René Renno, Torhüter beim VfL Bochum 1848, hat sich im Abschlusstraining des VfL in Münster einen Riss des oberen Außenbandes im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Der 29-Jährige fällt nach Auskunft von Vereinsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer voraussichtlich sechs Wochen aus.

Lengsfeld als Ersatz

Es liegt kein Knochenbruch vor und zudem ist keine Operation erforderlich. Die Verletzung geschah ohne gegnerische Einwirkung.

Der gebürtige Berliner absolvierte bisher zehn Bundesligapartien für den VfL Bochum 1848. Für Renno reiste Neuzugang Andreas Lengsfeld nach Münster und wird dort als Ersatztorhüter bei der Partie fungieren.