Nächstes Spiel in
01T12S39M45S

BVB

3 : 2

(0 : 1)

FINAL

FCB

Alle Spiele
90' + 7'

Trotz doppeltem Rückstand: BVB entscheidet Klassiker für sich!

Ein Wahnsinnsspiel hat einen verdienten Sieger: Mit einer bärenstarken zweiten Hälfte entscheidet Borussia Dortmund den Klassiker mit 3:2 und feiert gegen Bayern München einen wichtigen Erfolg im Prestigeduell. Lewandowski bringt den FCB zweimal in Führung, doch Reus schlägt doppelt zurück. Dortmunds Edeljoker Paco Alcacer trifft kurz nach dem 2:2 zum umjubelten Sieg im Signal Iduna Park.
Spielende
90' + 6'

Tor für Bayern - Abseits

Der FCB spielt Kimmich auf rechts frei, der flach ins Zentrum flankt. Lewandowski versenkt die Kugel per Hackentrick, die Gäste jubeln. Doch der Pole stand einen Schritt im Abseits, das vermeintliche 3:3 zählt nicht.
90' + 4'
substitutesMarwin Hitz
90' + 4'
substitutesSandro Wagner
90' + 2'

Ribery einen Schritt zu spät

Snaches bringt den Ball von rechts ins Zentrum, wo Lewandowski verpasst. Am langen Pfosten rauscht Ribery heran, kommt aber nicht mehr ganz an die Kugel. Abstoß BVB, der dadurch viel Zeit von der Uhr nehmen kann.
90' + 1'

Fünf Minuten Nachspielzeit

Es gibt ordentlich Nachschlag, doch aktuell steht die BVB-Defensive felsenfest. Bleibt es beim Klassiker-Sieg für die Gastgeber?
87'
substitutesNiklas Süle
86'

Bayern rennt an

Fast schon verzweifelt versucht der FCB den Ausgleich zu erzwingen. Viel Zeit bleibt dem Meister allerdings nicht mehr am heutigen Abend.
82'
<- Thomas Delaney
-> Jacob Bruun Larsen
82'
<- Sandro Wagner
-> Thomas Müller
81'

Zehn Minuten noch

Innerhalb kürzester Zeit dreht der BVB den Klassiker zu seinen Gunsten, doch es ist noch alles offen. Kann der FCB hier noch einmal in der verbliebenen Spielzeit zurückkommen?
80'

Superjoker Alcacer

Paco Alcacer wurde zum vierten Mal eingewechselt und traf immer, insgesamt erzielte bereits sieben Joker-Tore!
78'

Reus fast mit dem Eigentor

Einen Freistoß von der linken Seite ziehen die Bayern scharf in den Dortmunder Sechzehner. Dort verlängert Reus den Ball unfreiwillig Richtung eigenem Tor, doch die Kugel geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Glück gehabt, BVB!
77'

Wütende Antwort

Die Bayern suchen nach der passenden Antwort und rennen gegen die Dortmunder Abwehr an. Erst hat Müller nur Sekunden nach dem Alcacer-Treffer eine Abschlusschance, wenige Augenblicke danach kommt auch Ribery im BVB-Strafraum zum Schuss. Entschieden ist hier noch lange nichts!
74'

BVB dreht das Ding - Alcacer trifft

Die Dortmunder führen im Klassiker: Ribery verliert den Ball im Vorwärtsgang, der BVB schaltet auf Schnellzug. Über Dahoud und Reus kommt die Kugel zu Witsel, der Alcacer auf die Reise schickt. Der Spanier läuft allein auf Neuer zu und wackelt den Nationaltorhüter aus. Mit einem gefühlvollen Chip trifft der Joker zum 3:2!
74'
<- Renato Sanches
-> Serge Gnabry
73'

Paco Alcacer

TOR!

