Michael Ballack und der FC Chelsea haben einen Stotterstart in die neue Saison der englischen Premier League hingelegt. Erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit erlöste Didier Drogba die "Blues" gegen Hull City mit dem Tor zum 2:1-Zittersieg. Dagegen zeigte der Chelsea-Lokalrivale FC Arsenal durch das 6:1 beim FC Everton brillanten Fußball und schoss sich am Samstag an die Tabellenspitze.

Titelverteidiger Manchester United kam dank eines Treffers von Wayne Rooney zu einem 1:0-Erfolg gegen Aufsteiger Birmingham City. Der Sieg wurde der Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson am Abend noch versüßt. Denn Erzrivale FC Liverpool hatte einen Fehlstart in die Saison, der Vizemeister unterlag bei Tottenham Hotspur 1:2 (0:1).

Ballack zur Halbzeit rein

"Ich weiß nicht, wie lange es dauert, bis sich die Spieler an das Spielsystem gewöhnt haben. Ich hoffe recht bald", kommentierte der neue Chelsea-Teammanager Carlo Ancelotti den Auftakt-"Dreier".

Gleichzeitig kritisierte der Italiener, der den deutschen Nationalmannschaftskapitän Ballack erst mit Beginn der zweiten Halbzeit für John Obi Mikel einwechselte, seine Mannschaft: "Wir müssen uns noch verbessern, es gab Phasen im Spiel, in denen wir nicht gut gespielt haben. Wir haben Fehler gemacht, doch das ist normal." Einen mäßigen Eindruck hinterließ bei den "Blues" Starspieler Frank Lampard.

Drogbas verunglückte Flanke

Das erste Tor der neuen Spielzeit erzielte vor 41.597 Zuschauern an der Londoner Stamford Bridge der Gast. Stephen Hunt staubte nach einer unglücklichen Aktion Mikels in der 28. Minute ab. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Drogba erzielte mit einem Freistoß aus 20 Metern den Ausgleich, und in der Nachspielzeit lupfte er den Ball über Hull-Keeper Boaz Myhill ins Tor - unabsichtlich.

"Es sollte eine Flanke werden. Aber wichtig sind die drei Punkte", sagte der Stürmerstar, der möglicherweise im "Blues"-Sturm bald Unterstützung durch den Argentinier Sergio Agüero bekommt. Laut der spanischen Sportzeitung Marca soll Chelsea dessen Club Atletico Madrid ein hohes Angebot für den 21 Jahre alten Schwiegersohn von Diego Maradona geboten haben.

Beeindruckende "Gunners"

Mit Kombinationsfußball der Extraklasse und dem höchsten Liga-Auswärtssieg seit zehn Jahren ist derweil der FC Arsenal in die Saison gestartete. Die "Gunners" ließen Everton keine Chance und demonstrierten damit eindrucksvoll, dass sie ein Titelanwärter sind. "Die Leute sind vielleicht überrascht, aber schon in der vergangenen Saison haben wir auswärts so viele Tore geschossen wie keine andere Mannschaft. Dennoch: ich sehe immer noch Steigerungspotenzial", sagte Teammanager Arsene Wenger.

Arsenal hatte zuletzt am 24. April 1999 (ebenfalls 6:1 in Middlesbrough) auswärts mit fünf Toren Differenz gewonnen. Dabei hatte Arsenal vor der Spielzeit Torjäger Emmanuel Adebayor an Manchester City verloren.

Im Goodison-Park trauten die Everton-Fans ihren Augen nicht. Bereits zur Halbzeit stand es nach Toren von Denilson (26.), Thomas Vermaelen (37.) und William Gallas 0:3 (41.), und auch danach kannte Arsenal keine Gnade. Cesc Fabregas (48./69.) und Eduardo da Silva (89.) schraubten das Ergebnis auf 6:0, ehe Arsenal den Gastgebern den Ehrentreffer durch Louis Saha (90.) gestattete.

Traum-Einstand für Adebayor

ManCity, das nach einer kostspieligen Einkaufstour den Angriff auf die "Big Four" (Manchester United, FC Liverpool, Arsenal, Chelsea) wagen will, begann die Saison mit einem Auswärtssieg. Adebayor, einer von fünf hochkarätigen Neuzugängen, leitete mit seinem frühen Tor (3.) das 2:0 bei den Blackburn Rovers ein.

Der Togelese Adebayor benötigte in Blackburn 140 Sekunden für sein erstes Liga-Tor für ManCity. Carlos Tevez, vom Stadtrivalen United verpflichtet, wurde eingewechselt, die Neuzugänge Gareth Barry und Kolo Toure standen in der Startformation. Den Endstand stellte Stephen Ireland her (90.).

Die Spiele im Überblick:

Manchester United - Birmingham City 1:0
Tor: 1:0 Rooney (34.)

Tottenham Hotspur - FC Liverpool 2:1
Tore: 1:0 Assou-Ekotto (44.), 1:1 Gerrard (56./FE), 2:1 Bassong (59.)

FC Chelsea - Hull City 2:1
Tore: 0:1 Hunt (28.), 1:1 Drogba (37.), 2:1 Drogba (90.)

Aston Villa - Wigan Athletic 0:2
Tore: 0:1 Martinez (31.), 0:2 Koumas (56.)

Blackburn Rovers - Manchester City 0:2
Tore: 0:1 Adebayor (3.), 0:2 Ireland (90.)

Bolton Wanderers - Sunderland 0:1
Tor: 0:1 Bent (5.)

FC Portsmouth - FC Fulham 0:1
Tor: 0:1 Zamora (14.)

Stoke City - FC Burnley 2:0
Tor:1:0 Shawcross (19.), 2:0 Jordan (33./ET)

Wolverhampton W. - West Ham U. 0:2
Tore: 0:1 Noble (22.), 0:2 Upson (69.)

FC Everton - FC Arsenal 1:6
Tore: 0:1 Denilson (26.), 0:2 Vermaelen (36.), 0:3 Gallas (41.), 0:4 Fabregas (48.), 0:5 Fabregas (69.), 0:6 Silva (89.), 1:6 Saha (90.)