Auch am 5. Spieltag geht es wieder um Rekorde, Serien und Bilanzen
Auch am 5. Spieltag geht es wieder um Rekorde, Serien und Bilanzen
Bundesliga

Zahlenspiele zum 5. Spieltag

München - Die Länderspielpause neigt sich ihrem Ende zu, die Bundesliga-Saison geht weiter. Am Freitag eröffnen Hertha BSC und der VfB Stuttgart den 5. Spieltag.

Und auch an diesem Wochenende stehen in den insgesamt neun Spielen der 5. Runde ein Rekord, zahlreiche Serien und interessante Bilanzen im Mittelpunkt - bundesliga.de präsentiert die Zahlenspiele zum 5. Spieltag:

Nur Meister FC Bayern und Vize-Meister Dortmund haben in dieser Saison noch kein Bundesliga-Spiel verloren. Beide Teams haben auch die besten Tordifferenzen (Tabelle). Am 5. Spieltag empfängt der FCB Hannover 96, der BVB hat ein Heimspiel gegen den Hamburger SV.

Nur fünf Spiele endeten mit einem Unentschieden - nur 1972/73 gab es zu diesem Zeitpunkt noch weniger Punkteteilungen (damals drei). Hoffenheim, Freiburg und Nürnberg haben bereits je zwei Remis auf dem Konto.

22 der 36 Spiele in dieser Bundesliga-Saison gewannen die Heimmannschaften - so viele Heimsiege gab es nach vier Spieltagen zuletzt vor 13 Jahren. Lohnen sich Auswärtsfahrten auch am 5. Spieltag nur bedingt?

Es fielen in dieser Saison schon 121 Tore (3,36 pro Spiel) - so viele Tore gab es zuletzt vor 20 Jahren. Ein 0:0 gab es noch gar nicht. Am 5. Spieltag verspricht die Partie zwischen 1899 Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach ein Spektakel: Nimmt man die bislang acht Spiele beider Teams zusammen, fielen bereits 42 Tore!

Für drei Spieler könnte der 5. Spieltag ein ganz besonderer werden. Manuel Schmiedebach, Jens Hegeler und Havard Nordtveit stehen jeweils vor ihrem 100. Bundesliga-Spiel. Alle drei kamen in der laufenden Saison bislang jedoch ausschließlich als Joker zum Einsatz.