Borussia Dortmund hat das erste von zwei Testspielen während der Länderspielpause locker mit 4:0 (2:0) beim Westfalenligisten DSC Wanne-Eickel gewonnen.

"Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können", sagte Trainer Jürgen Klopp nach der Partie: "Es war ein ordentliches Spiel, und niemand hat sich verletzt." Beste Spieler beim BVB waren der dreifache Torschütze Mohamed Zidan sowie Kevin Großkreutz.

Ziegler mit guter Leistung

Wegen des schlechten Wetters waren leider nur 2.000 Besucher in die Mondpalast-Arena gekommen. Die sahen Chancen auf beiden Seiten, denn der Westfalenligist verkaufte sich sehr ordentlich und stellte BVB-Torhüter Marc Ziegler vor die eine oder andere ernsthafte Prüfung. Auf der anderen Seite hatten die Borussen deutlich mehr als jene vier Chancen, die zu Toren führten.

In der dritten Minute köpfte Barrios eine Großkreutz-Flanke zum 0:1 in die Maschen. Nach einem Foul an Le Tallec verwandelte Zidan den fälligen Elfmeter zum 0:2-Halbzeitstand. Nach der Pause vollendete der Ägypter zunächst einen Alleingang mit einem Gewaltschuss ins Netz (73.), in der Schlussminute lief Zidan abermals allein aufs gegnerische Tor zu, diesmal schloss er technisch gekonnt ab.