3 : 2
Paco Alcacer
72'

Martinez aufs Tornetz

Nach dem Ausgleich nimmt sich der BVB erst einmal ein wenig Zeit zum Luft holen - das bestrafen die Münchener beinahe. Martinez versucht sich an einem Lupfer, der Ball geht aber aufs Tornetz. Im Zweifel wäre Hitz allerdings auch da gewesen.
70'

Premiere für Reus

Der BVB-Kapitän schnürte erstmals einen Bundesliga-Doppelpack gegen die Bayern.
67'

Reus, Ausgleich, Wahnsinn

Jetzt ist der Ball aber drin – und der Ausgleich geht komplett in Ordnung: Piszczek flankt von rechts flach ins Zentrum, wo am Strafraum Reus abermals frei steht. Der BVB-Kapitän geht volles Risiko, nimmt die Kugel direkt und trifft perfekt ins linke Eck. 2:2 Dortmund!
67'

Marco Reus

TOR!

2 : 2
Marco Reus
65'
<- Niklas Süle
-> Mats Hummels
65'

Wieder Reus, wieder nicht drin

Hakimi setzt sich im Duell gegen Goretzka robust durch und passt ins Zentrum zu Reus. Der BVB-Kapitän zieht direkt ab, der Ball geht aber klar am Tor vorbei.
63'

Alcacer vergibt den nächsten Hochkaräter

Dortmund hat wieder das 2:2 auf dem Fuß und kriegt den Ball nicht ins Tor. Sancho überläuft im Volltempo Hummels, umkurvt Neuer und hat das Auge für Alcacer. Anstelle direkt abzuschließen versucht der Spanier noch einen Schlenker einzulegen und wird von Alaba am Abschluss gehindert. Das hätte abermals der Ausgleich sein müssen!
60'

Lewy trifft - Abseits

Auch die Bayern bleiben brandgefährlich: Über mehrere Stationen wird Lewandowski im Strafraum freigespielt, der Ex-Dortmunder netzt auch diesmal eiskalt ein. Der FCB-Torjäger stand jedoch knapp im Abseits beim Abspiel!
59'
<- Paco Alcacer
-> Mario Götze
59'

Reus verpasst das 2:2

Auf der rechten Seite macht Sancho die Bayern-Abwehr nass und legt quer auf Reus, der am langen Pfosten völlig frei steht. Der BVB-Kapitän lässt sich Zeit und guckt sich Neuer Co aus. Den Schuss des Nationalspielers kratzt Kimmich in höchster Not von der Linie. Was für eine Rettungstat des Müncheners, der das sichere 2:2 damit verhindert.
57'

Wirkungstreffer?

Das 1:2 kam mitten in die beste Phase der Dortmunder in dieser Partie. Das scheint den BVB auch sichtlich zu beschäftigen, denn der Elan ist merklich abgeflaut. Bald kommt wohl Edeljoker Alcacer in die Partie.
56'

Doppelpacker Lewy

Robert Lewandowski erzielte zum 49. Mal in einem Bundesliga-Spiel mehr als ein Tor. Das gelang nur Gerd Müller und Jupp Heynckes öfter (87- bzw. 51-mal)!
55'
substitutesFranck Ribéry
52'

Lewandowski trifft erneut

Mitten in die Dortmunder Drangphase jubelt der Meister - und das nach einer überragenden Kombination: Kimmich bedient Müller, der zurück auf Kimmich legt. Der Ball kommt über Gnabry zu Kimmich, der Richtung Lewandowski lupft. Wieder ist der Pole per Kopf zur Stelle: 2:1 Bayern!
52'

Robert Lewandowski

TOR!

1 : 2
Robert Lewandowski
51'

Starker Start des BVB

Die Dortmunder kommen furios aus der Kabine: Reus initiiert den nächsten Angriff, schickt Götze ins Laufduell mit der Bayern-Defensive. Das können die Gäste ebenso gerade noch verteidigen wie die nächste Welle über Hakimi und Bruun Larsen. Das Stadion steht!
49'

1:1: Reus bleibt eiskalt

Der BVB-Kapitän übernimmt die Verantwortung und lässt Neuer keine Chance. Der Bayern-Keeper springt nach links, Reus schießt nach rechts. Nach nur wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit ist alles wieder ausgeglichen im Klassiker!
49'

Marco Reus

TOR!

