Der österreichische Nationalspieler glänzt in dieser Saison vor allem mit seinen Freistoßtoren, einen Trumpf den Junuzovic erst in dieser Spielzeit für sich entdeckt hat
Der österreichische Nationalspieler glänzt in dieser Saison vor allem mit seinen Freistoßtoren, einen Trumpf den Junuzovic erst in dieser Spielzeit für sich entdeckt hat
Bundesliga

Junuzovic: "Wir glauben an unsere Siegchance"

Köln - Zlatko Junuzovic gehört zweifelsohne zu den absoluten Leistungsträgern von Werder Bremen. Der Österreicher trug mit seinen Freistoßtoren maßgeblich zum grün-weißen Höhenflug bei.

"Beim Anlaufen habe ich das Gefühl, dass der Ball reinfallen kann"

Im exklusiven Interview spricht der 27-Jährige mit bundesliga.de über seine Freistoßhammer und eine mögliche Zukunft als Werder-Legende.

bundesliga.de: Herr Junuzovic, trotz des derzeitigen Laufs sagen Sie, die Qualifikation für Europa käme für Werder viel zu früh. Warum?

Zlatko Junuzovic: Jeder will Champions League und Europa League spielen, natürlich versuchen wir möglichst gut abzuschließen. Aber wir haben eine sehr, sehr junge Mannschaft, in der viele ihre erste oder zweite Bundesliga-Saison spielen. Vor kurzem waren wir der Abstiegskandidat Nummer 1, ein paar Monate später sind wir plötzlich Europa-League-Aspirant. Da fehlt mir der Zwischenschritt. Wir sind auf einem guten Weg, aber noch nicht reif fürs internationale Geschäft. Die Verantwortlichen und wir als Mannschaft sehen das so, und ich denke die Fans honorieren das.

bundesliga.de: Nichtsdestotrotz ist Bremen im Rennen um die Europa-League-Qualifikation. Im Sommer werden Sie heiraten, dann könnten Sie eine perfekte Saison privat krönen.

Junuzovic: (lacht) Ja, das klingt traumhaft. Der Fußball ist leider kein Wunschkonzert, die Hochzeit haben wir aber glücklicherweise schon organisiert. Sobald wir auch theoretisch nicht mehr absteigen können, werden wir neue Ziele formulieren. Aber bis dahin ist unser einziges Ziel der Klassenerhalt.