Wolfsburg - Ohne Youngster Maximilian Arnold, aber dafür mit dem zuletzt angeschlagenen Mario Mandzukic, startete die Trainingswoche beim VfL Wolfsburg.

Besonders erfreulich war auch die Rückkehr des Langzeitverletzten Thomas Hitzlsperger. Nach seiner Knieoperation und einer Zwangspause von etwa drei Monaten, konnte der 29-jährige Mittelfeldspieler mit der erneuten Rückkehr auf den Trainingsplatz einen wichtigen Schritt in Richtung Comeback machen.

Zusammen mit Marco Russ und Srjdan Lakic absolvierte Hitzlsperger eine umfangreiche Fitnesseinheit unter der Anleitung von Oliver Mutschler. Ebenfalls ein individuelles Aufbauprogramm mit Kraftübungen und Sprints bewältigten die Neuzugänge Ibrahim Sissoko und Vieirinha. Das letztgenannte Geburtstagkind wurde am Samstag noch mit Problemen im Adduktorenbereich zur Halbzeit ausgewechselt, konnte am Mittwoch aber alle Übungen ohne Schmerzen durchführen.