München - Armin Veh wird zum Saisonende die Eintracht verlassen. Am kommenden Samstag kann er einen Jubiläumssieg einfahren. Außerdem jagen die Bayern - mal wieder - einen Rekord und Freiburg feiert die Ligazugehörigkeit. Bremens Elia steht vor einem Jubiläum - die Zahlenspiele zum 24. Spieltag.

Elia: Jubiläum gegen Lieblingsgegner

Eljero Elia steht vor seinem 100. Bundesliga-Einsatz. Nürnberg ist dabei genau der richtige Gegner, schnürte der Niederländer doch die einzigen beiden Doppelpacks seiner Bundesliga-Karriere gegen den "Club" (in der Hinrunde in Bremen sowie am 12. Dezember 2009 für den HSV in Nürnberg).

Bayern auf dem Weg zum nächsten Rekord

Der FC Bayern gewann die letzten 15 Bundesliga-Spiele (alle Bayern-Ergebnisse) und stellte damit den von ihm selbst gehaltenen Rekord ein. 2005 feierte der Rekordmeister unter Felix Magath ebenfalls 15 Siege in Folge, allerdings saisonübergreifend. Innerhalb einer Saison hatte es nie zuvor 15 Siege in Serie gegeben, 16 Erfolge am Stück wären eine absolutes Novum in der Bundesliga-Geschichte.

Xhaka - König der Gelben Karten

Granit Xhaka muss als erster Spieler in dieser Saison zum zweiten Mal eine Gelb-Sperre absitzen. In Braunschweig holte sich der Schweizer seine zehnte Verwarnung ab. Sehen Sie hier, welcher Spieler sich die meisten Gelben Karten in der Bundesliga abgeholt hat (zur Statistik).

Wird Stuttgart einen bundesligaweiten Negativrekord aufstellen?

Stuttgart hat alle sieben Spiele im Jahr 2014 verloren (Ergebnisse). Mit sieben Niederlagen in ein Jahr gestartet, war zuvor nur Hannover 96 (den Niedersachsen passierte das sogar zweimal, 1986 und 2010). Noch nie gab es in der Bundesliga-Geschichte ein Team, das die ersten acht Partien eines Kalenderjahres verlor.

Veh mit Aussicht auf Jubiläumssieg

In Hamburg könnte Armin Veh den 100. Trainer-Sieg seiner Bundesliga-Laufbahn landen. In seinen bislang 256 Bundesliga-Spielen als Trainer fuhr er 46 Siege mit Stuttgart, 20 mit Frankfurt, 16 mit Rostock, elf mit dem HSV und sechs mit Wolfsburg ein.

Freiburg feiert 500. Ligaspiel

Der SC Freiburg gehört mittlerweile zum festen Inventar der deutschen Eliteliga und wird gegen den BVB das 500. Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte austragen.