Hamburg - Momentan haben die Physiotherapeuten des FC St. Pauli nicht wenig zu tun. Am Sonntagmorgen kamen nach dem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Köln zu den bisher schon verletzten und angeschlagen Spielern zwei weitere hinzu.

Fabian Boll (Oberschenkelprobleme) und Bastian Oczipka (Probleme mit der Kapsel im Sprunggelenk) trainierten am Sonntagmorgen nicht mit der Mannschaft. Sie begaben sich in die Hände der medizinischen Abteilung und ließen ihre Blessuren behandeln.