Bremen - Werders Ersatztorhüter Richard Strebinger wurde vom Sportgericht des Norddeutschen Fußball-Verbandes mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen belegt. Der 21-Jährige hatte im Regionalliga-Spiel gegen den FC Eintracht Norderstedt nach einer Unsportlichkeit in Form einer „Notbremse" die rote Karte gesehen.

Richard Strebinger wird somit Werders U 23 in den Spielen gegen den VfB Oldenburg (19.10.) und ETSV Weiche Flensburg (26.10.) nicht zur Verfügung stehen. Für die Profi-Mannschaft des SV Werder Bremen darf er frühestens im DFB-Pokal-Spiel gegen den Chemnitzer FC (28.10.) zum Einsatz kommen.