Taiwo Awoniyi erzielt das 100. Bundesliga-Tor für den 1. FC Union Berlin - © IMAGO / Revierfoto
Taiwo Awoniyi erzielt das 100. Bundesliga-Tor für den 1. FC Union Berlin - © IMAGO / Revierfoto
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 7. Spieltag in Zahlen

Rekord-Joker Nils Petersen feiert sein 250. Bundesliga-Spiel und legt mit dem Sport-Club Freiburg den besten Start in der Bundesliga-Geschichte hin, Taiwo Awoniyi erzielt das 100. Bundesliga-Tor des 1. FC Union Berlin und Andre Silva wird zum treffsichersten Portugiesen der Liga - die Zahlen zum 7. Spieltag.

 >>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

0 - Am 7. Spieltag gab es erstmals in dieser Bundesliga-Saison einen Spieltag ohne Punkteteilung.

1,8 % - Jacob Bruun Larsen erzielte das unwahrscheinlichste Tor des Spieltags (xG-Wert = 0,018).

3 - Stuttgarts Marc-Oliver Kempf und Hoffenheims Jacob Bruun Larsen stellten bereits jetzt mit jeweils drei Bundesliga-Toren neue persönliche Saisonrekorde auf.

5 - Bayer 04 Leverkusen feierte den fünften Pflichtspielsieg in Serie und zog in der Bundesliga nach Punkten mit Spitzenreiter Bayern gleich.

5 - Der VfB Stuttgart stellte diese Saison die torgefährlichste Abwehrreihe der Bundesliga, bereits fünf mal trugen sich die Verteidiger der Schwaben in die Torschützenliste ein.

6 - RB Leipzig hat gegen den VfL Bochum alle sechs Pflichtspielduelle gewonnen (je eines in der Bundesliga und im DFB-Pokal, vier in der 2. Bundesliga).

7 - Eine so frühe 2:0-Führung wie jetzt Borussia Mönchengladbach (nach sieben Minuten) schaffte diese Saison noch keine Mannschaft. Den Fohlen selbst gelang dies zuletzt im Mai 2020, damals bei den von ihrem jetzigen Coach trainierten Frankfurtern.

7 - Krzysztof Piatek erzielte sieben seiner nunmehr zwölf Bundesliga-Tore als Joker. Er ist der erfolgreichste Einwechselspieler in Herthas Bundesliga-Geschichte.

8 - Borussia Dortmund feierte beim 2:1 gegen Augsburg saisonübergreifend den achten Bundesliga-Heimsieg in Folge; so eine Serie war dem BVB letztmals 1994 gelungen (vor 27 Jahren waren es sogar zwölf Heimsiege nacheinander).

9 - Frank Willenborg verteilte bei der Partie Wolfsburg gegen Mönchengladbach neun Karten (acht Gelbe und eine Gelb-Rote) - neuer Saisonhöchstwert in einer Partie.

10 - Koen Casteels wehrte zum zehnten Mal in der Bundesliga einen Strafstoß ab (bei 34 Elfmeter gegen sich) - kein aktueller Bundesliga-Torhüter wehrte sonst so viele Strafstöße ab.

10 - Kevin Trapp stellte in München mit zehn abgewehrten Torschüssen seinen persönlichen Bundesliga-Rekord ein. Darüber hinaus stellte er auch den aktuellen Saisonrekord ein (von Sascha Burchert, 1. Spieltag in Stuttgart und Oliver Baumann, 3. Spieltag beim BVB).

10 - Der BVB kassierte im saisonübergreifend zehnten Bundesliga-Spiel in Folge mindestens ein Gegentor - das ist die längste aktuelle Serie aller Bundesliga-Klubs.

15 - Der SC Freiburg ist nach sieben Spieltagen weiterhin ungeschlagen (vier Siege, drei Remis) und baut seinen Vereinsstartrekord aus. 15 Punkte sind zu diesem Zeitpunkt eine neue Bestmarke für die Breisgauer.

21 - RB Leipzig hat in der Bundesliga noch nie gegen einen Aufsteiger verloren; es gab 18 Siege und 3 Unentschieden.

21 - Eintracht Frankfurt hat erstmals seit fast 21 Jahren wieder ein Auswärtsspiel beim FC Bayern gewonnen; im November 2000 hatte Jan-Aage Fjörtoft den 2:1-Siegtreffer im Olympiastadion erzielt.

25 - Raphael Guerreiro kommt nun bereits auf drei Bundesliga-Saisontore - so oft traf er nach sieben Spieltagen nie zuvor. Insgesamt war es sein 25. Treffer in der Bundesliga. nur zwei Bundesliga-Portugiesen trafen öfter: Hugo Almeida und Andre Silva (beide 42), der im Samstagabendspiel gegen Bochum seinen 42. Bundesliga-Treffer erzielte und damit mit Almeida als Rekord-Portugiese gleichzog.

30 - Nils Petersen erzielte in Berlin mit seiner zweiten Ballbesitzphase das 30. Jokertor seiner Bundesliga-Karriere und baute damit seinen Rekord weiter aus.

30 - Nach zuvor 30 ungeschlagenen Bundesliga-Heimspielen musste sich der FC Bayern München daheim wieder geschlagen geben.

36,6 - Jeremiah St. Juste war mit einen Top-Speed von 36,6 km/h nicht nur der schnellste Spieler der 7. Spieltags, sondern überbot auch Rekordhalter Alphonso Davies und ist somit der schnellste Spieler in der Bundesliga-Geschichte seit Beginn der Datenerfassung 2011.

100 - Manuel Akanji bestritt sein 100. Bundesliga-Spiel.

100 - Taiwo Awoniyi erzielte das 100. Tor für den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga. Auch das 101. ging auf sein Konto. Es war der erste Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.

200 - Thorgan Hazard bestritt sein 200. Bundesliga-Spiel. Als dritter Belgier nach Daniel van Buyten und Koen Casteels erreichte er diese Marke.

200 - Stefan Bell bestritt sein 200. Bundesliga-Spiel, kickte im Oberhaus nur für Mainz. Bell ist nach Nikolce Noveski erst der zweite Spieler in der Historie von Mainz, der die 200er-Marke durchbrach.

236 - In seinem 236. Bundesliga-Spiel bereitete Borussia Mönchengladbachs Keeper Yann Sommer erstmals ein Tor vor und dies war das Bundesliga-Tordebüt von Youngster Joe Scally. Zudem war es die erste Vorlage eines Torhüters seit dem 2. Spieltag der Saison 2020/21. Damals war es Stefan Ortega, der direkt an einem Treffer beteiligt war.

250 - Nils Petersen kam zu seinem 250. Bundesliga-Einsatz.