Robert Lewandowski darf auch am 33. Spieltag für den FC Bayern jubeln - © SVEN HOPPE/POOL/AFP via Getty Images
Robert Lewandowski darf auch am 33. Spieltag für den FC Bayern jubeln - © Stefan Matzke / sampics / Pool
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 33. Spieltag in Zahlen

Lewandowski stellt einen neuen Rekord auf, Weghorst auf den Spuren von Roy Makaay, Musiala jüngster jemals eingesetzter Spieler bei Bayern, Dortmund mit neuer Tormarke - die Zahlen zum 33. Spieltag.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App

2 - Der 1. FSV Mainz 05 hat erstmals in diesem Kalenderjahr zwei Bundesliga-Spiele in Folge gewonnen, durch den 3:1-Sieg gegen Werder Bremen jetzt den Klassenerhalt gesichert.

3 - Lars Stindl gelang bei Mönchengladbachs 3:1-Sieg in Paderborn zum dritten Mal in dieser Saison ein Doppelpack, so viele Doppelpacks waren ihm zuvor nur 2014/15 für Hannover gelungen.

3 - In ihrem zwölften Bundesliga-Jahr qualifizierte sich die TSG Hoffenheim mit dem höchsten Saisonsieg - einem 4:0-Erfolg gegen Union Berlin - nach 2017 und 2018 zum dritten Mal für den Europacup.

3 - Zum dritten Mal in dieser Saison holte Mark Uth einen Elfmeter heraus - alleinige Ligaspitze.

>>> Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

- Nach fünf Heimsiegen am 32. Spieltag waren es nun schon wieder vier, damit wurde in den letzten beiden Runden die Hälfte der Partie von Heimteams gewonnen. So langsam haben sich die Gastgeber scheinbar an die Geisterkulisse gewöhnt.

5 - Zum fünften Mal in den vergangenen acht Jahren sichert sich Borussia Dortmund mit dem 2:0-Sieg in Leipzig die Vizemeisterschaft.

8 - Der BVB gewann alle bisherigen acht Bundesliga-Spiele, in denen Erling Haaland traf.

9 - Der 1. FC Köln ist nach dem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt seit neun Bundesliga-Spielen sieglos (vier Remis, fünf Niederlagen), hat also keines seiner neun Geisterspiele gewonnen. Trainer Markus Gisdol blieb mit einem Verein nie zuvor so lange ohne Sieg.

10 - Der FC Augsburg hat durch das 1:1 bei Fortuna Düsseldorf mit nun 36 Punkten den Klassenerhalt sicher und kann seine zehnte Bundesliga-Saison planen.

11 - Keine Mannschaft kassierte diese Saison mehr Auswärtsniederlagen als Union Berlin (11).

>>> Bist du ein Experte? Jetzt im Tippspiel mitmachen!

13 - Florian Niederlechner erzielte sein 13. Saisontor und stellte damit den Bestwert des FCA für eine Bundesliga-Spielzeit ein; er zog mit Gregoritsch gleich, der 2017/18 ebenfalls 13-mal getroffen hatte.

13 - Nach acht Bundesliga-Spielen holte Bruno Labbadia mehr Punkte (13) als jeder seiner drei Vorgänger dieser Saison auf der Hertha-Bank, zuletzt feierten die Berliner einen 2:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen.

13 - Der SC Paderborn kassierte die 13. Heimniederlage dieser Saison, mehr Heimniederlagen musste noch nie ein Verein in einer Spielzeit hinnehmen (Fürth 2012/13 und Hannover 2015/16 ebenfalls 13 Heimniederlagen).

15 - Der FC Bayern München hat durch das 3:1 gegen Freiburg die letzten 15 Pflichtspiele alle gewonnen und damit einen neuen Vereinsrekord aufgestellt.

15 - Der FC Schalke ist nach dem 1:4 gegen Wolfsburg seit 15 Bundesliga-Spielen sieglos (sechs Remis, neun Niederlagen), baute den Vereinsnegativrekord weiter aus.

15 - Wout Weghorst ist erst der zweite Niederländer, der in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielzeiten mindestens 15 Saisontore erzielte (16 diese Saison, 17 im Vorjahr), zuvor war dies nur Roy Makaay gelungen.

>>> Endspurt der Saison: Das Restprogramm aller Clubs

17 - Jamal Musiala ist jetzt der jüngste jemals eingesetzte Bundesliga-Spieler des FC Bayern (17 Jahre, drei Monate und 25 Tage). Er löst Pierre-Emile Höjbjerg ab.

27 - Die Fohlen holten in dieser Saison auf Fremden Plätzen 27 Punkte, mehr waren es (umgerechnet) zuletzt vor 45 Jahren in der Meistersaison 1974/75 (damals neun Auswärtssiege und fünf Remis).

30 - Wolfsburg stellte mit neun Auswärtssiegen und 30 Auswärtspunkten neue Vereinsrekorde in einer Bundesliga-Saison auf.

31 - Bremen kann maximal noch auf 31 Punkte kommen. Damit steht fest, dass es die schlechteste Saison der Bundesliga-Historie des SV Werder wird.

33 - Robert Lewandowski schrieb Geschichte: Mit jetzt 33 Saisontoren hat er einen neuen Rekord für ausländische Spieler aufgestellt; er löste Pierre-Emerick Aubameyang ab.

41 - Andrej Kramaric bestätigt seinen Ruf als "Mister Rückrunde": 41 seiner 58 Bundesliga-Tore erzielte der Kroate in Rückrunden.

84 - Der BVB hat nun bereits 84 Tore auf dem Konto und hat damit schon einen Spieltag vor Saisonende einen neuen Vereinsrekord aufgestellt.

100 - Jiri Pavlenka erlebte bei seinem 100. Bundesliga-Spiel mit Werder den nächsten Rückschlag im Abstiegskampf.

117 - In dieser Spielzeit gab es bisher insgesamt nur 117 Heimsiege und damit so wenige wie in keiner anderen Spielzeit nach 33 Spieltagen.

350 - Thomas Müller bestritt sein 350. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern München.