Jürgen Klopp und Borussia Dortmund wurden auf der Jagd nach dem Rekord des Hamburger SV gestoppt - vom HSV
Jürgen Klopp und Borussia Dortmund wurden auf der Jagd nach dem Rekord des Hamburger SV gestoppt - vom HSV
Bundesliga

Zwei Rekorde und ein geplatzter Traum

München - Der 4. Spieltag hält bislang so manche Überraschung parat: Eine fast endlos erscheinende Serie des deutschen Meisters Borussia Dortmund reißt, während zwei Aufsteiger jeweils einen Bundesliga-Rekord aufstellen. bundesliga.de präsentiert die Splitter des 4. Spieltags:

Zuschauer:


    Im Schnitt sahen an diesem Spieltag 37.330 Zuschauer die Partien - der geringste Wert in der noch jungen Saison.

Serien:

    Nach saisonübergreifend sieben Pflichtspiel-Niederlagen in Folge ging Hoffenheim erstmals seit über fünf Monaten wieder als Sieger vom Platz (im April hatte es ein 4:0 gegen den HSV gegeben).
    Hannover kassierte im zehnten Pflichtspiel dieser Saison die erste Niederlage.
    Der VfB Stuttgart holte aus den ersten vier Spielen nur zwei Punkte - nur ein Mal starteten die Schwaben noch schlechter (99/00, ein Punkt nach vier Spieltagen).
    Erstmals unter Bruno Labbadia blieb der VfB sechs Pflichtspiele in Folge ohne Sieg - eine so lange Negativserie gab es für die Schwaben letzt Mals in den letzten sechs Spielen unter Jens Keller.
    Eintracht Frankfurt ist der erste Aufsteiger, der die ersten vier Bundesliga-Spiele alle gewann.
    Erstmals in ihrer Bundesliga-Historie feierte die Eintracht vier Siege an den ersten vier Spieltagen einer Saison.
    Düsseldorf ist die fünfte Mannschaft der Bundesliga-Historie, die an den ersten vier Spieltagen einer Saison kein Gegentor kassiert hat.
    Die Fortuna ist nach Kaiserslautern (97/98) erst der zweite Aufsteiger, der an den ersten vier Spieltagen kein Gegentor kassierte.
    Freiburg hat in der Bundesliga gegen 33 Vereine gespielt und dabei nur gegen Düsseldorf nie gewonnen (drei Unentschieden und zwei Niederlagen).
    Saisonübergreifend ist Freiburg seit vier Auswärtsspielen ohne Tor - damit wurde der negative Vereinsrekord eingestellt.
    Nach zuvor 31 ungeschlagenen Partien kassierte Dortmund die erste Niederlage seit dem 18. September 2011 (1:2 in Hannover).
    Der HSV feierte seinen ersten Bundesliga-Sieg seit April - sechs Spiele waren die Hamburger zwischenzeitlich sieglos gewesen.
    Nach zuvor sieben Bundesliga-Spielen ohne Sieg holt Mainz erstmals seit April wieder drei Punkte (4:0 gegen Köln)!
    Schalke hat die letzten vier Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern alle verloren, zuletzt gab es drei Mal in Folge ein 0:2.
    Zum achten Mal in der Clubhistorie startete der FC Bayern mit vier Siegen in eine Saison - jetzt gelang das erstmals seit sieben Jahren (05/06 unter Felix Magath).

Tore:

    Patrick Herrmann hat in der Bundesliga auswärts fünf Tore erzielt, alleine drei davon in Leverkusen (zuvor seinen ersten Bundesliga-Doppelpack beim 6:3 in Leverkusen im August 2010).
    Erwin Hoffer erzielte das früheste Tor eines Jokers seit April 2005, als Mike Hanke als Einwechselspieler in der 24. Minute bei einem Schalker 4:1 gegen Nürnberg traf.
    Der HSV erzielte Erstmals unter Thorsten Fink drei Tore in einem Bundesliga-Spiel.
    Thomas Müller bereitete das 1:0 vor und erzielte beim 2:0 sein viertes Saisontor, damit ist er der beste Torschütze dieser Bundesliga-Saison.
    Toni Kroos traf erstmals für die Bayern in drei Pflichtspielen in Folge.
    Emanuel Pogatetz unterlief sein erstes Eigentor in der Bundesliga und das erste eines Wolfsburgers seit drei Jahren (damals war es Alexander Madlung gegen Hannover).

Jubiläen:

    Hanno Balitsch bestritt sein 300. Bundesliga-Spiel - von allen noch aktiven in der Eliteliga kommen nur Claudio Pizarro und Gerald Asamoah auf mehr Einsätze.
    Marcel Schäfer bestritt sein 200. Pflichtspiel für den VfL Wolfsburg.
    Christian Fuchs sah die 100. Gelbe Karte der Saison. Insgesamt ziehen die Referees in dieser Saison seltener Gelb als in der letzten Spielzeit.

Sonstiges:

    Vier Mal wurden an diesem Spieltag die Punkte geteilt - an den Spieltagen zuvor gab es nie mehr als zwei Unentschieden.
    Leverkusen hat nach vier Spielen nur vier Punkte auf dem Konto - für Bayer ist es der schlechteste Start seit sechs Jahren.
    Andre Schürrle trat erstmals im Bayer-Trikot zu einem Bundesliga-Elfmeter an und vergab - von seinen letzten drei Strafstößen in der Bundesliga vergab Schürrle nun zwei.
    Hannover blieb in der gesamten ersten Hälfte ohne Torschuss - das hatte es bei den Niedersachsen zuletzt im Februar 2003 gegeben (da Mals verlor man 0:3 in Cottbus).
    Assani Lukimya stand inklusive der Nachspielzeit nicht ein Mal drei Minuten auf dem Platz und kassierte die Rote Karte: Lukimya ist der erste Bremer in der Bundesliga-Historie, der nach so kurzer Einsatzzeit einen Platzverweis bekam.
    Rafael van der Vaart bereitete zwei Tore vor und feierte seinen persönlich vierten Sieg in Folge gegen den BVB.
    Die 26 Torschüsse des BVB bedeuten ligaweiten Saisonrekord.
    Mainz feiert den ersten Saisonsieg und holt Erstmals in der Bundesliga Punkte gegen Augsburg (zuvor zwei Niederlagen)!
    Junior Diaz stand bei seinem Bundesligadebüt gleich in der Startelf. Er wurde nach Austin Berry (ein Spiel 93/94 für Freiburg) und Juan Cayasso (15 Spiele 91/92 für die Stuttgarter Kickers) zum dritten Spieler aus Costa Rica, der in der Bundesliga zum Einsatz kam.
    Fürth holte alle vier Zähler in dieser Saison in der Fremde, zu Hause hingegen haben die Franken noch kein Tor erzielt und beide Spiele verloren.