Hamburg - Freundlich und unaufgeregt kommt HSV-Star Zé Roberto daher. Wie immer. Doch dieser Tage ist der 36-jährige Brasilianer noch ein wenig gelassener als sonst.

Der Grund ist klar: "Mit Erfolg geht alles besser", sagt er und verweist auf die beiden gewonnene Rückrundenspiele. "Im Moment passt es einfach untereinander", beschreibt der Mittefeldstratege die Stimmung im Team.

"Fitter als im Herbst"

Und auch der Brasilianer selbst fühlt sich so gut wie lange nicht. "Ich bin fitter als noch im Herbst", verrät er. Die intensive Vorbereitung hat auch bei ihm angeschlagen. Dazu haben ihm die zwei Wochen in seiner Heimat gut getan. "Die Zeit über Weihnachten war wichtig für mich", erklärt er.

Dem dreifachen Familienvater dienen die gemeinsamen Erlebnisse mit seinen Lieben wie ein Ladegerät. Angebote von anderen Vereinen hat Zé Roberto gleich zu Beginn des Jahres eine Absage erteilt. "Für mich war von Anfang an klar, dass ist meinen Vertrag beim HSV erfüllen möchte". Ob er auch über den Sommer hinaus an der Elbe bleiben wird, das steht noch nicht fest. Und Zé Roberto möchte sich mit einer Entscheidung auch noch Zeit lassen. "Ich kann frühestens erst Ende März/Anfang April etwas dazu sagen. Im Moment gilt meine volle Konzentration der Mannschaft und unseren gemeinsamen Zielen".

"Alles ist möglich"

Doch wohin tendiert er? "Ich kann nicht sagen, ob ich hier bleibe, oder nach Brasilien zurück möchte, oder in die USA. Alles ist möglich", möchte sich Zé keiner Möglichkeit verschließen. Bei der Entscheidung wird vor allem wichtig sein, wie fit er sich selber fühlt. Keinen Einfluss soll dagegen die Tabellenplatzierung mit dem HSV haben. "Das spielt keine Rolle", so Zé.

Dennoch möchte er diese Saison noch etwas erreichen: "Wir haben eine große Chance, weiter nach oben ranzukommen", sagt der Linksfuß. Sein Traum ist es, mit dem HSV doch noch die Champions League Plätze anzugreifen. Doch auch die Europa Legaue wäre ihm recht. "Hauptsache europäisch", sagt er und macht sich auf dem Weg ins Trainingszentrum. Genauso unaufgeregt wie er gekommen ist.