Bremen - Werder trainierte am Montag ohne Verteidiger Naldo und Stürmer Marko Arnautovic. Dem Brasilianer machte noch immer sein Rücken zu schaffen. Schon beim Abschlusstraining am Freitag musste Naldo wegen Rückenproblemen aussetzen. In Wolfsburg konnte er trotzdem auflaufen. "Naldo hat im Stadion trainiert", erklärte Mannschaftsarzt Götz Demanski das Fehlen des Verteidigers. Auch Marko Arnautovic trainierte gesondert. Der Stürmer war am Samstag mit nach Wolfsburg gefahren, wurde aber wegen Adduktorenproblemen nicht in den Kader berufen.

Die übrigen Werderaner absolvierten eine Trainingseinheit auf dem Gelände am Weser-Stadion. Nach der Ansprache von Geburtstagskind Thomas Schaaf, der am Montag 51 Jahre alt wurde, lief sich die erste Elf vom vergangenen Samstag knapp eine Stunde aus. Die Reservisten machten zusammen mit Tim Borowski und Mikael Silvestre ein Übungsspiel.