Während Werder Bremen zum fünften Mal in Folge einen Sieg bejubelt, gibt es für den Hamburger SV und den VfB Stuttgart Dämpfer
Während Werder Bremen zum fünften Mal in Folge einen Sieg bejubelt, gibt es für den Hamburger SV und den VfB Stuttgart Dämpfer
Bundesliga

Zahlen des 21. Spieltags

Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 21. Spieltags auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

1751 – Der Hamburger SV musste in seinem 1751. Bundesliga-Spiel die höchste Niederlage hinnehmen – mit mehr als sieben Toren Differenz hatten die Norddeutschen nie zuvor verloren.  

38 – Mit 38 Toren wurde an diesem Spieltag ein Saisonrekord aufgestellt.  

9 – Zum zweiten Mal in dieser Saison fielen in einer Partie neun Treffer und wie beim Duell zwischen Frankfurt und Stuttgart am neunten Spieltag gewann auch zwischen Leverkusen und Wolfsburg der Gast mit 5:4.   

6 – Die Heimmannschaften feierten sechs Siege, damit wackelt der Saisonrekord vom 13. Spieltag (damals sieben Heimsiege).

0 – Zum dritten Mal in dieser Saison blieb ein Spieltag ohne Unentschieden (zuvor am zehnten und 13. Spieltag).  

Serien

20 – Erstmals seit 20 Jahren startete Werder Bremen mit vier Siegen in eine Rückrunde.   

18 – Im 18. Gastspiel in Leverkusen feierte Wolfsburg den ersten Sieg (zuvor vier Remis, 13 Niederlagen).

10 – Paderborn beendete mit dem Erfolg in Hannover eine Negativserie von zehn sieglosen Spielen.