Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 21. Spieltags auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

1751 – Der Hamburger SV musste in seinem 1751. Bundesliga-Spiel die höchste Niederlage hinnehmen – mit mehr als sieben Toren Differenz hatten die Norddeutschen nie zuvor verloren.  

38 – Mit 38 Toren wurde an diesem Spieltag ein Saisonrekord aufgestellt.  

9 – Zum zweiten Mal in dieser Saison fielen in einer Partie neun Treffer und wie beim Duell zwischen Frankfurt und Stuttgart am neunten Spieltag gewann auch zwischen Leverkusen und Wolfsburg der Gast mit 5:4.   

6 – Die Heimmannschaften feierten sechs Siege, damit wackelt der Saisonrekord vom 13. Spieltag (damals sieben Heimsiege).

0 – Zum dritten Mal in dieser Saison blieb ein Spieltag ohne Unentschieden (zuvor am zehnten und 13. Spieltag).  

Serien

20 – Erstmals seit 20 Jahren startete Werder Bremen mit vier Siegen in eine Rückrunde.   

18 – Im 18. Gastspiel in Leverkusen feierte Wolfsburg den ersten Sieg (zuvor vier Remis, 13 Niederlagen).

10 – Paderborn beendete mit dem Erfolg in Hannover eine Negativserie von zehn sieglosen Spielen.

9 – Köln wartet mittlerweile seit neun Spielen auf einen Derbysieg gegen Borussia Mönchengladbach (drei Remis, sechs Niederlagen).   

5 – Werder Bremen feierte den fünften Sieg in Folge - eine solche Serie war den Bremern zuletzt vor über acht Jahren gelungen.  

Tore

446 – Nach 446 erfolglosen Minuten trafen die Stuttgarter wieder, sie erzielten ihr erstes Tor im Jahr 2015. 

33 – Es könnte einen neuen Torrekord für einen Spieltag geben, aktuell trafen die Teams 33-mal, Bestwert waren bislang 35 Tore in der 13. Runde.

31 – Der HSV kassierte in den letzten fünf Spielen beim FC Bayern München 31 Gegentore (0:6, 0:5, 2:9, 1:3 und 0:8).  

8 – Der FC Bayern gewann zum vierten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte mit acht Toren Differenz, erstmals seit März 1984 (9:0 gegen Offenbach). 

4Bast Dost schoss erst als zweiter Wolfsburger nach Martin Petrov vier Tore in einem Spiel, nutzte dabei all seine vier Torschüsse.

Jubiläen

500 – Thomas Schaaf saß zum 500. Mal als Bundesliga-Trainer auf der Bank und wie bei seinem Debüt am 11. Mai 1999 mit Werder Bremen gab es dabei einen 1:0-Heimsieg gegen Schalke.   

100 – Im 100. Aufeinandertreffen beider Teams in der Bundesliga gewann der FC Bayern zum 59. Mal – 22 Mal gab es ein Unentschieden und 19 Mal einen HSV-Sieg.  

50 – Der FC Augsburg kassierte die 50. Niederlage seiner Bundesliga-Geschichte.   

Sonstiges

45 – Gladbach gewann fünf der letzten sechs Derbys gegen Köln und feierte gegen den Rivalen vom Rhein so viele Bundesliga-Siege wie gegen keinen anderen Verein (45).   

18 – Die Stuttgarter haben nach 21 Spieltagen nur 18 Punkte auf dem Konto – so wenige waren es zu diesem Zeitpunkt nie in der Bundesliga-Historie der Schwaben.

11 – Leverkusen verlor erstmals seit elf Monaten wieder ein Bundesliga-Heimspiel, dementsprechend war es die erste Heimpleite unter Roger Schmidt.  

7 – Schalke kassierte sechs der sieben Saisonniederlagen auswärts, in der kompletten letzten Saison hatten die Königsblauen in fremden Stadien nur fünf Mal verloren.   

5 – Frankfurt gewann bereits fünf Heimspiele in dieser Spielzeit, das sind so viele wie in der kompletten Vorsaison.

– Freiburg feierte im vierten Rückrundenspiel den zweiten Sieg und damit schon genauso viele wie in der kompletten Hinserie.