
12'

Vedad Ibiševic

TOR!

1 : 2
Vedad Ibiševic
11'

2:0 Hoffenheim: Kramaric trifft!

Und wieder klingelt es im Hertha-Tor: Baumann hat Probleme, einen Rückpass vernünftig zu verarbeiten und klärt diesen mit einem Befreiungsschlag. Lustenberger unterschätzt den Pass völlig, so dass Kramaric allein auf Jarstein zuläuft. Mit einem knackigen Rechtsschuss lässt der Kroate dem Berliner Torwart keine Abwehrchance. 2:0 Hoffenheim!
10'

Andrej Kramaric

TOR!

0 : 2
Andrej Kramaric
8'

Leckie mit Tempo

Erstes offensives Lebenszeichen der Gastgeber: Leckie nimmt die Kugel mit und zündet den Turbo, im gegnerischen Strafraum fehlt dem Zuspiel des Australiers allerdings die Präzision. Im Anschluss versucht sich Duda aus der Distanz - drüber!
5'

Furioser Hoffenheimer Start

Die Gäste kommen mit jeder Menge Schwung aus der Kabine – die Berliner Defensive hat jede Menge Mühe gegen die Angreifer der Hoffenheimer. 
2'

Demirbay trifft, TSG früh vorn

Nicht einmal eine Minute ist gespielt, da führen die Gäste im Olympiastadion bereits: Hertha kann den Ball im eigenen Strafraum nicht ordentlich klären, so dass die TSG den Ball wieder scharf machen kann. Joelinton bringt den Ball zu Szalai, der auf Demirbay ablegt. Gegen den Schuss des Hoffenheimers ist Jarstein im Berliner Tor machtlos. 1:0 Hoffenheim!
1'

Kerem Demirbay

TOR!

0 : 1
Kerem Demirbay
Anstoß

Gleich gehts los

Die Teams haben den Rasen bereits betreten, der Anpfiff ist nicht mehr weit entfernt.

TSG zurück zur Dreierkette

Ein Wechsel bei Hoffenheim: Kevin Akpoguma beginnt für Leonardo Bittencourt bei der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann. Damit dürfte es die Rückkehr zur bewährten Abwehrformation bei den Kraichgauern geben.

Grujic-Comeback bei der Hertha

Marko Grujic gibt nach zwei Monaten sein Comeback, er spielte zuletzt am 22. September beim 4:2 gegen Mönchengladbach. Mathew Leckie steht erstmals in dieser Saison in der Hertha-Startelf, die auf fünf Positionen verändert daher kommt.   

So spielt Hoffenheim

Die Aufstellung der Gäste: Baumann - Bicakcic, Vogt, Akpoguma - Kaderabek, Nordtveit, Demirbay, Schulz - Kramaric, Szalai, Joelinton

So spielt Berlin

Die Aufstellung der Gastgeber: Jarstein - Lazaro, Luckassen, Lustenberger, Plattenhardt - Maier, Grujic - Kalou, Duda, Leckie - Ibisevic

Schiedsrichter

Tobias Welz (SR), Rafael Foltyn (SR-A. 1), Dr. Martin Thomsen (SR-A. 2), Jan Neitzel-Petersen (4. Offizieller), Christian Dingert (VA), Pascal Müller (VA-A).

Das sagt der Hertha-Coach

Pal Dardai: "Fakt ist, dass wir uns steigern müssen. Unsere Laufbereitschaft muss wieder steigen. Ich erwarte einen aggressiven und motivierten Auftritt, bei dem wir uns auf die Basics konzentrieren wollen. Es geht nicht ums Schönspielen. Es geht ums Gewinnen!"

Das sagt der TSG-Trainer

Julian Nagelsmann: "Hertha BSC hat viele unterschiedliche Grundordnungen gespielt und verteidigt oft sehr hoch. Sie sind deshalb schwer zu analysieren. Pal Dardai wird gewinnen wollen, aber wir versuchen, den besseren Plan auszuhecken."

Tore garantiert

Ohne Treffer endete keine der 16 Bundesliga-Begegnungen beider Mannschaften. Die Kraichgauer sind sowieso nicht für torlose Spiele bekannt: In den letzten 45 Partien der Hoffenheimer gab es kein 0:0 mehr - die längste Serie in der Bundesliga.

Jubiläum in Sicht

Spielt Fabian Lustenberger, absolviert er sein 200. Duell in der Bundesliga.

Auswärtsstark

1899 ging in den vergangenen drei Bundesliga-Auswärtspartien als Sieger vom Platz - Vereinsbestmarke.

In Top-Form

Hoffenheim ist das einzige Bundesliga-Team, das die letzten vier Spiele gewann. Mit fünf Siegen in Serie würde die TSG ihren Clubrekord einstellen: Fünf Erfolge in Folge gab es bereits einmal unter Ralf Rangnick und einmal unter Noch-Trainer Julian Nagelsmann.

Herzlich willkommen!

Hertha BSC bekommt es mit der TSG 1899 Hoffenheim zu tun. Alle Informationen zu #BSCTSG gibt's im offiziellen Liveticker.