Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 30. Spieltags auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

4 – Schalke kann Rang vier auch rechnerisch nicht mehr erreichen, die Champions League findet nächste Saison ohne Königsblau statt.

1 – Hoffenheim sorgte für den einzigen Auswärtssieg an diesem Spieltag, weniger gab es in dieser Saison nie zuvor.

Serien

37 ½ – Hertha BSC musste nach zuvor sieben ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage hinnehmen. Hertha BSC wartet seit 37½ Jahren auf einen Sieg beim FC Bayern, seit dem 2:0 im Oktober 1977 gab es 16 Niederlagen und vier Remis.

14 – Hannover hat keines der letzten 14 Spiele gewonnen, für die Niedersachsen ist das die zweitlängste Negativserie in der Bundesliga.

8 – Köln blieb im achten Heimspiel in Folge ungeschlagen – sechs dieser acht Spiele endeten mit einem Unentschieden.

Noch einmal 8 – Mönchengladbach feierte den achten Heimsieg in Folge.

6 – Schalke blieb im sechsten Spiel in Folge sieglos, das gab es zuletzt Ende 2012 am Ende der Amtszeit von Huub Stevens – unter Di-Matteo-Vorgänger Jens Keller war S04 also nie so lange ohne Sieg.

5 – Der FC Augsburg kassierte die fünfte Auswärtspleite in Folge innerhalb einer Saison war dies den Fuggerstädtern noch nie passiert.

Noch einmal 5 – Frankfurt kassierte die fünfte Auswärtsniederlage in Folge eine solche Serie war der Eintracht seit über zehn Jahren nicht mehr passiert.

Tore

62 – Im 30. Saisonspiel gelang auch dem HSV als letzter Mannschaft endlich das erstes Kopfballtor der Saison - die 62. Kopfballchance führte durch Lasogga erstmals zum Erfolg.

14 – Mit seinem 14. Saisontreffer überbot Pierre-Emerick Aubameyang seine Ausbeute aus dem Vorjahr (13 Tore).

6 – Daniel Ginczek traf zum sechsten Mal in den vergangenen fünf Partien.

3 – Hoffenheim erzielte erst zum dritten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte ein Tor in der 1. Minute.

Noch einmal 3 – Julian Brandt erzielte sein drittes Saisontor und übertraf damit seine Vorjahrsmarke (zwei Treffer) – der noch 18-Jährige traf mit seiner dritten Ballbesitzphase und das in seinem ersten Rheinderby!

– Der SCP schoss erstmals in einem Bundesliga-Spiel zwei Tore vor der Pause. In der Rückrunde waren es die ersten Paderborner Tore in einer ersten Hälfte.

Jubiläen

1000 – Zum 1000. Mal lag der HSV gegen Augsburg in einem Bundesliga-Spiel in Führung (715 Siege, 190 Remis, 95 Niederlagen).

400 – Der Führungstreffer von Stefan Bell war das 400. Mainzer Bundesliga-Tor.

Sonstiges 

40 – Gegen kein anderes Team feierte Dortmund historisch so viele Bundesliga-Siege wie gegen Eintracht Frankfurt (40).

30 – Die Borussia hat nun 30 Rückrunden-Punkte auf dem Konto – so viele Zähler holte Mönchengladbach im Zeitalter der Drei-Punkte-Regel nie in einer zweiten Saisonhälfte.

21 – Die Bayern blieben zum 21. Mal in dieser Saison ohne Gegentor, stellten damit einen historischen Bundesliga-Rekord ein. Nur sie selbst hatten 2012/13 auch so oft zu null gespielt. Und jetzt hat der FCB noch vier Spiele Zeit, den Rekord zu verbessern.

19 – Manuel Neuer blieb zum 19. Mal in dieser Spielzeit ohne Gegentor, stellte damit den historischen Saisonrekord von Oliver Kahn ein (aus der Spielzeit 2001/2002).

16 – Der VfB Stuttgart bleibt das heimschwächste Team der Liga (nur 13 Punkte aus 15 Heimspielen). In den vergangenen 16 Spielzeiten stieg die heimschwächste Mannschaft immer ab...

14 – Erstmals seit mehr als 14 Jahren endete das Derby zwischen Stuttgart und Freiburg unentschieden.

13 – Im 13. Spiel unter Tobias Welz feierte der HSV den ersten Sieg, die Fuggerstädter kassierten im zwölften Spiel unter dem Referee hingegen die erste Niederlage.

9 – Hoffenheim feierte seine meisten Siege in der Bundesliga gegen Hannover (neun), zuletzt gab es sogar vier Erfolge der TSG am Stück.

– Schon zum achten Mal in dieser Saison punktete Werder nach einem Rückstand, das ist Ligaspitze.

4 – In neun Spielen unter Martin Schmidt feierte der FSV jetzt genauso viele Siege (vier) wie zuvor unter seinem Vorgänger Hjulmand in 21 Partien.

Erneut 4 – Hakan Calhanoglu ist nach Dimitar Berbatov, Pierre Littbarski und Klaus Allofs der vierte Spieler, der in einem Bundesliga-Rheinderby einen Strafstoß vergab.