Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 26. Spieltags auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

10.000.000 – Am Sonntag freute sich die Bundesliga beim Spiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach über den zehnmillionsten Zuschauer in dieser Saison.

4 – Vier Auswärtssiege gab es an diesem Spieltag, mehr waren es in keiner Runde dieser Saison.

Serien

10 – Hannover blieb im zehnten Spiel in Folge ohne Sieg (vier Remis, sechs Niederlagen), für die Niedersachsen ist das die längste Negativserie seit fünf Jahren.

7Eintracht Frankfurt ist zu Hause seit sieben Spielen ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis), auswärts hingegen seit sieben Partien sieglos (zwei Remis, fünf Niederlagen).

Noch mal 7 – Dortmund ist seit sieben Spielen ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis) und feierte in der Rückrunde jetzt einen Sieg mehr als in der kompletten Hinserie.

4 – Seit dem Wiederaufstieg 2013 gewann Hertha BSC einzig gegen den HSV alle vier Spiele und blieb dabei auch jeweils ohne Gegentor.

Tore

101 – in den 26 Saisonspielen der Eintracht fielen zusammen 101 Tore, also im Schnitt fast 4 pro Partie.

1229 – Shinji Kagawa beendete eine torlose Zeit von zuvor 1.229 Minuten.

70 – Nils Petersen wurde zum zweiten Mal im SC-Dress eingewechselt, erzielte dabei in seinen 70 Jokerminuten für Freiburg gleich vier Tore und ist damit der Topjoker der Liga.

2 – Daniel Ginczek schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga, erzielte damit seine 2 Bundesliga-Tore für den VfB und die zugleich die ersten Stürmertore der Schwaben 2015.

6 – Lars Stindl stellte mit sechs Saisontoren einen persönlichen Saisonrekord auf, doch keines der vier Spiele in denen ihr Kapitän traf, gewann Hannover (zwei Remis, zwei Niederlagen).

25Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in Hannover sein 25. Bundesligator, davon markierte er 60 Prozent auswärts.

18 – Keine Mannschaft ist bei ruhenden Bällen so gefährlich wie der SV Werder Bremen. Die Hanseaten trafen in Köln bereits zum 18. Mal nach einer Standardsituation.

Noch mal 18 – Innerhalb von 18 Minuten (63. - 80.) schoss Stuttgart gegen Frankfurt mehr Tore als in den vorherigen acht Heimspielen zusammen (nur zwei)!

Jubiläen

700 – Borussia Dortmund feierte in Hannover ihren 700. Sieg in der Bundesliga. Der BVB ist nach Bayern, Bremen, dem HSV und Stuttgart erst der fünfte Verein, der diese Marke knackte.

100Nils Petersens fügte Augsburg das 100. Auswärtsgegentor der Bundesliga-Geschichte zu.

Sonstiges

360 – Leverkusen ist seit 360 Minuten ohne Gegentor in der Liga, was der Werkself davor zuletzt vor vier Jahren unter Trainer Jupp Heynckes und mit Rene Adler im Tor gelang.

18 – Mönchengladbach gewann erstmals seit auf den Tag genau 18 Jahren auswärts beim Tabellenführer, am 22. März 1997 war das der Borussia in Dortmund gelungen (3:1).

15 – Im 26. Saisonspiel blieb der Hamburger SV schon zum 15. Mal ohne Torerfolg und stellte einen neunen Vereinsrekord auf.

16 – Der HSV verlor erstmals seit über 16 Jahren wieder ein Heimspiel an einem Freitagabend und wie damals passierte dies erneut gegen Hertha BSC (0:4 im Dezember 1998).

17 – Werder holte in der Rückrunde schon genauso viele Punkte wie in der gesamten Hinrunde (jeweils 17).

12 – Mainz teilte bereits zum zwölften Mal in dieser Saison die Punkte – am häufigsten von allen Mannschaften und eingestellter Vereinsrekord für eine komplette Saison.

461 – Paderborn ist seit 461 Minuten ohne Torerfolg.

1 – Leonardo Bittencourt, Cleber Reis und Ermin Bicakcic sahen jeweils ihren ersten Platzverweis in der Liga.

344 – Nach genau 344 Tagen Verletzungspause feierte Jefferson Farfan sein Comeback.

– Der FC Bayern gab zum sechsten Mal in dieser Saison Punkte ab (vier Remis, zwei Niederlagen) und damit schon häufiger als in der kompletten letzten Saison (drei Remis, zwei Niederlagen).

9 – Der FC Schalke 04 kassierte die 9. Saisonniederlage, das ist bereits jetzt eine mehr als in der kompletten letzten Spielzeit.