1 : 1
Marco Reus
48'

Elfmeter für Dortmund

Sancho schickt Reus auf die Reise, der einen Schritt vor Neuer am Ball ist. Der Nationaltorhüter bringt den Dortmunder zu Fall. Klare Sache: Strafstoß!

Dortmund mit Dahoud

Für den gelb-vorbelasteten Weigl ist nun Dahoud in der Mittelfeldzentrale der Dortmunder am Start. Ein positionsgetreuer Wechsel beim BVB, während die Gäste aus München unverändert in die zweite Halbzeit gehen.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Mahmoud Dahoud
-> Julian Weigl

Bayern führt verdient im Klassiker

Nach 45 Minuten liegt der FCB in Dortmund verdient in Führung: Robert Lewandowski brachte den amtierenden Meister beim Tabellenführer per Kopf in Führung. Zuvor vergab Reus einen hochkarätige Konterchance für den BVB, der ansonsten gegen starke Münchener Probleme hat ins Spiel zu finden.
Halbzeit
45' + 1'

Zwei Minuten Nachspielzeit

120 Sekunden extra gibt Schiedsrichter Gräfe oben drauf. Passiert vor dem Pausenpfiff noch etwas?
43'

Lewy kann Klassiker

Robert Lewandowski erzielte in neun Bundesliga-Spielen mit den Bayern gegen Ex-Klub Dortmund elf Tore; alleine sieben Treffer waren es in den letzten vier Bundesliga-Duellen. Übrigens: Die Münchener verloren in der Bundesliga noch nie, wenn der polnische Torjäger traf (68 Siege, fünf Remis).
39'

Reus-Freistoß nicht zwingend genug

Aussichtsreiche Situation für den BVB nach einem Hummels-Foul an Götze: Reus bringt den Ball von halbrechts scharf ins Zentrum, doch kein Dortmunder kann sich entscheidend durchsetzen.
36'
substitutesManuel Akanji
35'

Dortmund nun spielbestimmend

Der FCB hat sich nach der Führung etwas zurückgezogen, überlässt den Gastgebern das Spiel. Bisher kann der BVB dait noch nicht allzu viel anfangen, auch weil die Münchener es geschickt verteidigen.
33'

Ribery stark, Hitz stärker

Über Umwegen kommt der Ball am Dortmunder Sechzehner zu Ribery, der gegen Piszczek ins Dribbling geht und den Abschluss sucht. BVB-Keeper Hitz bleibt allerdings beim Schuss des Franzosen erster Sieger.
31'

Alaba vor Sancho

Auch die Dortmunder haben die linke Seite als Aktivposten ausgemacht: Bruun Larsen wird in der Münchener Hälfte frei gespielt und hat viel Platz zum Flanken. Sancho läuft am ballfernen Pfosten ein, doch Alaba ist zur Stelle und kann die Situation bereinigen.
30'

Premiere

Robert Lewandowski  erzielte mit seinem ersten Torschuss  das 1:0 und war erstmals in dieser Saison per Kopf erfolgreich.
29'
substitutesJulian Weigl
27'

Lewandowski köpft Bayern in Front

Die verdiente Führung für die Gäste: Kimmich sieht Gnabry auf rechts völlig frei stehen - der Nationalspieler hat viel Zeit für die perfekte Flanke auf Lewandowski. Der Bayern-Torjäger lässt sich die Chance nicht entgehen und nickt aus kurzer Distanz zum 1:0 ein.
26'

Robert Lewandowski

TOR!

