Köln - Einen Spielzeit voller Rekorde, Highlights und Jubiläen liegt hinter uns. Und wir haben hier für Euch noch einmal die Zahlen der Saison 2017/18 aufgelistet.

1

Mit dem HSV steigt nun auch das letzte Gründungsmitglied der Bundesliga erstmalig ab. Was bislang viel zu kurz kam: Die 2. Bundesliga kann sich wahnsinnig auf eine echte Attraktion freuen. >>> Neuanfang beim Hamburger SV

3

Niklas Süle unterliefen als zweitem Spieler in der Bundesliga (nach Manfred Kaltz) drei Eigentore in einer Saison. Da der Verteidiger gleich in seiner ersten Saison beim FC Bayern Deutscher Meister wurde, wird er die drei Missgeschicke bestimmt schnell vergessen.

3

Beim 4:3-Sieg in Köln punktete der Freiburg erstmals in der Bundesliga nach einem Drei-Tore-Rückstand, Köln verlor erstmals nach einer Drei-Tore-Führung.

4

Niclas Füllkrug und Luka Jovic sind die Topjoker der Bundesliga mit jeweils vier Treffern als Einwechselspieler.

4

Jupp Heynckes war zum vierten Mal Trainer des FC Bayern, kein anderer Trainer coachte so oft eine Mannschaft.

6

Der höchste Sieg der zurückliegenden Saison war ein 6:0. Dieses Ergebnis gab es in gleich drei Partien: Bayern gegen Hamburg am 26. Spieltag und Bayern gegen Dortmund sowie Hoffenheim gegen Köln am 28. Spieltag.

6

Der FC Bayern wurde zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister – Rekord!

7

Jordan Torunarigha musste am 17. Spieltag in der 7. Minute mit glatt Rot vorzeitig unter die Dusche - es war der schnellste Platzverweis der Saison.

8

In den torreichsten Spielen der Saison fielen jeweils 8 Tore. Die gab es beim legendären Revierderby Dortmund gegen Schalke am 13. Spieltag und Hannover gegen Leverkusen in Runde 17 (jeweils 4:4), sowie Hertha gegen Leipzig in Runde 34 (2:6).

Video: 97 Minuten Revierderby-Wahnsinn

8

Franck Ribery feierte seine achte Deutsche Meisterschaft als Spieler - das ist Bundesliga-Rekord, gemeinsam mit Scholl, Kahn, Lahm und Schweinsteiger. >>> Franck Ribery ist der Rekord-Meister

8

Auch Jupp Heynckes feierte seinen achten Meistertitel (vier Mal als Spieler, vier Mal als Trainer). Außer den oben genannten Spielern wurde sonst nur Udo Lattek (acht Mal als Trainer) mindestens acht Mal Meister. >>> Rekordmann Jupp Heynckes in Zahlen

9

Es gab 20 Eigentore (in der Saison davor 16) – darunter auch das 1000. der Bundesliga-Geschichte. >>> Die kuriosesten Missgeschicke der Bundesliga-Historie

10

Zehn Spieler verpassten in dieser Saison keine Bundesliga-Minute, die vier Feldspieler Naldo (S04), Matthias Ginter (BMG), Benjamin Pavard (VFB) und Christian Günter (SCF) sowie die sechs Torhüter Koen Casteels (WOB), Timo Horn (KOE), Jiri Pavlenka (SVW), Ron-Robert Zieler (H96), Lukas Hradecky (SGE) und Oliver Baumann (TSG).

10

Es wurden zehn Dreierpacks geschnürt, zwei Mal Finnbogason, zwei Mal Lewandowski, Aubameyang, Petersen, Füllkrug, Kramaric sowie die beiden einzigen lupenreinen Hattrick-Torschützen der Saison Kevin Volland und Max Kruse.

Video: Die Kruse-Show gegen Hannover

12

Werder Bremen blieb in allen 12 Heimspielen unter Florian Kohfeldt ungeschlagen – kein anderer Werder-Trainer blieb zu Beginn seiner Amtszeit so lange ohne Heimniederlage.

13

Die 13 Saisontore von Michael Gregoritsch sind neuer Augsburger Vereinsrekord in der Bundesliga.

14

Top-Vorbereiter der Bundesliga ist zum ersten Mal in seiner Karriere der Münchner Thomas Müller mit 14 Torvorlagen. >>> Die besten Vorlagengeber

15

Der FC Bayern gewann am 19. Spieltag sein 15. Bundesliga-Spiel in Folge gegen Werder Bremen. Eine solche Serie gab es in der Geschichte der Bundesliga nie zuvor bei einer Paarung.

