In seinen zehn Jahren in der Bundesliga hat Ze Roberto nur in vier Spielzeiten mehr als zwei Saisontreffer geschossen. Gleich zwei Mal ließ es der Mittelfeldspieler des FC Bayern München am vergangenen Spieltag gegen den VfL Bochum klingeln. Für seinen Gala-Auftritt wurde Ze Roberto nun von den bundesliga.de-Usern belohnt.

Bei der Auswertung der offiziellen Wahl zum "Spieler des 7. Spieltags" fielen die meisten Stimmen der bundesliga.dede-User auf den Brasilianer.

Ze Roberto, dem im Trikot von Bayer Leverkusen schon einmal ein "Doppelpack" gelang (beim 9:1-Kantersieg gegen den SSV Ulm in der Saison 1999/2000), gewann die Wertung mit 27 Prozent der Stimmen.

Kuranyi ballert sich auf Platz 2

Beeindruckt hat am 7. Spieltag auch Kevin Kurayni vom FC Schalke 04. Der Nationalstürmer beendete seine Torflaute und schoss beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg beide Treffer. In der Nachspielzeit rettete Kuranyi mit dem Ausgleich den "Knappen" einen Punkt.

Die bundesliga.de-User belohnten den Schalker für seine Leistung und wählten ihn auf Platz 2 (20 Prozent).

Ba setzt sich knapp gegen Träsch durch

Ganz knapp dahinter positionierte sich Demba Ba, der mit zwei Toren den Hoffenheimer Heimsieg über Eintracht Frankfurt (2:1) sicherstellte. Der Stürmer aus dem Senegal vereinte 19 Prozent der Stimmen auf sich.

Ba wiederum gab dem Stuttgarter Christian Träsch hauchdünn das Nachsehen, der in seinem zweiten Bundesliga-Spiel mit einem wunderschönen Treffer auf sich aufmerksam machte. Beim 4:1-Erfolg über Werder Bremen hämmerte der 21-Jährige volley die Kugel zum 2:0 in die Maschen und sammelte 18 Prozent der Stimmen.

Mit Abstand folgten bei der offiziellen Wahl zum "Spieler des 7. Spieltags" der Berliner Schlussmann Jaroslav Drobny (9 Prozent) und Sinan Kaloglu vom VfL Bochum (7 Prozent).