Brasiliens Fußball-Idol Zico ist neuer Trainer des russischen Erstligisten ZSKA Moskau.

Der 55-Jährige tritt die Nachfolge des im Dezember entlassenen Waleri Gassajew an. Die erste Hürde für den ehemaligen Nationaltrainer Japans ist die UEFA-Cup-Zwischenrunde im Februar gegen den englischen Premier-League-Club Aston Villa.

Für den neuen Job löste Zico seinen Vertrag beim usbekischen Club FC Bunjodkor Taschkent auf, mit dem er auf Anhieb Meister und Pokalsieger geworden war. Von 2002 bis zur WM 2006 hatte der "weiße Pele" Japans Nationalmannschaft betreut, ehe er zum türkischen Hauptstadtclub Fenerbahce Istanbul wechselte, wo er im Sommer 2008 vom spanischen Europameister-Coach Luis Aragones abgelöst worden war.