0 : 1
Robert Lewandowski
25'

Ribery knapp vorbei

Wieder geht es über die linke Seite der Münchener, wieder ist Ribery der Protagonist: Der Franzose geht am Strafraum ins Dribbling und kommt zum Abschluss, der Schuss aus knapp zehn Metern geht aber am Dortmunder Tor vorbei.
23'

Temporeiche Partie

Es geht hier hin und her - die beiden Teams schenken sich nichts. Wenn Bayern auch nur einen Zentimeter preis gibt, ist der BVB zur Stelle und versucht die Lücken zu nutzen.
21'

Starker Auftakt der Bayern

In den ersten 15 Minuten hatte Bayern 61 Prozent der Spielanteile, der BVB hält mit Zweikampfstärke dagegen.
18'

Gnabry abgeblockt

Auch die Gäste können im höchsten Tempo kombinieren: Lewandowski bedient am Dortmunder Strafraum Gnabry, der mit Vollgas Richtung Tor geht. Der Offensivmann der Bayern kann in höchster Not von Hakimi gestoppt werden.
18'

Ribery direkt - daneben

Nun kommen auch die Bayern zum ersten gefährlichen Abschluss: Kimmich sieht am langen Pfosten Ribery und bedient den Franzosen mustergültig mit einer Flanke. Der Außenstürmer zieht volley ab, verzieht aber klar.
16'

Sancho einen Schritt zu spät

Wenn der BVB angreift, dann geht hier die Post ab: Über Bruun Larsen kommen die Gastgeber nach vorne, von links bringt der Däne den Ball flach ins Zentrum. Dort steht Sancho völlig frei, doch bevor der Engländer ans Spielgerät gelangen kann, ist Bayern-Torwart Neuer zur Stelle.
13'

Bayern optisch überlegen

Die Gäste diktieren das Geschehen, doch Dortmund bleibt bei Konter über seine schnellen Angreifer immer gefährlich. Wie viel Risiko kann der amtierende Meister heute Abend nehmen?
10'

Reus vergibt das 1:0

Einen Patzer von Hummels nutzt der BVB-Kapitän aus und läuft allein auf Neuer zu. Im Eins-gegen-Eins zieht Reus jedoch den Kürzeren, weil der Abschluss zu schwach war.
9'

Intensive Duelle

Die Dortmunder kommen besser ins Spiel, weil sie die Zweikämpfe finden. Insbesondere auf den Außenpositionen kommt es immer wieder zu knackigen Duellen.
7'

BVB tastet sich vor

Erstmals kommen die Dortmunder in ihr Kombinationsspiel: Über Reus und Bruun Larsen spielt sich Schwarzgelb Richtung Bayern-Strafraum. Am Ende kann der FCB aber einen Durchbruch verhindern.
6'

Ribery auffällig

Erst stoppt der Franzose einen aussichtsreichen Dortmunder Konter, dann zeichnet er für den nächsten Bayern-Angriff verantwortlich.
5'

Dominante Bayern

Die Auftaktminuten gehören den Gästen. Dortmund braucht offenbar noch etwas, um sich dem Druck der Münchener zu erwehren.
3'

Zagadou bremst Lewandowski

Die erste Offensivaktion gehört dem FCB: Lewandowski wird in den Strafraum geschickt, doch im Laufduell mit Zagadou zieht der Bayern-Torjäger den Kürzeren. Die resultierende Ecke kann Dortmund im zweiten Anlauf klären.
2'

Volle Pulle

Beide Teams attackieren den Kontrahenten früh, wollen den Gegner erst gar nicht ins Spiel kommen lassen.
Anstoß

Gleich gehts los

Die Mannschaften sind schon auf dem Platz. Gleich startet der heiß ersehnte Klassiker zwischen Borussia Dortmund und Bayern München.

Bayern mit Erfahrungsvorsprung

Bayerns Startelf ist 28,6 Jahre, die des BVB 25,0 - Bayerns Spieler kommen auf 2306 Bundesliga-Spiele, Dortmunds auf 1041. Robert Lewandowski hat alleine ein Bundesliga-Tor mehr erzielt (185) als alle Dortmunder in der Startelf zusammen (184).

