Julian Schieber schockt den BVB, Arjen Robben und die Bayern sind gnadenlos, Köln beendet seinen Schalke-Fluch und Paderborn erlebt zwei Elfmeter-Premieren
Julian Schieber schockt den BVB, Arjen Robben und die Bayern sind gnadenlos, Köln beendet seinen Schalke-Fluch und Paderborn erlebt zwei Elfmeter-Premieren
Bundesliga

10 Dinge, die Sie über den 15. Spieltag wissen müssen

Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 15. Spieltag der Bundesliga merken.

1) Spieltag der Spätstarter

25 Tore bekamen die Fans in den Bundesliga-Stadien an diesem Wochenende zu sehen. Die ganzen 90 Minuten der neun Begegnungen musste man dafür allerdings gar nicht ansehen, denn 17 Treffer fielen erst nach dem Pausentee. In Hoffenheim, Augsburg und Bremen klingelte es nach Wiederanpfiff sogar vier Mal.

2) Doppelte Premiere vom Punkt

Der SC Paderborn konnte beim 1:1-Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg gleich zwei Premieren vom Punkt feiern. Zum einen parierte Keeper Lukas Kruse gegen Ivan Perisic seinen ersten Bundesliga-Elfmeter, zum anderen verwandelte Teamkollege Alban Meha auf der Gegenseite den ersten Strafstoß des Aufsteigers im Oberhaus.

3) 21-jährige Durststrecke beendet

4) Rekorde über Rekorde

Mit dem durchaus überraschenden 2:1 hat der 1. FC Köln erstmals seit 21 Jahren wieder beim FC Schalke 04 gewonnen. Damals siegten die Rheinländer übrigens ebenfalls mit 2:1 - allerdings kickten die Königsblauen damals noch im Parkstadion. Die Treffer erzielten Andrzey Rudy und Patrick Weiser für Köln sowie Uwe Scherr für Schalke.

Rekordmeister FC Bayern München bleibt eine Klasse für sich und hat sich mit dem 4:0-Sieg in Augsburg zum 20. Mal die Herbstmeisterschaft gesichert. Zudem ist es die vierte Herbstmeisterschaft in Serie - neuer Rekord in der Bundesliga. Für die vier Tore benötigten Arjen Robben & Co. Bayern nicht einmal 13 Minuten (12 Minuten und 54 Sekunden lagen zwischen dem 1:0 und 4:0). Kann man so machen...

5) Keine Gnade mit dem Ex