Bayern München muss drei bis vier Wochen auf Kapitän Mark van Bommel verzichten.

Der defensive Mittelfeldspieler zog sich beim Punktspielauftakt am Samstag bei 1899 Hoffenheim (1:1) einen Bruch des großen Zehs am rechten Fuß sowie den Riss einer Fußsehne zu. Das ergab eine Untersuchung am Sonntag bei Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

"Das ist ganz, ganz bitter für mich"

Van Bommel wird sich einer Operation unterziehen. "Das ist ganz, ganz bitter für mich, gerade jetzt, wo die Saison so gut begonnen hat. Aber ich werde so schnell wie möglich zurückkommen und da weitermachen, wo ich begonnen habe", erklärte der niederländische Nationalspieler.

Van Bommel hatte sich in der 80. Minute gegen Neuzugang Anatoliy Tymoshchuk auswechseln lassen müssen.




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!