Filip Daems und Dante von Borussia Mönchengladbach haben sich am Montag (19.1) einer Kernspintomographie unterzogen.

Bei Daems bestätigte sich die in Maspalomas getroffene Diagnose einer Muskelverhärtung an den Adduktoren. Der Belgier soll voraussichtlich am Dienstag wieder ins Training einsteigen.

Auch bei Dante gab es eine Bestätigung der Diagnose: leichter Muskelfaserriss im Oberschenkel. Der Brasilianer absolvierte ein erstes leichtes Lauftraining auf dem Laufband. Bei ihm wird man von Tag zu Tag die Belastung steigern und dann sehen, wann er wieder einsatzbereit ist.