Wolfsburg - Ein Spiel noch, dann macht die Bundesliga ein letztes Mal vor den Weihnachtsferien Pause. Und für den VfL Wolfsburg steht noch einmal ein ganz besonderer Termin auf dem Plan.

Während Auswärtsreisen nach Dortmund besonders bei den Fans zu den Saisonhighlights zählen, geht es für die Grün-Weißen indes um ein ganz konkretes sportliches Ziel: das Gute aus dem Hertha-Spiel mitnehmen und gleichzeitig alles, was im Heimspiel verkehrt gelaufen ist, abstellen.

"Wir haben gut gespielt, das war in Ordnung. Allerdings haben wir viel zu viele Fehler gemacht. Und wir müssen definitiv besser verteidigen", so Felix Magath, der mit seiner Mannschaft direkt nach dem Auslaufen am Sonntag bereits die Fehler des Spiels analysiert hatte.

Knieprobleme und Erkältung

Nach der Theorie ging es am Dienstag nun wieder an die Praxis. Mit einer Doppelschicht läutete der Cheftrainer die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim Deutschen Meister ein, wobei am Vormittag bei einem intensiven Trainingsspiel der Schwerpunkt klar auf dem Spielerischen lag.

Nicht dabei war erwartungsgemäß der am Meniskus verletzte Srdjan Lakic, auch Thomas Hitzlsperger und Mario Mandzukic standen während der ersten Einheit der Woche nicht auf dem Platz. "Thomas hat leichte Knieprobleme", erläuterte Felix Magath und konnte zumindest für den besten Saisontorschützen Mario Mandzukic schon einmal entwarnen: "Das ist nur eine leichte Erkältung."