München - Der 4. Spieltag hält bislang so manche Überraschung parat: Eine fast endlos erscheinende Serie des deutschen Meisters Borussia Dortmund reißt, während zwei Aufsteiger jeweils einen Bundesliga-Rekord aufstellen. bundesliga.de präsentiert die Splitter des 4. Spieltags:

Zuschauer:


  • Im Schnitt sahen an diesem Spieltag 37.330 Zuschauer die Partien - der geringste Wert in der noch jungen Saison.

Serien:

  • Nach saisonübergreifend sieben Pflichtspiel-Niederlagen in Folge ging Hoffenheim erstmals seit über fünf Monaten wieder als Sieger vom Platz (im April hatte es ein 4:0 gegen den HSV gegeben).
  • Hannover kassierte im zehnten Pflichtspiel dieser Saison die erste Niederlage.
  • Der VfB Stuttgart holte aus den ersten vier Spielen nur zwei Punkte - nur ein Mal starteten die Schwaben noch schlechter (99/00, ein Punkt nach vier Spieltagen).
  • Erstmals unter Bruno Labbadia blieb der VfB sechs Pflichtspiele in Folge ohne Sieg - eine so lange Negativserie gab es für die Schwaben letzt Mals in den letzten sechs Spielen unter Jens Keller.
  • Eintracht Frankfurt ist der erste Aufsteiger, der die ersten vier Bundesliga-Spiele alle gewann.
  • Erstmals in ihrer Bundesliga-Historie feierte die Eintracht vier Siege an den ersten vier Spieltagen einer Saison.
  • Düsseldorf ist die fünfte Mannschaft der Bundesliga-Historie, die an den ersten vier Spieltagen einer Saison kein Gegentor kassiert hat.
  • Die Fortuna ist nach Kaiserslautern (97/98) erst der zweite Aufsteiger, der an den ersten vier Spieltagen kein Gegentor kassierte.
  • Freiburg hat in der Bundesliga gegen 33 Vereine gespielt und dabei nur gegen Düsseldorf nie gewonnen (drei Unentschieden und zwei Niederlagen).
  • Saisonübergreifend ist Freiburg seit vier Auswärtsspielen ohne Tor - damit wurde der negative Vereinsrekord eingestellt.
  • Nach zuvor 31 ungeschlagenen Partien kassierte Dortmund die erste Niederlage seit dem 18. September 2011 (1:2 in Hannover).
  • Der HSV feierte seinen ersten Bundesliga-Sieg seit April - sechs Spiele waren die Hamburger zwischenzeitlich sieglos gewesen.
  • Nach zuvor sieben Bundesliga-Spielen ohne Sieg holt Mainz erstmals seit April wieder drei Punkte (4:0 gegen Köln)!
  • Schalke hat die letzten vier Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern alle verloren, zuletzt gab es drei Mal in Folge ein 0:2.
  • Zum achten Mal in der Clubhistorie startete der FC Bayern mit vier Siegen in eine Saison - jetzt gelang das erstmals seit sieben Jahren (05/06 unter Felix Magath).

Tore:

  • Patrick Herrmann hat in der Bundesliga auswärts fünf Tore erzielt, alleine drei davon in Leverkusen (zuvor seinen ersten Bundesliga-Doppelpack beim 6:3 in Leverkusen im August 2010).
  • Erwin Hoffer erzielte das früheste Tor eines Jokers seit April 2005, als Mike Hanke als Einwechselspieler in der 24. Minute bei einem Schalker 4:1 gegen Nürnberg traf.
  • Der HSV erzielte Erstmals unter Thorsten Fink drei Tore in einem Bundesliga-Spiel.
  • Thomas Müller bereitete das 1:0 vor und erzielte beim 2:0 sein viertes Saisontor, damit ist er der beste Torschütze dieser Bundesliga-Saison.
  • Toni Kroos traf erstmals für die Bayern in drei Pflichtspielen in Folge.
  • Emanuel Pogatetz unterlief sein erstes Eigentor in der Bundesliga und das erste eines Wolfsburgers seit drei Jahren (damals war es Alexander Madlung gegen Hannover).

Jubiläen:

  • Hanno Balitsch bestritt sein 300. Bundesliga-Spiel - von allen noch aktiven in der Eliteliga kommen nur Claudio Pizarro und Gerald Asamoah auf mehr Einsätze.
  • Marcel Schäfer bestritt sein 200. Pflichtspiel für den VfL Wolfsburg.
  • Christian Fuchs sah die 100. Gelbe Karte der Saison. Insgesamt ziehen die Referees in dieser Saison seltener Gelb als in der letzten Spielzeit.

Sonstiges:

  • Vier Mal wurden an diesem Spieltag die Punkte geteilt - an den Spieltagen zuvor gab es nie mehr als zwei Unentschieden.
  • Leverkusen hat nach vier Spielen nur vier Punkte auf dem Konto - für Bayer ist es der schlechteste Start seit sechs Jahren.
  • Andre Schürrle trat erstmals im Bayer-Trikot zu einem Bundesliga-Elfmeter an und vergab - von seinen letzten drei Strafstößen in der Bundesliga vergab Schürrle nun zwei.
  • Hannover blieb in der gesamten ersten Hälfte ohne Torschuss - das hatte es bei den Niedersachsen zuletzt im Februar 2003 gegeben (da Mals verlor man 0:3 in Cottbus).
  • Assani Lukimya stand inklusive der Nachspielzeit nicht ein Mal drei Minuten auf dem Platz und kassierte die Rote Karte: Lukimya ist der erste Bremer in der Bundesliga-Historie, der nach so kurzer Einsatzzeit einen Platzverweis bekam.
  • Rafael van der Vaart bereitete zwei Tore vor und feierte seinen persönlich vierten Sieg in Folge gegen den BVB.
  • Die 26 Torschüsse des BVB bedeuten ligaweiten Saisonrekord.
  • Mainz feiert den ersten Saisonsieg und holt Erstmals in der Bundesliga Punkte gegen Augsburg (zuvor zwei Niederlagen)!
  • Junior Diaz stand bei seinem Bundesligadebüt gleich in der Startelf. Er wurde nach Austin Berry (ein Spiel 93/94 für Freiburg) und Juan Cayasso (15 Spiele 91/92 für die Stuttgarter Kickers) zum dritten Spieler aus Costa Rica, der in der Bundesliga zum Einsatz kam.
  • Fürth holte alle vier Zähler in dieser Saison in der Fremde, zu Hause hingegen haben die Franken noch kein Tor erzielt und beide Spiele verloren.