Hamburg - In der 38. Minute war die Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern für David Jarolim beendet. Der Mittelfeldspieler griff sich an den Oberschenkel und musste ausgewechselt werden.

Nach dem Spiel kam die unangenehme Diagnose für "Jaro": Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. Die Nationalmannschaftspause wird er nun zur Erholung nutzen. Es ist noch nicht klar, ob der Stabilisator im "Rothosen"-Mittelfeld in der kommenden Partie bei Tabelleführer Mainz 05 am 16. Oktober dabei sein kann.