Niclas Füllkrug bejubelt seinen ersten Treffer für Werder Bremen nach langer Wartezeit - © Groothuis/Witters/gumzmedia/nordphoto/Pool/Imago Images
Niclas Füllkrug bejubelt seinen ersten Treffer für Werder Bremen nach langer Wartezeit - © Groothuis/Witters/gumzmedia/nordphoto/Pool/Imago Images
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 31. Spieltag in Zahlen

Niclas Füllkrug trifft nach langer Pause wieder für den SV Werder Bremen, Hansi Flick feiert den 25. Sieg im 28. Spiel und Erling Haaland ist der Top-Joker - die Zahlen zum 31. Bundesliga-Spieltag.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

1

Insgesamt fielen diese Saison acht Tore in der 1. Spielminute und außer dem FC Augsburg gelang dies keinem Team mehr als einmal: Für die Fuggerstädter traf Niederlechner beim Saisonstart in Dortmund in den ersten 1. Minute, dann Richter am 8. Spieltag gegen Bayern und nun wieder Niederlechner beim 1:0-Sieg in Mainz.

2

Benjamin Pavard unterlief das zweite Eigentor seiner Bundesliga-Karriere, zuvor passierte ihm das am 9. Dezember 2018 im Trikot des VfB Stuttgart, ebenfalls gegen Mönchengladbach.

3

Eintracht Frankfurt hat die letzten drei Bundesliga-Auswärtsspiele alle gewonnen; zu Hause gab es dagegen aus den letzten vier Partien nur einen Punkt. >>> Spielbericht: SGE dreht Spiel in Berlin

3

Nach der Corona-Pause teilte sich der SC Freiburg in allen drei Gastspielen die Punkte (Wolfsburg, Frankfurt, Leipzig), eine längere Remis-Serie auf des Gegners Platz erlebten die Breisgauer in der Bundesliga noch nie. >>> Spielbericht: 2:2 bei Wolfsburg gegen Freiburg

4

Erstmals seit August 2015 schoss Frankfurt wieder vier Auswärtstore in der Bundesliga (da beim 4:1 in Stuttgart).

5

Es gab an diesem Spieltag schon wieder bereits fünf Auswärtssiege, von den Heimteams gewann nur Rekordmeister FC Bayern München. >>> Spielbericht: Goretzka sorgt für FCB-Sieg

6

Erling Haaland hat seine Verletzungspause nicht beeinträchtigt, in der Nachspielzeit erzielte er sein sechstes Jokertor der Saison; das ist Bundesliga-Spitze. >>> Spielbericht: Später Erfolg für den BVB

6

Gegen keinen anderen Verein erzielte Christian Gentner in der Bundesliga so viele Tore wie gegen Köln (sechs) und in Köln verlor der Routinier noch nie eine Bundesliga-Partie (fünf Siege, vier Remis).

6

Es gab an diesem Spieltag schon wieder sechs Auswärtssiege, von den  Heimteams gewann nur Rekordmeister Bayern München.

7

Der 1. FC Köln ist seit sieben Bundesliga-Spielen sieglos, hat also keines der sieben Geisterspiele gewonnen; für den FC ist dies zugleich die längste Negativserie dieser Saison. >>> Spielbericht: Union schlägt Köln

8

In der Bundesliga hat Wout Weghorst jetzt acht von acht Strafstößen verwandelt, davon vier in dieser Spielzeit.

9

Borussia Dortmund gewann neun der letzten zehn Bundesliga-Spiele und ist mit dieser Ausbeute klar auf Kurs Vize-Meisterschaft.

>>> Bist du ein Experte? Jetzt im Tippspiel mitmachen!

10

RB Leipzig feierte den zehnten Auswärtssieg der Saison und damit so viele wie nie zuvor in einer Bundesliga-Spielzeit. >>> Spielbericht: Olmo-Doppelpack gegen Hoffenheim

11

Insgesamt gab es in bei der Partie Düsseldorf gegen Dortmund nur elf Torschüsse, so wenige in einem Bundesliga-Spiel hatte es zuletzt zwischen Hertha und Hoffenheim im November 2015 gegeben (sogar nur acht, Hertha gewann 1:0).

12

Der SC Paderborn hat keins der letzten zwölf Bundesliga-Spiele gewonnen; das ist für die Ostwestfalen ein neuer Negativrekord.

12

Florian Niederlechner erzielte sein 12. Saisontor und stellte mit dieser Trefferzahl einen persönlichen Bundesliga-Rekord für eine Spielzeit auf.

25

Hansi Flick brauchte bis zu seinem 25. Pflichtspielsieg mit dem FC Bayern nur 28 Spiele; schneller erreichte noch kein Bayern-Trainer diese Marke.

34

RB Leipzig verlor keines der letzten sechs Bundesliga-Gastspiele und holte bereits 34 Punkte von fremden Plätzen, nur die Bayern mehr (35).

91

Der FC Bayern kommt nun auf 91 Tore und stellte damit einen neuen historischen Bundesliga-Rekord nach 31 Spieltagen auf.

100

Jonas Hofmann kam im Spitzenspiel in München zu seinem 100. Bundesliga-Spiel im Fohlen-Trikot.

100

Das 1:1 auf Schalke durch Paulinho war bereits der 100. Bundesliga-Treffer von Bayer Leverkusen unter Peter Bosz. Mit 2,1 Toren pro Spiel hat der Niederländer die beste Bilanz aller Leverkusener Bundesliga-Trainer.

250

Lukasz Piszczek bestritt sein 250. Bundesliga-Spiel für den BVB und half mit, in Düsseldorf die Null zu halten.

273

Niclas Füllkrug bestritt sein erstes Spiel seit dem 14. September 2019, also das erste seit 273 Tagen. Der Stürmer war direkt wieder mit einem Treffer zur Stelle, kommt nun auf drei Tore in fünf Saisonspielen. >>> Spielbericht: Klares 5:1 für Werder in Paderborn