Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern muss für etwa 14 Tage auf Rechtsverteidiger Florian Dick verzichten.

Der 25-Jährige erlitt in der Bundesliga-Partie des FCK beim SC Freiburg einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. Vereinsarzt Ulrich Schmieden bestätigte die nach seiner Auswechslung in der ersten Halbzeit befürchtete Diagnose am Sonntagmorgen.

Der Badener wechselte 2008 vom Karlsruher SC zum Pfälzer Traditionsverein. Er absolvierte bisher zwölf Bundesliga-Spiele für den FCK und den KSC. In der 2. Bundesliga kann er für beide Clubs 146 Spiele und vier Treffer vorweisen.