Bayern wie gegen Athen

Während Dortmund fünf Änderungen gegenüber dem Spiel in Madrid vornimmt, spielt Bayern mit der gleichen Startelf wie gegen Athen. Zwei Pflichtspiele in Folge mit der gleichen Anfangsformation gab es bei Bayern zuletzt vor fast drei Jahren (November/Dezember 2015 unter Pep Guardiola). Damals lagen aber sieben Tage zwischen den beiden Spielen, jetzt nur drei.

Bundesliga-Premiere für BVB-Torwart Hitz

Roman Bürki saß im Pokal gegen Union Berlin (3:2 n.V.) auf der Bank, nun verpasst er erstmals seit dem 25. November 2017 (4:4 gegen Schalke) ein Bundesliga-Spiel des BVB. Marwin Hitz kommt so zu seinem ersten Bundesliga-Spiel für Dortmund; mit Augsburg hat er immerhin zwei Mal in der Bundesliga gegen die Bayern gewonnen (bei sieben Niederlagen). Julian Weigl steht erst zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf (zuvor beim 4:3 gegen Augsburg).

So spielt der BVB:

Hitz - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Weigl - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Götze

Das ist die Münchner Startelf:

Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martinez - Müller, Goretzka - Gnabry, Ribery - Lewandowski

Das sagt Niko Kovac:

"Wir müssen sie jagen! Es geht für uns um sehr viel. Wir wollen den Abstand möglichst verkürzen. Der FC Bayern ist in solchen Spielen ganz groß. Ich bin überzeugt, dass wir unseren Mann stehen."

Das Schiedsrichter-Team

Manuel Gräfe (SR), Guido Kleve (SR-A. 1), Markus Sinn (SR-A. 2), Frank Willenborg (4. Offizieller), Guido Winkmann (VA), Mark Borsch (VA-A)

Das sagt der BVB-Trainer

Lucien Favre: "Um die Bayern zu schlagen, muss man pressen, sehr gut und intelligent verteidigen und intelligent angreifen. Wir wissen, dass wir gegen eine sehr gute Mannschaft mit großer Erfahrung auf allen Positionen spielen. Wir wollen eine Topleistung bringen - das wollen wir in jedem Spiel."

Mehr Großchancen

Die unterschiedlichen Trefferquoten sind nicht nur Zufall: Borussia erspielte sich 20 Großchancen, die Bayern nur 13.

BVB abgezockter

Der FC Bayern hat deutlich mehr Torschüsse abgegeben (183) als Dortmund (133). Während der Meister im Schnitt 10 Torschüsse für einen Treffer benötigte, brauchte der BVB keine 5 Versuche.

Abschusschwäche

18 Tore nach 10 Spieltagen sind für die Bayern die schwächste Ausbeute seit 8 Jahren.

BVB vorne extrem stark

Offensiv ist Borussia derzeit mit 30 Toren die klare Nummer 1, die Münchner trafen nur 18-mal.

Durchlässigkeit

Dortmund kassierte zwar ein Gegentor weniger (10) als die Bayern (11), hat aber deutlich mehr Torschüsse zugelassen, die tatsächlich auf das Tor trafen (41) als der Rekordmeister (22). Der kleine Durchhänger der Münchner hat also durchaus etwas mit Pech zu tun. Sinnbildlich ist derzeit jeder Schuss der Gegner ein Treffer.

Zuletzt immer Bayern vorne

Bei den letzten 12 Bundesliga-Duellen im Klassiker der Neuzeit war die Rollenverteilung exakt andersherum: Der FC Bayern war jeweils Tabellenführer, Dortmund der Verfolger.

Neue Rolle

Die beiden Leuchttürme des deutschen Fußballs treffen aufeinander. Dabei ist die Rollenverteilung ungewohnt: Der FC Bayern befindet sich derzeit in der Verfolgerrolle, Borussia Dortmund ist der Spitzenreiter.

Herzlich Willkommen zum Klassiker!

Am Samstag um 18:30 Uhr steht das prestigeträchtige Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München auf dem Programm. Alle Infos zum Topspiel des 11. Spieltags gibt es hier im Liveticker.