Der VfB Stuttgart bejubelt im 100. Bundesliga-Duell mit dem HSV einen 2:1-Sieg
Der VfB Stuttgart bejubelt im 100. Bundesliga-Duell mit dem HSV einen 2:1-Sieg
Bundesliga

Zahlen des 33. Spieltags

Köln - Bestmarken, Fakten, Serien und mehr - bundesliga.de präsentiert die Zahlen des 33. Spieltags im Überblick:

Bundesliga insgesamt

814 – An den 33 Spieltagen fielen insgesamt nur 814 Treffer, weniger waren es zu diesem Zeitpunkt letztmals 2006/07.

19 – Nur 19 Tore waren es an diesem Spieltag, weniger gab es nur in Runde sechs und 19.

6 – Sechs Heimsiege gab es an diesem Spieltag, mehr Heimerfolge wurden nur am 13. und 23. Spieltag eingefahren (jeweils sieben).

Serien

Jubiläen

19 – Paderborn kassierte zum 19. Mal ein Gegentor in der Schlussviertelstunde – Ligahöchstwert.

12 – Paderborn blieb zum zwölften Mal auswärts torlos und egalisierte damit den historischen Negativrekord (Cottbus 2001/02, Dresden 1991/92 und Oberhausen 1971/72).

7 – Naldo erzielte sein siebtes Saisontor, das ist ein neuer persönlicher Rekord des torgefährlichsten Abwehrspielers der Liga.

500 – In seinem 500. Pflichtspiel für den FC Bayern erzielte Bastian Schweinsteiger sein 44. Bundesliga-Tor; er hat damit jetzt genauso oft getroffen wie Franz Beckenbauer.

100 – Im 100. Bundesligaduell gegen den VfB kassierte der HSV die 37. Niederlage, muss die Schwaben damit in der Tabelle passieren lassen und bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern.

Erneut 100 – Paul Verhaegh bestritt sein 100. Bundesliga-Spiel – er erzielte ein Tor und flog erstmals vom Platz.

Sonstiges

2011– Der FC Bayern verlor erstmals seit Februar 2011 ein Bundesliga-Spiel trotz einer Führung.

78 – Nikolce Noveski war in seinem letzten Heimspiel für die Mainzer mit 78 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler der Partie.