Zwischen den Extremen: Großer Jubel nach dem 4:0 gegen Stuttgart bei Choupo-Moting und Neustädter. Große Trauer bei Höwedes nach dem 0:5-Debakel gegen Chelsea
Zwischen den Extremen: Großer Jubel nach dem 4:0 gegen Stuttgart bei Choupo-Moting und Neustädter. Große Trauer bei Höwedes nach dem 0:5-Debakel gegen Chelsea

Der FC Schalke 04 wandert zwischen den Extremen

Köln - Drei Siege in Folge, zuletzt zwei Mal hintereinander vier Tore in einem Spiel erzielt und zur Belohnung der geteilte vierte Rang. Beim FC Schalke 04 läuft es in der Bundesliga wieder wie geschmiert. Wer hätte das nach dem holprigen Saisonstart gedacht?

Eindeutige Ausgangslage

Trotzdem herrscht noch immer Gefühlschaos in Gelsenkirchen. Ein Spiel entscheidet über Wohl und Wehe des Schalker Befindens. Königsblau ist in der Champions League am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im Liveticker) bei NK Maribor zum Siegen verdammt, will man in der Königsklasse überwintern - und muss dabei auf Schützenhilfe des FC Chelsea hoffen (Champions-League-Gruppenphase).

"Darüber mache ich mir jetzt keine Gedanken. Wir schauen mal nach dem Spiel, wie die Lage sein wird", sagt S04-Coach Roberto Di Matteo angesprochen auf das Endspiel in Gruppe G. Dabei sind die Vorzeichen klar:

Gewinnt Schalke in Maribor und im Parallelspiel besiegt der FC Chelsea zuhause Sporting Lissabon, steht Königsblau im Achtelfinale. Alle anderen Konstellationen können getrost vergessen werden, denn sie reichen nicht, um eine Runde weiter zu kommen. Bei einem Unentschieden in Maribor steigt man in die Europa League ab, eine Niederlage würde das Ende der internationalen Saison bedeuten.

Boateng fehlt weiterhin