16

Den jüngsten Spieler der Saison setzte der 1. FC Köln ein, Yann Bisseck debütierte noch als 16-Jähriger (drei Tage vor seinem 17. Geburtstag) als jüngster Spieler der Kölner Bundesliga-Geschichte.

17

Robert Lewandowski verwandelte am 23. Spieltag seinen 17. Bundesliga-Strafstoß in Folge und stellte damit den Rekord von Jörg Butt ein.

17

Der 17-jährige Fiete Arp war der jüngste Torschütze der Saison (zwei Treffer für den HSV), mittlerweile ist er 18 Jahre alt.

20

Claudio Pizarro traf im Trikot des 1. FC Köln am 4. März 2018 im 20. Kalenderjahr in Folge in der Bundesliga.

Video: 20 Tore in 20 Jahren von Pizarro

20

Vedad Ibisevic erzielte am 11. Spieltag nach 20 Sekunden das schnellste Tor der Saison. Es war das 1:0 für die Hertha in Wolfsburg , die Partie endete mit 3:3.

28

Der FC Bayern wurde zum 28. Mal Deutscher Meister (davon 27. im Bundesliga-Zeitalter).

29

Robert Lewandowski wurde mit letztlich 29 Treffern zum dritten Mal in seiner Karriere Torschützenkönig in der Bundesliga. >>> Die Torschützenliste der Bundesliga

34

Alfred Finnbogason erzielte am 2. Spieltag nach 34 Sekunden das schnellste Tor der Augsburger Bundesliga-Geschichte.

36

Die torreichsten Spieltage gab es mit 36 Treffern am letzten Spieltag der Hin- und Rückrunde (17. & 34. Spieltag).

39

Claudio Pizarro war mit 39 Jahren der älteste eingesetzte Spieler und der älteste Torschütze der Saison.

40

In den Partien Köln gegen Leipzig (7. Spieltag) und Stuttgart gegen Köln (8. Spieltag) gab es in dieser Saison die meisten Torschüsse (40). Köln verlor beide Partien mit 1:2.

43

Es gab 43 Platzverweise (23 Gelb-Rote und 20 Rote Karten), das sind 14 weniger als letzte Saison. Zudem zeigten die Schiedsrichter 1009 Gelbe Karten (im Vorjahr waren es noch 1.143).

50

Kai Havertz bestritt am 30. Spieltag sein 50. Bundesliga-Spiel. Mit 18 Jahren und 307 Tagen wurde er zum historisch jüngsten Spieler mit 50 Einsätzen in der Bundesliga.

73

Jupp Heynckes ist mit 73 Jahren der älteste Meistertrainer der Bundesliga-Geschichte und der erste Ü70er.

93

Die Schiedsrichter zeigten 93 Mal auf den Punkt, 25 Strafstöße wurden verschossen (16 Mal parierte dabei ein Keeper).

101

Es fielen 101 Jokertore (in der Saison davor 124).

106

Robert Lewandowski ist mit inzwischen 106 Bundesliga-Toren der erfolgreichste ausländischen Torschütze des FC Bayern München.

Video: Darum ist Lewandowski so stark

200

Hamburg musste als erster Club der Bundesliga-Geschichte die 200. Heimniederlage in der Bundesliga einstecken.

203

Dennis Diekmeier blieb in seinen 203 Bundesliga-Einsätzen ohne Tor. Er überholte am 2. Spieltag den bisherigen Rekordhalter Markus Schuler (182 Spiele ohne Tor).

337

Naldo wurde am 20. Spieltag mit seinem 337. Bundesliga-Spiel Rekord-Brasilianer der Bundesliga (er überholte Ze Roberto). >>> Schalke-Star Naldo krönt sich zum Rekord-Brasilianer

500

Hamburg und Stuttgart feierten jeweils ihren 500. Heimsieg in der Bundesliga.

500

Jupp Heynckes feierte am 12. Spieltag seinen 500. Bundesliga-Sieg (Spieler und Trainer).

855

Es fielen 855 Tore (in der Saison davor 877).

1000

Kevin Akpoguma schrieb mit seinem Eigentor beim 0:3 in Hamburg Bundesliga-Geschichte, es war das 1000. der Bundesliga-Historie.

1038

Jupp Heynckes erlebte als Spieler und Trainer 1.038 Bundesliga-Spiele – Rekord.

62.239

In der Saison 2017/18 wurden 62.239 Zweikämpfe geführt. Davon führte der Hamburger SV die meisten (7.540) und der FC Bayern die wenigsten (6.187) aller Bundesligisten. Die Bayern weisen allerdings die beste Zweikampfbilanz auf (54 Prozent gewonnen). >>> Stats: Die besten Zweikämpfer der Saison