Köln - Am Mittwochnachmittag ist der japanische Neuzugang Yuya Osako am Geißbockheim eingetroffen. Der Stürmer wurde bei strahlendem Sonnenschein der versammelten Presse vorgestellt.

Aufgrund seiner WM-Teilnahme mit Japan erhielt der Neuzugang des 1. FC Köln, Yuya Osako zunächst Sonderurlaub, um sich für seine Aufgabe beim FC zu regenerieren. Am Mittwochnachmittag ist der Japaner am Geißbockheim vorgestellt worden und präsentierte erstmals sein rot-weißes FC-Trikot mit der Rückennummer 13. Der 1. FC Köln sei eine große Chance meint Osako: „Der Verein hat sich sehr um mich bemüht, ich hatte sofort ein gutes Gefühl.“ Mit dem 1. FC Köln in der Bundesliga zu spielen ist eine zusätzliche Motivation für den Stürmer: „Ich will hier den nächsten Schritt gehen, mich weiterentwickeln. Der Verein hat mir genau zum richtigen Zeitpunkt ein Angebot gemacht.“ Das WM-Aus in der Vorrunde sei natürlich eine Enttäuschung gewesen, doch nun freue er sich auf die Bundesliga-Saison mit dem 1. FC Köln. 

Für die Fotografen hielt der Japaner dann den Ball hoch, ließ sich mit Kölns Cheftrainer Peter Stöger fotografieren. Vor dem Konkurrenzkampf im Team sei ihm nicht bange: „Im Fußball ist Konkurrenz ganz normal, und ich will mich hier durchsetzen. Aber über allem steht der Erfolg der Mannschaft. Hierbei möchte ich natürlich auch helfen, indem ich Tore schieße.“